Professionelles kosmetisches Microneedling im Institut: Erfahrungen mit dem Beauty-Trend

Bei den Stars und Sternchen im schönen Hollywood gehört es schon längst zur Beauty-Routine. Viele gehen ohne die Behandlung gar nicht mehr außer Haus. Auch bei uns ist es bereits in aller Munde. Die Rede ist von der Behandlung des kosmetischen Microneedlings. Alles über die Behandlungsmethode liest du hier.

Eine Frau bekommt eine Microneedling Behandlung mit dem Pen

Was ist kosmetisches Microneedling und wie läuft die Behandlung ab?

Kosmetisches Microneedling kann mit einem Handroller oder einem elektrischen Pen erfolgen. Die Wirkung ist wissenschaftlich nachgewiesen. Die Kombination mit Radiofrequenzanwendungen im Wechsel mit kosmetischem Microneedling oder auch in einer Behandlung ermöglicht zum einen die Verdichtung an der Oberfläche und zum anderen eine Gewebestimulation in der Tiefe. Diese Radiowellen erzeugen während der Anwendung eine Wärmeentwicklung. In Kombination oder im Wechsel ergibt sich so eine sehr gute Effizienz.

Behandlungsablauf kosmetisches Microneedling:

  1. Das zu behandelnde Hautareal wird zuerst gründlich gereinigt.
  2. Danach wird Hyaluronsäure mit einem auf das Hautproblem abgestimmten Wirkstoff aufgetragen.
  3. Mithilfe der nur in Epidermis einwirkenden Aufsätzen werden Zellreihen auseinander geschoben. Die Haut reagiert unverzüglich mit einem Reparaturmechanismus, verdichtet sich und wird fester, straffer und feinporiger. Zu bemerken ist, dass eine Behandlung mit dem elektrischen Pen deutlich gleichmäßiger und nahezu schmerzarm ist im Vergleich zum Handroller.
  4. Abschließend wird eine beruhigende, kühlende Maske aufgetragen, um die Oberfläche zu versiegeln und entstandene Wärme zu minimieren.

Die Intensität der Pins kann individuell, jeweils abhängig vom Behandlungsareal, durch die Kosmetikerin eingestellt bzw. ausgewählt werden. Ein wichtiger Parameter zur Auswahl der Intensität ist eine vorher gehende Hautanalyse, bei der die Hautdicke und Hautelastizität der Kundin ermittelt wird. So genügt bei einer sehr feinen Haut zum Beispiel schon eine Intensität von 0,2 mm um eine Stimulation der Kollagenbildung zu erzielen. So dringen die Pins nur tief genug in die Haut ein, um die Produktion von Kollagen sowie Elastin anzuregen und Falten entgegenzuwirken. Insbesondere lässt kosmetisches Microneedling die Epidermalbarriere als natürliche Schranke der Haut unberührt. Durch die sehr kleinen Kanäle, die entstehen, nimmt die Haut spezifische Seren tiefer auf, welche die Behandelnde nach der Behandlung aufträgt.

  • EIn Needling-Pen

Was braucht die Haut nach der Behandlung?

Nach der Behandlung mit dem Pen muss die Haut nachbehandelt werden. SKINthings hat zu diesem Zweck das Produkt Essence Lifting Booster entwickelt. Dieses ist nach dem Abschluss der kosmetischen Needlingbehandlung zur Durchfeuchtung mit Hyaluron und Beruhigung durch Panthenol bestens geeignet. Zur weiteren Kühlung wird das Moisturizing Tonic empfohlen. Es wird auf den Lifting Booster aufgesprüht. Angereichert mit Vitaminen und Immunglobulinen füllt das Tonic die Feuchtigkeitsspeicher der Haut und lässt sie frisch und prall wirken. Es ist zudem eine perfekte Fixierung von Mineral Pudern und eine herrliche Erfrischung für zwischendurch.

Wann erfolgt die Anwendung mit Pen?

Empfehlenswert ist kosmetisches Microneedling vor allem zur Penetrationsunterstützung von Wirkstoffkonzentraten, bei Problemhaut oder bei ersten Anzeichen von Falten, einem erschlafften Bindegewebe oder anderen unliebsamen Begleiterscheinungen im Laufe des Lebens. Während der Behandlung wird die oberste Hautschicht so stimuliert, dass die Bildung von Kollagen und Elastin gefördert wird. Dadurch soll die Haut schon nach der ersten Faltenbehandlung viel straffer, fester, jünger und frischer aussehen.

Hauptsächlich kommt, wie bereits erwähnt, kosmetisches Microneedling gegen Gewebsschwäche und Fältchen im Gesicht zur Anwendung, die Erfahrung zeigt aber, dass die Methode auch bei anderen ästhetischen Problemen angewandt werden kann:

  • Großporigkeit im Gesicht
  • zur Oberflächenglättung im Gesicht
  • schlaffes Gewebe beziehungsweise Haut
  • Falten im ganzen Gesicht beziehungsweise kleine Fältchen
  • leichte Rötungen, oberflächliche Pigmentverschiebungen

Je nach der Hautbeschaffenheit beziehungsweise je nach Hautproblem werden unterschiedlich viele Behandlungen empfohlen, um das bestmögliche Ergebnis mit der Methode des professionellen kosmetischen Microneedlings im Institut zu erzielen.

