Bewusstsein verändern – wie kann das funktionieren? Experten-Podcast mit Christiane Brand

Selten sind uns die Grenzen unseres eigenen Lebens und Bewusstseins so klar geworden wie in den letzten eineinhalb Jahren der Pandemie. Wer einmal im Leben auf sich selbst zurückgeworfen ist und aus dem Hamsterrad des Alltags aussteigt, spürt, dass an vielen Stellen im Leben ein Umdenken notwendig ist. Doch wie kann man sein Bewusstsein erhöhen und ändern? Viele Menschen suchen nach Wegen, wie sie bewusst leben und ihre Ziele erreichen können. Wir geben dir Tipps für mehr Achtsamkeit und Bewusstheit, denn achtsam leben und bewusst leben gehören untrennbar zusammen.

Anzeige

Jetzt ist die beste Zeit, um sein Bewusstsein zu verändern

Wenn du mehr über das Thema Bewusstsein wissen willst, solltest du unbedingt auch in den Balance Beauty Time Expertentalk reinhören. Wir haben mit unserer Expertin Christiane Brand gesprochen und uns von ihr Tipps für ein bewussteres Leben geben lassen. Sie erklärt: "Die aktuelle Zeit ist perfekt geeignet, um das Bewusstsein zu erhöhen." Sie beschreibt außerdem, was die Schwingung der Welt in dieser Zeit damit zu tun hat und warum es für alle Menschen gut ist, hin und wieder mal aus dem Alltag auszusteigen und sich die eigenen Visionen und Werte bewusst zu machen.

Christiane Brand lebt die Dinge, die sie erzählt, besonders bewusst. Sie hat sich vor einigen Monaten einen Lebenstraum erfüllt und auf Mallorca das Holistic Life Center eröffnet. Umgeben von kraftvoller Natur kann man dort das eigene Leben unter die Lupe nehmen, die Achtsamkeit erhöhen und Veränderungen bewusst anstoßen.

Eine Frau am Fensterbrett, die ihr Bewusstsein verändern möchte

Wie kann man das eigene Bewusstsein verändern?

Zum Bewusstsein gehört vor allem auch das Unterbewusstsein. Viele der Dinge, die wir im Alltag tun, geschehen nämlich unbewusst. Wir merken kaum, was wir den ganzen Tag machen, und geraten dann in Stress, ohne genau die Gründe zu kennen. 

Um das eigene Bewusstsein zu verändern, musst du zunächst einmal möglichst viele Dinge aus dem Unbewussten in das bewusste Gefühl holen. Ein solches bewusstes Leben gelingt vor allem durch Achtsamkeit. Wenn wir uns auf das konzentrieren, was uns umgibt und was wir gerade tun, können wir leichter bewusst leben. Und dieses achtsame Leben schafft die Voraussetzungen, um das Bewusstsein so zu ändern, wie es uns guttut.

Digital Detox: Abgrenzung hilft bei einem achtsamen Leben

Mach dir bewusst: In unserem alltäglichen Leben werden wir ständig von unzähligen Informationen bedrängt, die unsere Aufmerksamkeit fordern. To-dos, Kontakte, Nachrichten, Aufreger in den sozialen Medien, die neuesten Schreckensinfos und jede Menge unwichtiger Banalitäten fordern unseren Geist und bestimmen unsere Gefühle. Kein Wunder, wenn wir dadurch in Stress geraten. Die innere Stimme unseres Bewusstseins ist sehr leise. Wenn die Nachrichtenflut zu laut wird, bemerken wir sie kaum noch. Dann verlieren wir den Kontakt zu unseren Wünschen und Bedürfnissen und werden fast unbemerkt von außen gesteuert.

Um diesem Prozess entgegenzusteuern, solltest du dir sehr regelmäßig Zeit nehmen, in der keine weiteren Informationen von außen kommen. Schalte Tablet, PC und Smartphone aus und begib dich in die Stille! Das kann zum Beispiel in Meditationen geschehen, in Übungen für mehr Achtsamkeit oder auch einfach in der Natur. Hauptsache, du schaffst die Voraussetzungen, deine innere Stimme wieder zu hören. Erst dann kannst du bewusst und achtsam leben.

Eine Frau meditiert im Gras

Zwei einfache Übungen für mehr Achtsamkeit im Leben

Achtsam zu leben ist eine wichtige Voraussetzung für ein bewusstes Leben. Achtsam bedeutet, die Dinge um uns herum und in uns in sanfter Aufmerksamkeit zu bemerken. Es geht also darum, ganz im Hier und Jetzt zu sein und uns auf eine einzige Sache zu konzentrieren. Dies kannst du mit ganz verschiedenen Übungen trainieren. Wir stellen dir zwei einfache Übungen für Achtsamkeit vor, die auch Anfänger problemlos in den Alltag integrieren können.

Achtsam essen und dadurch bewusst leben

Achtsamkeit kann in jeder Lebenssituation stattfinden. Beim Essen ist es besonders leicht, weil dabei alle Sinne angeregt werden. Sorge für diese Übung dafür, dass du bei deiner nächsten Mahlzeit nicht gestört wirst!

  1. Nimm nun ganz bewusst und achtsam deine Speisen wahr!
  2. Schau sie dir zunächst an und nimm Farbe, Form und Struktur in dich auf!
  3. Rieche dann daran! Kannst du die einzelnen Zutaten und Gewürze am Geruch unterscheiden?
  4. Im nächsten Schritt nimmst du eine kleine Portion der Speise in den Mund. Achte auf das Mundgefühl und auf den Geschmack!

Auf diese Weise nimmst du ganz aufmerksam deine Mahlzeit zu dir. Das dauert natürlich ein wenig länger, kann aber Stress reduzieren und deine Achtsamkeit deutlich erhöhen.

Frau isst bewusst

Achtsam spazieren gehen

Viele Menschen wissen gar nicht mehr, wie gut ihnen die Natur eigentlich tut. Entdecke diese wunderbare Kraftquelle für ein bewusstes Leben neu! Gehe alleine in den Wald oder in den Park und lass dich überraschen, was du entdecken wirst, wenn du mit offenen Sinnen vorangehst!

Der Experte dahinter
Christiane Brand, TimeWaver, Hairlexier

Brand Christiane

Mit der TimeWaverTechnik (Informationsfeld) kann Christiane Brand in allen Lebensbereichen der Kunden eine positive Weiterentwicklung erreichen.



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören