Putzen mit einfachen Hausmitteln: Wie kannst du Putzmittel selber machen?

Spülmittel, Badreiniger, Glasreiniger, WC-Reiniger, Allzweckreiniger und noch viele andere Haushaltsreiniger tummeln sich in unseren Schränken und Regeln. Das ist doch klar, denkst du jetzt vielleicht, denn immerhin möchtest du in einem sauberen Haushalt leben. Doch diese Vielzahl an chemischen Reinigern belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch unser Geldbörserl. Wie du schon mit einigen wenigen Hausmitteln umweltfreundliche Putzmittel selber machen kannst, erfährst du hier. 

Auf einer Arbeitsfläche befinden sich unterschiedliche Putzmittel

Ganz einfach Putzmittel selber machen: Welche Zutaten braucht man?

Industriell erzeugte Reinigungsmittel sind für gewöhnlich regelrechte chemische Keulen. Diese mehr oder weniger giftigen Putzmittel entfernen zwar Schmutz, doch das passiert meist auf Kosten von Gesundheit und Umwelt. Außerdem wird nur allzu gerne suggeriert, dass man zum Putzen von Küche, Badezimmer und Co. nur bestimmte Produkte verwenden sollte.

Kein Wunder also, dass die meisten von uns viel Geld in dutzende Plastikflaschen mit chemischem Inhalt investieren, um ihre Wohnung sauber zu halten. Doch das geht auch anders. Denn kluge Putzfeen sollten zukünftig auf Hausmittel wie Natron, Zitronensäure, Essig, Soda und Kernseife setzen. Aus diesen günstigen und umweltfreundlichen Zutaten kann man im Handumdrehen Putzmittel selber machen, die eine tolle Alternative zu herkömmlichen Reinigern darstellen.

DIY-Putzmittel aus Liebe zur Umwelt

DIY Sets für Reinigungsmittel sind eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen chemischen Reinigern aus dem Supermarkt. Im Set sind einfache Hausmittel enthalten, die man für selbstgemachte Putzmittel braucht, unteranderem: Essig, Zitronensäure, Soda, Natron und Kernseife. Darüber hinaus dürfen sich Freunde von DIY-Reinigern über Spülmaschinensalz sowie auch Aloe Vera- und Limette-Essenzen für einen angenehmen Duft freuen. In dem Set sind auch neben den notwendigen Zutaten für selbstgemachte Reinigungsmittel auch Tiegel und Flaschen zum Abfüllen sowie Etiketten zum Beschriften zur Verfügung.

Überzeuge dich selbst von der Wirkkraft der selbstgemachten natürlichen Reiniger und probiere gleich eines unserer einfachen Rezepte für DIY-Putzmittel aus!

Rezepte: Natürliche Haushaltsreiniger schnell und einfach herstellen

Ein Allzweckreiniger ist ein toller Haushaltshelfer, der vielseitig einsetzbar ist. Doch wusstest du, dass du den Alleskönner in Haushalts-Angelegenheiten mit unseren einfachen Tipps selber herstellen kannst? Nachfolgend findest du gleich zwei leicht umsetzbare Rezepte für einen günstigen, umweltfreundlichen und wirkungsvollen DIY-Allzweckreiniger.

1. Natron-Allzweckreiniger

Wer sauber wohnen möchte, der muss selbstverständlich regelmäßig putzen. Was würde sich hierfür besser eignen, als ein selbstgemachter Universalreiniger auf Natron-Basis? Das ist unser Rezept für einen universellen Allzweckreiniger (zirka 200 ml):

  • 1 TL Natron-Pulver
  • 1 TL Kernseife (gerieben oder Seifenflocken)
  • 200 ml warmes Wasser
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl (optional)
  • einen kleinen Topf und einen Schneebesen zum Umrühren
  • eine Sprühflasche

Fülle das Wasser in den Topf und gibt die Kernseife hinzu! Erhitze beides langsam und rühre immer wieder mit dem Schneebesen um! Sobald sich die Kernseife aufgelöst hat, kannst du die Flüssigkeit zum Abkühlen beiseite stellen. Füge anschließend die restlichen Zutaten hinzu und rühre nochmals ausgiebig um! Nun kannst du den fertigen Allzweckreiniger in die vorbereitete Sprühflasche füllen.

Ein Allzweckreiniger steht auf einem Regal in der Küche

2. Universalreiniger auf Essig-Basis

Wer gerade kein Natron griffbereit Zuhause liegen hat, der kann alternativ dieses Rezept für einen natürlichen und günstigen Essig-Allzweckreiniger ausprobieren. Essig ist ein tolles Haushaltsmittel, das mühelos Schmutz, Kalk und Fett entfernt. Darüber hinaus kann Essig dank seiner desinfizierenden Wirkung auch Keime und Bakterien abtöten. Das sind die Zutaten für den DIY-Essig-Universalreiniger (zirka 200 ml):

  • 15 g Essig-Essenz (80%ig)
  • 200 ml Wasser
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl (optional)
  • eine Sprühflasche

Gib alle Zutaten nacheinander in die vorbereitete Putzmittelflasche! Schüttle die Flasche solange, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht!

Anwendung von selbstgemachten Allzweckreinigern

Du kannst das natürliche Putzmittel zum Reinigen von allen möglichen Gegenständen und Oberflächen verwenden. Achte darauf, die Flasche vor dem Putzen gut zu schütteln! Nachdem du den Allzweckreiniger auf die entsprechenden Flächen aufgetragen hast, lässt sich der Schmutz in der Regel ganz einfach mit einem Putzlappen oder Schwamm entfernen.

Tolle Idee für ein selbstgemachtes Spülmittel

Sei es nun zum Abwaschen des dreckigen Geschirres oder zum Abwischen von schmutzigen Oberflächen, Spülmittel ist wohl eines der wichtigsten Reinigungsmittel überhaupt. Genauso häufig wie man das vielseitig einsetzbare Putzmittel benutzt, muss man es für gewöhnlich auch nachkaufen. Dabei kann sich schon einmal schnell die eine oder andere Plastikflasche ansammeln, was natürlich alles andere als ideal für einen nachhaltigen Zero-Waste-Lifestyle ist.

Einfaches Rezept für ein Geschirrspülmittel

Aus Liebe zur Umwelt lohnt es sich jedenfalls, ein natürliches Reinigungsmittel für den täglichen Gebrauch herzustellen. Alles, was du für ein DIY-Spülmittel (zirka 200 ml) brauchst, sind folgende Hausmittel:

  • 1 TL Natronpulver
  • 1 EL Waschsoda (alternativ können auch 50 ml einer neutralen Flüssigseife benutzt werden)
  • 200 ml Wasser
  • ein paar Tropfen ätherisches Öl (optional)
  • eine alte Spülmittelflasche

Zur Herstellung des natürlichen Reinigungsmittels bedarf es nur weniger Schritte. Nimm zunächst die vorbereitete Spülmittelflasche zur Hand und gibt einen Teelöffel Natron hinein! Dann füge einen Esslöffel Soda beziehungsweise die neutrale Flüssigseife hinzu! Gieße die Mischung mit der abgemessenen Wasser-Menge auf! Für einen guten Geruch kannst du nun optional etwas Duftöl deiner Wahl beimengen. Damit das günstige Spülmittel seine volle Reinigungskraft entfalten kann, solltest du es vor Gebrauch gut schütteln.

Eine Frau wäscht Geschirr mit selbst gemachtem Spülmittel

Wie kannst du ein Pulver für die Geschirrspülmaschine selber machen?

Für die Herstellung eines Geschirrspülmittels der Marke Eigenbau benötigst du wenig Zeit und kannst zugleich eine Menge Geld sparen. Außerdem handelt es sich hierbei um einen ökologischen Haushaltsreiniger, der ohne Unmengen an Chemikalien auskommt. Diese Hausmittel brauchst du für das DIY-Pulver (reicht zirka für zwei Spülgänge):

  • 1 TL Natronpulver
  • 2 EL Waschsoda
  • 2 EL Zitronensäure
  • ½ TL Spülmaschinensalz

Vermische alle Zutaten in einem geeigneten Gefäß miteinander! Damit du ein hochwertiges Pulver erhältst, solltest du die Mischung unbedingt trocken lagern. Für sauberes Geschirr benötigst du zirka ein bis zwei gehäufte Teelöffel des Pulvers pro Maschinenladung. Wie viel Spülmaschinenpulver du tatsächlich brauchst, hängt aber nicht zuletzt von der Menge und dem Verschmutzungsgrad des Geschirres sowie auch von der Wasserhärte ab.

Unser Tipp: Bist du auf der Suche nach einem natürlichen Klarspüler? Kein Problem, denn handelsüblicher Haushalts-Essig bringt dein Geschirr zum Strahlen.

In einer Spülmaschine befinden sich saubere Weingläser