Fakten: Wissenswertes zum Thema kosmetisches Microneedling

Je nach Hautbeschaffenheit beziehungsweise Hautproblem wird eine Behandlungspause von mindestens zwei Wochen bis maximal sechs Wochen empfohlen. Es entstehen grundsätzlich keine Ausfallzeiten. Die Haut kann jedoch, vor allem im Gesicht, bis zu zwei Tagen gerötet sein. Nach der Behandlung sollten kein cremiges Make-up oder Concealer aufgetragen werden. Die Verwendung von atmungsaktiven Mineral Powdern ist jedoch möglich.

Man spürt bereits nach der ersten Behandlung erste Ergebnisse: eine Straffung und Festigung des Gewebes. Das endgültige Ergebnis hängt natürlich von der Ausgangssituation ab und welche Kombitherapien (zum Beispiel Radiofrequenz) durchgeführt werden.

Der Körper reagiert auf die Behandlung bereits nach kurzer Zeit: neues Kollagen und Elastin werden ausgeschüttet. Dies stärkt nicht nur das Bindegewebe, sondern auch das Hautbild verschönert sich. Das Kollagen im Bindegewebe hat die Aufgabe, dieses zu festigen. Elastin sorgt, wie der Name bereits andeutet, für eine gute Elastizität. Die Erfahrung zeigt, dass dieses Zusammenspiel die verschiedensten Hautprobleme (Falten, Pigmentverschiebungen, Unebenheiten auf der Hautoberfläche) schon nach wenigen kosmetischen Micro-Needling Sitzungen verschwinden lässt.

Die Kosten dieser kosmetischen Behandlung können stark variieren. Durchschnittlich kostet eine Sitzung, welche 60 bis 90 Minuten dauert, rund 150 bis 200 Euro. Du möchtest dir selbst ein kosmetisches Micro-Needling Gerät anschaffen? Dann musst du ebenfalls mit etwa 300 Euro rechnen. Jedoch handelt es sich dann um die einmalige Anschaffung und der Pen kann beliebig oft benutzt werden, man muss nur die Aufsätze austauschen. Handroller hingegen sind nach ca. fünf bis zehn Anwendungen stumpf und nicht mehr geeignet. Hier ist zudem eine sorgfältige Desinfektion nach jeder Anwendung zwingend erforderlich.

Was sind die Vorteile des professionellen kosmetischen Microneedlings im Institut?

Aufsätze mit kleinen Spitzen auf dem Pen bringen bei regelmäßiger Anwendung gute Ergebnisse. Neben schönerer Haut gibt es zahlreiche weitere Vorteile:

  • verfeinert Poren
  • Verfeinerung des ganzen Hautbildes
  • Verjüngung der Haut
  • Ausgleich beziehungsweise Auffüllung von Oberflächenvertiefungen
  • erschlafftes Hautgewebe strafft sich
  • die Haut wird dichter und in sich fester

Gibt es ein Risiko?

Das kosmetische Microneedling im Institut darf nicht angewandt werden bei:

  • Hautkrebs – bitte beim geringsten Zweifel vom Hautarzt die Unbedenklichkeit einer Erscheinung abklären lassen
  • allen Hauterkrankungen im Allgemeinen
  • infektiöse oder entzündliche Hauterkrankungen
  • akutem Herpes
  • Lupus
  • Neigung zu Urticaria
  • Neigung zu perioraler Dermatitis ggf. diese Partien einfach aussparen
  • Rheuma
  • Rosacea
  • Nach IPL Behandlungen – hier bitte ca. drei Monate warten
  • Nach Schälkuren – hier bitte ca. drei Monate warten
  • Strahlen oder Chemotherapie

Die Stimulation beim professionellen, kosmetischen Needling im Institut mit einem elektrischen Pen im Gegensatz zu einem Handroller nur leicht zu spüren. Rötungen gleich nach dem kosmetischen Microneedling sind völlig normal, klingen aber spätestens nach ein bis zwei Tagen völlig ab. Du solltest in den ersten Tagen nach einem kosmetischen Microneedling auf Saunabesuch oder intensive Sonnenbäder verzichten.

Kann man das kosmetische Microneedling selbst durchführen?

Ja, auch zu Hause lässt sich kosmetisches Microneedling durchführen. Allerdings sind einige Dinge zu beachten:

  • Roller immer sorgfältig desinfizieren
  • den elektrischen Pen mit nur leichtem Druck aufsetzen und gleichmäßig über das Gesicht gleiten. Nach der Anwendung den Aufsatz entsorgen.

Im Anschluss an die Behandlung die Haut mit viel Feuchtigkeit versorgen, wie z. B. mit dem SKINthings Essence Lifting Booster, der gleichzeitig die Haut nachhaltig beruhigt. Zum Abschluss etwas leichte Emulsion auftragen. Bitte keine zu reichhaltigen Cremes oder gar Öle für zwei bis drei Tage nach dem kosmetischen Microneedling verwenden! Auf Peelings nach dem kosmetischen Needling für einige Tage verzichten, um die Haut nicht zusätzlich zu strapazieren.

Der Experte dahinter
Heike Schnitzler

Schnitzler Heike

Heike Schnitzler hat mit SKINthings in Düsseldorf (Deutschland) eine wirklich wirkungsvolle Behandlungsmethode und Produktlinie für kosmetisches Microneedling entwickelt.