Mit Ayurveda Immunsystem stärken geht so einfach – Experten-Podcast mit Dr. Wolfgang Schachinger

Gerade in herausfordernden Zeiten ist ein starkes Immunsystem besonders wichtig. Unser Immunsystem hat die Aufgabe, uns vor Viren und anderen Keimen zu schützen. Ist es stark, kann es diese abwehren, ohne dass Krankheiten überhaupt ausbrechen. Wie du mit Ayurveda dein Immunsystem stärken kannst, erfährst du hier.

Warum sollte ich gerade jetzt mit Ayurveda mein Immunsystem stärken?

„Das Coronavirus ist ein neuer Keim, der sich derzeit auf unserer Welt ausbreitet. Unser Immunsystem ist darauf noch nicht vorbereitet“, weiß Allgemeinmediziner und Ayurveda-Spezialist Dr. Wolfgang Schachinger. Ein schwaches Immunsystem kann davon überrollt werden. Jedes Frühjahr kommen mit der Grippewelle ähnlich neue Keime auf uns zu. Daher ist es besonders wichtig, auf starke Abwehrkräfte großen Wert zu legen und das Immunsystem zu stärken.

Es ist eine Folge der Evolution, dass immer neue Virus- und Bakterienarten auf unserer Welt auftreten. HIV, Vogelgrippe oder SARS sind Beispiele für solche neuen Spezies, die unsere Menschheit vorher noch nicht kannte. Die Anforderung an unser Immunsystem ist es, sich an die ständig ändernden Bedingungen so schnell wie möglich anzupassen. „Wir sind den neuen Situationen also nicht schutzlos ausgeliefert. Unser Immunsystem passt sich immer wieder an. Außerdem ändert sich die Immunkraft mit dem Jahreszyklus“, weiß Dr. Schachinger.

Mit Ayurveda kann das Immunsystem gestärkt werden.

Ojas: Wie kann ich mit Ayurveda das Immunsystem stärken?

Unser Immunsystem muss sich im Sommer an die Hitze, im Herbst an die Kälte und im Frühjahr an das neu aufkeimende Leben anpassen. Es ist ein Zyklus, der sich ständig wiederholt. Das Frühjahr „testet“ unser Immunsystem jedes Jahr auf das neue.

Wenn Nahrung aufgenommen und verdaut wird, wird diese in Körpersäfte und -gewebe umgewandelt. Passiert diese Umwandlung vollständig, entsteht eine Substanz, die im Ayurveda als „Ojas“ bezeichnet wird. Ein gesättigtes „Ojas“ ist das Zeichen vollkommener Gesundheit. Es macht uns glücklich und verleiht uns ein strahlendes Aussehen. Das Immunsystem ist vital, Haut und Schleimhäute sind widerstandsfähig. Wir sind kreativ, bei vollem und klarem Bewusstsein, und spüren inneres Glück.

Ojas produzieren wir vor allem dann, wenn unser Körper nicht mit Stress und zu schwerer Nahrung überlastet wird. Die große Rolle, die Wohlbefinden für unser Immunsystem spielt, wird durch die moderne Glücksforschung bestätigt. „Gesundheit ist das Ergebnis unseres eigenen Glücks und nicht umgekehrt“, weiß Dr. Schachinger. Wichtig ist es auch, die Angst als schlechten Begleiter abzuschütteln, denn Angst kann das Immunsystem schwächen. Wir sollten uns vor allem in schwierigen Zeiten mehr mit positiven als negativen Dingen beschäftigen.

Gesundheit ist das Ergebnis unseres eigenen Glücks.
Anzeige

Webinar „Winterfit“

Aktuell zur derzeitigen Situation gibt es von Dr. Schachinger das Webinar „Winterfit“. „Wir müssen die Krise jetzt dazu nutzen, uns neu zu orientieren und ein gesundheitsförderndes Verhalten zu entwickeln“, so Dr. Schachinger. In diesem Seminar lernst du, deinen Alltag so aufzubauen, dass du im Rhythmus der Natur lebst und auch richtig isst und durch Heilkräuter und Entschlackung dein Immunsystem aufbaust.

Die Regenerationswoche, durch die du von Dr. med. Valeria Schachinger und Dr. med. Wolfgang Schachinger geführt wirst, kannst du jederzeit starten. Die beiden Ayurveda-Spezialisten vermitteln dir dabei wertvolles Wissen und Übungen zu Themen rund um dein Wohlbefinden und dein Immunsystem.

Wie kann Ernährung das Immunsystem stärken?

Bei der Ernährung ist es nicht nur wichtig, gesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen, sondern dem Verdauungssystem auch die Zeit zu geben, die Nahrung zu verdauen und zu assimilieren. Nur wenn wir genügend Zeit dazu haben, können gute Körpersäfte und ein starkes Immunsystem aufgebaut werden.

Wichtig sind mehrere Stunden Pausen zwischen den Mahlzeiten. Wir sollten mit dem nächsten Essen warten, bis sich ein kräftiges Hungergefühl einstellt. Wer zwischen den Mahlzeiten zu oft zu Snacks, süßen Getränken oder Kaffee greift, verhindert, dass sich überhaupt ein Hungergefühl einstellen kann.

Frische Kräuter und Wildkräuter werten das Essen auf. Darin sind die Informationen der aufkeimenden Natur enthalten. Brennnessel, Bärlauch oder Brunnenkresse eignen sich im Frühjahr besonders gut, um das Immunsystem zu stärken. Es gibt auch Nahrungsergänzungsmittel, die dazu beitragen, das Immunsystem gut zu rüsten.

Am Abend sollte man eher leicht essen. Suppe oder Brot mit einem vegetarischen Belag eignen sich dafür besonders“, so Dr. Wolfgang Schachinger. In den drei Stunden zwischen dem Abendessen und dem Schlafengehen sollte nur noch Wasser oder Tee getrunken werden. Chips, Schoko, Alkohol oder Ähnliches sind tabu.

Rasayanas sind Kräuterzubereitungen, die unsere Ojas nähren.

Welche Nahrungsergänzungsmittel können das Immunsystem stärken?

In der Ayurveda-Medizin gibt es Kräuterzubereitungen, die "Ojas" nähren können, die sogenannten Rasayanas. Sie sind in der Lage, die Vitalität zu steigern. Eines dieser Mittel ist beispielsweise Amrit Kalash. Zweimal täglich ein Teelöffel dieser Paste stärkt das Immunsystem und hält uns in Balance.

Süßholz soll antiviral wirken. „Man könnte beispielsweise einen Süßholz-Tee kochen, oder einen Vata- oder Pitta-Tee verwenden, in dem Süßholz enthalten ist“, so Dr. Schachinger. In halbstündlichen und stündlichen Abständen schluckweise getrunken, befeuchtet er die Schleimhäute und kann dazu beitragen, das Andocken von SARS-Keimen zu verhindern.

Frische Heilkräuter, wie Bärlauch und Schnittlauch, besitzen ebenfalls antivirale Wirkung.

Vitamin D, Vitamin C und Zink gehören zu den wichtigsten Nahrungsergänzungsmitteln, die Lunge und Selbstheilungskräfte unterstützen. Wichtig ist es aber dabei in jedem Fall, einen Arzt zu konsultieren und diese Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel in der richtigen Dosis zu sich zu nehmen.

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.

Der Experte dahinter
Ayurvedaarzt Dr. Wolfgang Schachinger

Schachinger Wolfgang, Dr.

Mit Achtsamkeit die Gesundheit stärken lautet die Devise von Dr. med. Wolfgang Schachinger, Arzt für Allgemein- und Ayurvedamedizin sowie Leiter im „Haus der Gesundheit“ in Ried im Innkreis.



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören