Warum es manchmal so schwierig ist, wichtige Entscheidungen zu treffen und was du für dich tun kannst

Quantenphysikern zufolge denken die meisten Menschen durchschnittlich 60.000 Gedanken pro Tag. Bei wichtigen Entscheidungen haben viele Menschen sogar das Gefühl, dass sich die Anzahl der Gedanken verdoppelt. Das liegt vor allem daran, dass sich bei entscheidenden Lebensveränderungen die innere Gefühlswelt deutlich zeigt. Sämtliche Unsicherheiten, Ängste sowie innere, tiefsitzende Programme wie in etwa „alles richtig machen zu wollen“ oder alte Verletzungen aus der Vergangenheit werden sichtbar und wirken nun als zusätzliche Verstärker. Wäre es nicht einfacher, klar zu fühlen, was für dich das Beste ist? Frei von Ängsten, Gedanken und offen für Neues?

Lerne in diesem Artikel Schritt für Schritt, wie du deine innere Stimme klar und präzise wahrnehmen kannst, auch wenn du noch etwas ungeübt darin sein solltest, und wie du sie von deinen Gedanken einfach unterscheiden kannst!

Durchscheinende Frau und Heißluftballon als Symbol für innere Stimme und Entscheidungen

Schwierige Entscheidung – Veränderung wagen oder am Alten festhalten?

Mache dir zuerst bewusst: Deine Gedanken sind nichts anderes als die in dir herrschende Schwingungsenergie, die bislang dein Leben kreierte. Es ist normal, dass durch eine lebensverändernde Entscheidung diese Schwingungsenergie in Bewegung gerät, im Bewusstsein sichtbar wird und dadurch die Gedanken mehr werden. Eigentlich ist es ein wunderbarer Prozess, wenn wir Menschen nicht so oft zweifeln würden. Die Gedanken und Gefühle geben uns nochmals eine Entscheidungsgrundlage, ob wir sie behalten oder ob wir Neues in unser Leben lassen möchten. Ich möchte dir ein Beispiel geben:

Nehmen wir an, du hast eine nebenberufliche Ausbildung zur Therapeutin abgeschlossen. Der Gedanke daran, deinen Hauptjob als Personalfachkauffrau zu kündigen, versetzt dich in Panik. Unsicherheiten und Zweifel kommen in dir hoch. Obwohl die Arbeit als Therapeutin dein Traumberuf wäre, kannst du dir nicht vorstellen, wie du zukünftig dein Leben damit finanzieren solltest. Deine Gedanken kreisen sich rund um die Uhr um das Gefühl Unsicherheit und sagen dir, du solltest deinen Hauptberuf so lange ausüben, bis du davon leben kannst. Aus Sicht deiner Ratio ist diese Entscheidung für dich schlüssig. Monate vergehen, vielleicht sogar Jahre, aber deinem Traumberuf Therapeutin kommst du einfach nicht näher. Wegen deiner inneren Unsicherheit arbeitest du immer noch als Personalfachkauffrau, obwohl dir der Beruf schon längst keinen Spaß mehr macht. Zunehmend fragst du dich, warum das Leben für alle anderen scheinbar einfacher ist, aber du selbst keinen durchschlagenden Erfolg als Therapeutin haben kannst. Das Paradoxe: Du bist eine richtig gute nebenberufliche Therapeutin, deine Klienten sind begeistert – aber deine Praxis ist nicht genügend gebucht, um davon leben zu können. Du wirst zu selten weiterempfohlen. Aufgrund deiner anhaltenden, inneren Spaltung und Unzufriedenheit dauert es nicht lange: dir droht nun eine Kündigung im Hauptberuf. Das Unternehmen, für welches du tätig bist, steht kurz vor der Insolvenz. Unweigerlich wirst du einige Jahre später noch einmal mit dem Thema Unsicherheit und Existenzängste konfrontiert. Das Thema der Unsicherheit möchte angesehen, wahrgenommen und durch dich verändert werden.

Es ist ein Phänomen, das bereits Gustav Heinemann in seinem berühmten Zitat bewusst war: „Wer nichts verändern will, wird auch das verlieren, was er bewahren möchte.“

Herz aus Stoff mit der Aufschrift Folge deinem Herzen

Vertraue auf deine Intuition!

Hättest du damals nach Abschluss deiner Ausbildung deine Intuition gefragt, was der nächste Schritt in deinem Leben wäre, hätte sie dir sofort geantwortet: Befreie dich von allen Unsicherheiten und triff eine Entscheidung für das, was dir lieb ist! Danach wird ein Schritt nach dem anderen für dich sichtbar werden. Vertraue!

Die Frage an dich: Hättest du dich dann anders entschieden oder wäre dir die Unsicherheit immer noch zu groß?

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, umso größer das ist, was ich aufgebe, umso größer ist das, was ich an neuer Lebensqualität bekommen kann. Das herauszufinden war für mich ein schmerzhafter Prozess. Ich habe dabei sehr viele Emotionen durchlebt, da es mir immer schwergefallen ist, mich von etwas Altem oder scheinbar Sicheren zu trennen. Doch irgendwann habe ich es gelernt, meiner inneren Stimme bedingungslos zu vertrauen und ihr zu folgen, und vor allem wurde mir dadurch eins bewusst:

Wenn ich etwas Neues möchte, muss ich auch den Weg dafür offen lassen, damit es kommen kann.

Neue Räume entstehen dann, wenn ich bereit bin, außerhalb meiner Ratio zu handeln. Das „Wie es sich verwirklichen soll“ muss ich nicht wissen – das kennt meine Seele besser.

Der Grund ist so einfach wie banal: Unsere Gedanken stammen zumeist aus unserer Ratio. Sie sind das Ergebnis dessen, was wir heute sind und was uns prägte. Folglich dessen sind Gedanken immer der Vergangenheit zuzuordnen (wenn sie keine neuen Lebensimpulse unserer Seele sind). Deswegen ist es normal, dass wir uns bei Entscheidungen schwer tun. Unsere Gedankenwelt kann sich zwar das Neue aufgrund ihrer Erfahrungen in der Vergangenheit irgendwie ausmalen, aber niemals die Wunder, die dafür nötig sind, kreieren. Deswegen kommt es meist ganz anders als man denkt, sicherlich kennst du den Spruch...

Wie kann ich die innere Stimme wahrnehmen?

Wie eben beschrieben sind deine Gedanken vor wichtigen Entscheidungen nichts anderes, als die von deinem Unterbewusstsein sichtbar gemachten Glaubenssätze, Entscheidungsmuster und tiefsitzenden Gefühle. Wenn du eine glücklichere Zukunft möchtest, macht es Sinn, statt auf deine Gedanken auf deine Intuition zu setzen. Nur sie hat die Perspektive deiner Zukunft.

Wenn die Gedanken zu viel werden, kannst du sie ganz einfach wie bei einer Stereo-Anlage erst einmal leiser drehen. Das machst du, indem du für eine ruhige Affektlage in dir sorgst. Dafür eignen sich beispielsweise mehrere Saunagänge, ein entspannendes heißes Bad, ein warmes Salzbad, Yin Yoga oder eine heiße Dusche sehr gut. Wichtig ist, dass du dir anschließend Raum für weitere Entspannung gibst und ohne Zeitdruck sein kannst. Gönne dir eine Auszeit für dich und deine Seele.

Mache dir jetzt bewusst: Neue Räume und Entscheidungsmöglichkeiten werden dann sichtbar, wenn du eine neue Perspektive einnehmen kannst. Das ist ähnlich wie bei einem Heißluftballon. Würdest du in ihm inmitten einer Stadt starten, würdest du in den ersten Höhenmetern nur Hausmauern um dich herum sehen. Doch umso mehr du in eine ruhige Affektlage findest, umso mehr kannst du schon nach kurzer Zeit die Dächer der Stadt überblicken. Weil deine Gedanken nun ruhiger werden, bist du jetzt automatisch mehr mit deinem wahren Selbst verbunden. Um nun deine innere Stimme entdecken zu können, habe ich eine sehr schöne Anleitung für dich.

Anleitung

Hast du in deine ruhige Affektlage gefunden, dann stelle dir eine Person vor, welche du gerne zu deiner Entscheidung oder Situation befragen würdest. Es sollte eine Person sein, von der du glaubst, sie hat die Weisheit, dir den besten Rat zu geben. Das kann ein Coach, ein vertrautes Familienmitglied oder jemand, der außerhalb deines Wirkungskreises steht (zum Beispiel eine berühmte, erfolgreiche Person), sein. Wichtig ist nur, dass du glaubst, dass dieser Mensch bereits dort ist, wo du hinkommen möchtest. Also zum Beispiel genau jene Weisheit, Liebe, jenen Erfolg oder jenes Glück ausstrahlt, welches du gerne hättest.

Nun starte einfach vor deinem geistigen Auge damit, dieser Person Fragen zu stellen und höre ihren Antworten aufmerksam zu! Auch kannst du dieses Schauspiel umdrehen und dir von dieser Person Fragen stellen lassen, wie in etwa:

  • Bist du wirklich ehrlich zu dir selbst, wenn du dich dafür entscheidest?
  • Hast du Angst?
  • Was hält dich ab?
  • Was würdest du tun, wenn du völlige Sicherheit in dir hättest?

Beobachte deine Antworten! Mit der imaginären Person haben wir dein höheres Selbst sichtbar gemacht und das, was du an innerer Kommunikation beobachten kannst, ist deine innere Stimme.

Probiere es einfach einmal aus! Es ist leichter, als du denkst. Vertraue von nun deiner inneren Stimme und mach dir bewusst, dass wir manchmal bei Entscheidungen weder das Ergebnis noch den Weg kennen, doch steht eine Entscheidung an, ist es wichtig, sie jetzt zu treffen. Nur so bleibt das Leben einfach. Kompromisse aufgrund von Unsicherheiten sind nie gut für dich. Die dadurch angespannte, nicht gelebte Energie des Kompromisses wird früher oder später trotzdem sichtbar werden müssen. Meist tut es dann richtig weh. So wweit muss es nicht kommen: Höre von nun an auf deine innere Stimme! Nutze die Chance, mit der beschriebenen Anleitung neue Wege außerhalb des alten Rahmens zu finden! Lösungen zeigen sich dann wie von selbst im echten Leben, wenn die Würfel gefallen sind und du den ersten Schritt gegangen bist.

Alles Liebe für Dich.

Dein
André Göttler

Mit dem Autor in Kontakt bleiben!

Der Experte dahinter
André Göttler, Pulsing Earth

Göttler André

Andrés Talent ist es, dir Wege für ein Leben im Einklang mit deiner Intuition aufzuzeigen, dein Inneres für dich spürbar zu machen und dir so neue Lebensperspektiven zu eröffnen.