Wie funktioniert ein Gesichtstraining gegen Falten?

Mit zunehmendem Alter verliert die Haut an Elastizität und Spannkraft. Die Schwerkraft zieht sie regelrecht nach unten und hängende Wangen sowie Doppelkinn sind die unschönen Folgen davon. Daher finden sich unzählige Anti-Aging-Produkte in Werbung und Drogeriemärkten, damit Frau ihr jugendliches Aussehen wiedererlangt. Auch der Trend zu Schönheitschirurgie und Botox hält an. Doch Sie müssen sich nicht gleich unters Messer legen, damit Sie Ihre Alterserscheinungen loswerden: Gesichtstraining gegen Falten ist effektiv, nimmt wenig Zeit in Anspruch und ist noch dazu „for free“. Wir zeigen Ihnen, wie’s funktioniert!

Eine Frau hat keine Falten im Gesicht

Anleitungen zum Gesichtstraining: Übungen gegen Falten

Das Gesichtstraining gegen Falten lässt sich ganz leicht in den Alltag integrieren und nimmt nur wenig Zeit in Anspruch – jede Übung dauert nur einige Sekunden.

Tipp: Achten Sie auf Regelmäßigkeit! Das Training ist zwar nicht aufwendig, wirkt jedoch umso effektiver, je konstanter es durchgeführt wird.

Wir zeigen dir Übungen für

  • die Stirn
  • den Mundbereich
  • die Augen
  • die Wangen und das Kinn

Übung gegen Stirnfalten

Auch gegen Falten auf der Stirn gibt es sehr effektive Übungen.

  1. Für eine glatte Stirn legen Sie die Hände quer auf die Stirn, sodass sich die Finger in der Mitte berühren.
  2. Sie sollen leicht auf die Stirnhaut drücken, damit bei der Übung keine Faltenbildung entstehen kann.
  3. Spannen Sie die Stirnmuskeln an – ziehen Sie sie also nach oben!
  4. Die Spannung etwa 10 Sekunden aufrecht halten, dann entspannen!
  5. Wiederholen Sie die Übung ein paarmal!

Anleitung gegen Falten im Mundbereich

Diese Übung soll helfen, die Falten rund um die Lippen und den Mundbereich zu glätten:

  • Breit lächeln und dabei die Lippen fest aufeinanderpressen!
  • Sie sollten nun eine Spannung im Bereich der Mundwinkel spüren.
  • Einige Sekunden halten, dann lösen.
Eine Frau macht Gesichtstraining gegen Falten

Gesichtstraining gegen Augenfalten

Gegen Augenfältchen und Krähenfüße kann diese Übung überzeugen:

  • Legen Sie Zeigefinger und Daumen wie eine Brille um die Augen – das heißt, die Zeigefinger liegen etwa auf den Augenbrauen!
  • Nun die Haut sanft nach oben und unten schieben, die Augen weit aufreißen, schließen und zum Abschluss blinzeln!
  • Den Durchgang ein paarmal wiederholen!

Gesichtsgymnastik für den Bereich Wangen und Kinn

Wangen: Die Wangen mit Luft aufblasen, die Luft von einer Seite zur anderen hin und her schieben und danach mit dem Finger leicht auf die Wangenoberfläche klopfen.

Kinn: Formen Sie eine Faust und legen Sie diese unter das Kinn. Den Unterkiefer leicht öffnen und fest gegen die Faust drücken. Die Spannung bis zu zehn Sekunden halten, dann entspannen.

Was bewirkt ein Gesichtstraining gegen Falten?

Über 50 Muskeln sind für unseren Gesichts- und Nackenbereich zuständig. Doch im Alltag kommen manche dieser gar nicht richtig zum Einsatz. Andere wiederum strapazieren wir zu viel – beispielsweise durch Augen-Zusammenkneifen bei blendender Sonne. Je älter wir werden, desto mehr nimmt die Kollagen- und Elastin-Produktion ab. Die Folge: Unsere Haut verliert an Elastizität. Kneifen wir daher unsere Augen permanent zusammen oder runzeln die Stirn, dauert es länger, bis reifere Haut wieder an ihre ursprüngliche Stelle zurückgleitet.

Durch Gesichtsgymnastik soll die Durchblutung der Gesichtsmuskulatur angeregt und der Lymphfluss stimuliert werden. Das Fitness-Training fürs Gesicht soll außerdem die Produktion von Elastin und Kollagen begünstigen und somit das Bindegewebe festigen. Die Übungen eignen sich prinzipiell für alle Bereiche des Gesichtes: Augen, Stirn, Wangen, Lippen und Doppelkinn. Alles was man dazu benötigt, sind seine Finger.

Tipp: Gesunde Ernährung kann das Gesichtstraining zusätzlich unterstützen!