Alleskönner Aprikosenkernöl: Wirkung Haut sanft und unvergleichlich

Wenn es um frisches Aussehen und eine strahlende, jugendliche Haut geht, hat die Natur so einiges zu bieten. Ein wahrer Alleskönner ist das Aprikosenkernöl. Es ist vielseitig einsetzbar und kommt unter anderem als Massageöl, in der Aromatherapie oder als Badezusatz zur Anwendung. Aprikosenkernöl gilt als einer der wirkungsvollsten Pflanzenöle für die Haar- und Hautpflege. Welche Wirkung Aprikosenkernöl auf die Haut hat, wie es eingesetzt wird und wie das Öl hergestellt wird erfährst du hier.

Aprikosenkernöl wirkung haut

Welche Wirkung hat Aprikosenkernöl auf die Haut?

Die Vorteile des Aprikosenkernöls liegen darin, dass es schnell in die Oberfläche der Haut einzieht und ihr die für sie so wichtige Feuchtigkeit zukommen lässt. Zusätzlich Effekt: Die Haut wird weich, geschmeidig und glänzend.

Des Weiteren ist das Öl reich an Vitamin A, welches für ein ebenmäßiges Hautbild sorgt. So können auch kleine Fältchen schnell geglättet werden. Wer unter unreiner Haut leidet, wird dank des Vitamins ebenfalls eine Besserung erkennen. Fehlt dem Körper Vitamin A, so ist das durch eine trockene und schuppige Haut sichtbar. 

Ein ebenfalls in der Naturkosmetik sehr wichtiger Baustein ist das Vitamin E. Aprikosenkernöl kann dazu beitragen, dass geschädigte Haut repariert wird und sorgt zusätzlich für mehr Spannkraft. Aufgrund seiner hohen Fettlöslichkeit, kann es in die Hornhaut eindringen und dort gespeichert werden.

Weitere Wirkungsweisen von Vitamin E:

  • spendet der Haut Feuchtigkeit
  • schützt sie vor schädlichen Umwelteinflüssen
  • der Wundheilungsprozess wird unterstützt
  • die Narbenbildung wird reduziert
  • wirkt entzündungshemmend

Der Inhaltsstoff Vitamin B ist hautschützend und fördert das Wachstum der Talgdrüsen. So können die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut angekurbelt werden. Prozesse des Zellwachstums und der Zellteilung können so ohne Probleme ablaufen. Dies gilt übrigens nicht nur für unsere Haut, auch unsere Haare profitieren davon. Erhält der Körper nicht genügend Vitamin E, äußert sich das durch besonders schuppige Haut.

Aprikosenkernöl wirkung haut
Anzeige

Für welchen Hauttyp ist das Öl geeignet?

Vor allem Personen, die unter trockener Haut leiden, profitieren von der positiven Wirkung des Aprikosenkernöls. Jedoch können auch alle anderen Hauttypen Produkte mit Aprikosenkernöl bedenkenlos anwenden. Aber Achtung: Das Öl enthält einen hohen Gehalt an essentiellen Fettsäuren, welche es schnell schlecht werden lässt. Daher wird für kosmetische Zwecke meist raffiniertes Aprikosenkernöl genutzt. 

Pickel oder Mitesser beziehungsweise Hautirritationen, Rötungen oder unreine Haut werden durch die im Öl enthaltene Linolsäure erfolgreich bekämpft. Aber auch zur Linderung von leichtem Sonnenbrand oder für empfindliche und feuchtigkeitsarme Haut kann es eingesetzt werden.

Die Experten von Duftkuchl haben eine Pflegeserie entwickelt, welche mit den Inhaltsstoffen Aprikosenkernöl, Mandelöl, Avocadoöl und Jojobaöl überzeugen. Die Creme "Hautpflege I" ist für alle Hauttypen geeignet und hat einen hohen pflegenden Anteil, welcher trockener und empfindlicher Haut zugutekommt. Die Creme "Hautpflege II" ist speziell für trockene und spröde Haut geeignet. Der dezente Duft von Marzipan gibt ein zusätzlich angenehmes Hautgefühl.

Aprikosenkernöl wirkung haut

Wie wird Aprikosenöl hergestellt?

Ursprünglich stammt der Baum der Aprikose aus China und wurde vor über 5.000 Jahren kultiviert. Dank der Römer haben wir auch in Europa unsere Freude an dem Baum. Erntezeit ist im Juli. Zunächst werden die frischen Aprikosen getrocknet und danach die Steine (Kerne) entfernt. Aprikosenöl entsteht in minutiöser Handarbeit. Die gewonnenen Steine müssen ebenfalls getrocknet und anschließend geknackt werden. Sie erinnern sehr stark an Mandeln. Die Qualitätskontrolle erfolgt ebenfalls in Handarbeit. Fehlerhafte und angebrochene Kerne haben im Herstellungsprozess nichts zu suchen. 

Das Aprikosenkernöl wird durch Kaltpressung gewonnen. Eine längere Haltbarkeit wird durch Raffination erwirkt. Das heißt, dass das Öl entschleimt sowie einer Entsäuerung und einer Dämpfung unterzogen wird. Diese Prozesse können entweder chemisch oder physikalisch erfolgen. Letztere gilt jedoch als die aufwendigere Methode. Zwar war früher die chemische Raffination weit verbreitet, doch trotz des aufwendigen Prozesses gewinnt die physikalische Variante immer mehr an Beliebtheit. Vorteile sind: weniger Chemikalien und weniger Abwasser und das freut die Umwelt. Zusätzlich kann mehr Öl aus dem physikalischen Prozess entstehen und das freut die Wirtschaft. Ein Abfallprodukt der Variante kann für die Herstellung von Tiernahrung benutzt werden.

Aprikosenkernöl wirkung haut

Weitere Anwendungsgebiete

Aprikosenkernöl wird dank seiner wertvollen Inhaltsstoffe nicht nur für Kosmetika verwendet, sondern findet auch weitere Anwendungsmöglichkeiten:

  • In der Medizin: Dank des Inhaltsstoffes Amygdalin kann Aprikosenkernöl verschiedene Arten von Krebs vorbeugen. Es wird sehr oft als Ergänzungstherapie eingesetzt. Zusätzlich wirkt es besonders gut bei Depressionen, Durchfall sowie bei der Entzündung der Schleimhäute. Das Vitamin B17 senkt den Bluthochdruck. Die entzündungshemmende Wirkung des Öls kann bei Arthritis eingesetzt werden. Auch zur Stärkung des Immunsystems, bei Erkältungen und bei Grippe hat es sich als sehr hilfreich erwiesen.
     
  • In der Ernährung: Das Aprikosenkernöl eignet sich hervorragend als Nahrungsergänzungsmittel, da seine positiven Inhaltsstoffe den Körper mit Vitaminen und ungesättigten Fettsäuren versorgt. Der angenehme Geschmack ist übrigens auch nicht zu verachten. Es eignet sich besonders gut als Salatöl oder als Zutat bei Süßspeisen. Weniger geeignet ist es zum Braten und Kochen. Durch die antioxidative Wirkung des Vitamins E können freie Radikale auf natürlichem Weg aus dem Körper gespült und der Stoffwechsel angeregt werden. 
     
  • In der Pflege: Auch unsere Haare profitieren von dem wertvollen Öl. Da es eine leichte Textur besitzt, wirkt es glättend und schützt die Haarspitzen. Besonders geeignet ist es für trockenes Haar, da es Feuchtigkeit spendet, ohne zu beschweren. Die Haare werden leicht kämmbar, indem du einige Tropfen Aprikosenöl nach dem Waschen in die Haare einmassierst. Auch für Kinder ist es wunderbar geeignet. Aber bitte sparsam anwenden, damit das feine Kinderhaar nicht fettig wirkt.
     
  • Als Make-up Entferner: Augen Make-up lässt sich sehr angenehm und einfach mit Aprikosenkernöl entfernen. Gib einfach eine kleine Menge auf ein Wattepad und verwende es wie jeden anderen Make-up Entferner. Bei stärkerem und lang anhaltendem Make-up kann man mit dem Öl die Haut vorbehandeln, bevor das eigentliche Reinigungsprodukt zum Einsatz kommt. Für eine unreine Haut empfiehlt es sich übrigens auch, vor dem Auftragen der eigentlichen Gesichtspflege, etwas Öl als Serum zu verwenden.
     
  • In der Armomatherapie: Der an Mandel erinnernde, süßliche Duft spielt eine maßgebliche Rolle beim Einsatz in der Aromatherapie. Ob als Badezusatz in der äußerlichen Anwendung oder bei der innerlichen Anwendung (Inhalation) - das Öl wirkt stimulierend. So kann es auch perfekt bei Massagen angewandt werden. Der Körper entspannt sich und der Kopf wird frei. So profitiert der gesamte Organismus vom Aprikosenöl. Zusätzlich unterstützt es das Blut- und Verdauungssystem, damit Schadstoffe besser aus dem Körper transportiert werden können. 
Eine Frau hält Aprikosen auf Ihre Haut
Der Experte dahinter
Thomas Schlager, Duftkuchl, Sollenau

Schlager Thomas

Frei nach dem Prinzip „Aus der Natur und mit der Natur“ stellt das Team rund um Thomas Schlager, Inhaber und Geschäftsführer von Duftkuchl, Parfum, Raumbeduftung, Seifen, und Kosmetika her.