VegetoDynamik: Ausbildung für eine Behandlungsmethode der Zukunft

Bei der Behandlungsmethode VegetoDynamik® geht es um Lebensglück, Zufriedenheit, Selbstannahme und große Träume. Sanfte, annehmende Berührungen helfen dabei, Herz und Verstand wieder zu verbinden und damit in eine neue Energie zu kommen. Wenn du das nicht nur erleben, sondern auch an andere weitergeben möchtest, solltest du dir die Ausbildung dieser wertvollen Technik einmal genauer anschauen. Margot Esser, die Gründerin der Methode, erzählt im Podcast, was dahintersteckt und wie du VegetoDynamik® lernen kannst.

VegetoDynamik®: Ausbildung nur beim Original

Der Begriff VegetoDynamik® ist weltweit geschützt. Nur wenn du eine Ausbildung bei Margot Esser und ihrem Team durchlaufen und dein Diplom erhalten hast, darfst du ihn für dich nutzen. Das dient vor allem deinem Schutz als VegetoDynamiker/in und den Kunden. Es garantiert, dass die Anwenderinnen und Anwender auch tatsächlich die intensive Ausbildung und die notwendigen Fähigkeiten haben, um die Kraft von VegetoDynamik® weiterzugeben.

Berührung bei einer VegetoDynamik-Behandlung

Was ist VegetoDynamik®?

Margot Esser erklärt im Balance Beauty Time Expertentalk ganz genau, was es mit ihrer Behandlungsmethode auf sich hat. "Frühere Erfahrungen", so erzählt sie, "können sich im Körper verfestigen. Diese Blockaden können die unterschiedlichsten Probleme verursachen, mit denen man oft noch jahrelang kämpft, ohne die wahren Ursachen zu kennen. Die VegetoDynamik löst solche alten Blockaden im Körper, aber auch im Energiefeld, auf."

Im Zentrum der Methode stehen achtsame und heilsame Berührungen, die völlig wertungsfrei sind. Sie vermitteln: "Du bist richtig mit all deinen Facetten. Du darfst genau so sein, wie du bist." Viele Menschen kennen solche liebevollen, annehmenden Berührungen kaum. Sie ermöglichen die Erfahrung, dass Herz und Verstand einen gemeinsamen Weg gehen können. Margot Esser verwendet das hübsche Bild, dass Herz und Verstand sich an die Hand nehmen und gemeinsam weiterziehen. Das Herz sagt dann, was es sich wünscht, und der Verstand hilft ihm, die Träume in die Wirklichkeit zu bringen.

Die eigene Wahrnehmung als zentrales Element der Ausbildung

Wer diese Erfahrung an andere weitergeben möchte, muss sie natürlich zunächst selbst machen. Deshalb lernst du in der Ausbildung, dich mit deinem eigenen Herzen zu verbinden und in das göttliche Bewusstsein einzutauchen. Du erkennst, wie häufig du Bewertungen und Beurteilungen vornimmst, und lernst Wege, um davon loszulassen. Dieses Können ist die Basis, um anderen Menschen wertfrei und voller Liebe zu begegnen. Die Berührung kommt direkt aus dem Herzen und weckt so die Herzenskraft der behandelten Menschen. "Healing Touch", nennt Margot Esser das.

Damit diese persönliche Entwicklung gelingen kann, findet die VegetoDynamik-Ausbildung in drei Blöcken von einer bis zwei Wochen statt. In kleinen Gruppen von 10 bis 14 Personen tauchen die Auszubildenden tief in ihre eigenen Erfahrungen und die neuen Erlebnisse ein. Umgeben von wunderschöner oberbayerischer Natur, mit gutem biologischem Essen und in der Gesellschaft von Gleichgesinnten gelingt diese Entwicklung besonders gut.

Darstellung einer energetischen Verbindung von Herz und Verstand

Wie läuft die VegetoDynamik-Ausbildung ab?

Zweimal im Jahr findet die VegetoDynamik-Ausbildung statt. Start der neuen Kursrunde ist der 20. September 2022. Im Februar 2023 beginnt dann der nächste Kurs. Ideal ist es, wenn du vor Ausbildungsbeginn schon ein 3-tägiges VegetoDynamik-Retreat besucht hast. Eine zwingende Voraussetzung ist das aber nicht. Der eigentliche Kurs findet dann in drei Kursblöcken statt, die jeweils eine bis zwei Wochen dauern:

Es beginnt am 20. September mit einem Einführungstag. Inhalte sind die Philosophie der VegetoDynamik sowie Übersicht und Nutzen der Produkte, die in einer Behandlung zum Einsatz kommen.

Vom 21. bis zum 25. September läuft dann der Grundkurs 1, in Theorie und Praxis. Beine, Füße und Becken stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Neben den persönlichen Erfahrungen und Weiterentwicklungen lernst du, was in diesen Körperbereichen geschieht und du erkennst, welche Energien sich hier bei jedem einzelnen Teilnehmer festgesetzt haben. Natürlich gibt es viele praktische Übungen, um dein neu erworbenes Wissen direkt nutzbar zu machen.

Bis zum nächsten Kursblock sind dann einige Wochen Zeit. Jetzt hast du die Gelegenheit, erste Behandlungserfahrungen in deinem persönlichen Umfeld zu sammeln.

Vom 15. bis 25. November geht es weiter mit den Grundkursen 2 und 3. Grundkurs 2 beschäftigt sich mit dem Resonanzkörper Brust und Bauch. Welche Bedeutung deine Organe haben, wie sie auf dein Denken und Fühlen reagieren und du lernst, dass alle deine Gedanken in deinen Herzschlag hineincodiert sind. In Grundkurs 3 geht es um das Gesicht als Tor jeder Begegnung, Nacken, Hals und Kopf zu befreien.

Der Abschlussblock findet dann vom 17. bis zum 27. Januar statt. Der Rücken als tragende Säule kommt nun hinzu. Außerdem findet die Abschluss-Prüfung statt und die Überreichung des Diploms. Im Anschluss an die Ausbildung bekommst du jede mögliche Unterstützung, um dich selbstständig zu machen oder die Methode in deinen Beruf zu integrieren.

Bist du neugierig geworden? Unter www.vegetodynamik.de erfährst du mehr. Oder rufe gleich Andrea Schons, VegetoDynamikerin und auch Trainerin an! Tel mobil.: 0049 170 217 0037 oder schreibe an Margot Esser: info@vegetodynamik.de!



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören