Was sind gute Tipps, mit denen man seinen inneren Frieden finden kann?

Es gibt viele Wege, wie du inneren Frieden finden kannst. Von der buddhistischen Philosophie bis hin zu Mahatma Gandhi und dem Dalai Lama – sie alle waren starke Befürworter des inneren Friedens. Wenn du inneren Frieden und Glück finden willst, bist du hier genau richtig. In diesem Artikel erkunden wir das Konzept des inneren Friedens, seine Beziehung zum Glück und Strategien, die zu einer Steigerung des eigenen Seelenfriedens und der Zufriedenheit führen können.

Frau mill ihren inneren Frieden finden und meditiert dazu auf einem Holzsteg an einem Fluss.

Inneren Frieden finden – was bedeutet das eigentlich?

Menschen, die ihren inneren Frieden finden, befinden sich in einem Zustand der Ruhe, den sie in sich selbst spüren. Ein bekanntes Beispiel dafür ist der Dalai Lama. Er scheint einen Weg gefunden zu haben, dauerhaft in Frieden mit sich selbst und der Welt um sich herum zu existieren. Jeder Mensch kann, wenn er sich ruhig und glücklich fühlt, diesen inneren Frieden erleben.

Dieser auch Seelenfrieden genannte Zustand ist auf viele Wege erreichbar. Seelenfrieden hat jedoch mehr mit deinem Geist zu tun hat als mit dem, was in deinem täglichen Leben geschieht. Nach dieser Definition ist Frieden im Inneren also eine Form der inneren Ruhe, die nicht durch Störungen, negative Gefühle oder Gedanken beeinträchtigt wird, die von außen auf einen einwirken. Wenn wir uns an spirituellen Traditionen orientieren, sind Störungen oft Bewegungen des Geistes – die Art von aufdringlichen Gedanken oder schwierigen Gefühlen, die wir in unserem täglichen Leben oft erleben. Schauen wir uns nun Tipps an, wie du diesen Zustand erreichen kannst.

Nachdenkliche Frau hält ihr Smartphone an die Brust.

Kannst du Ablenkungen minimieren?

Der Dalai Lama ist überzeugt davon, dass eine Sache, die unsere Fähigkeit beeinträchtigt, im modernen Leben ruhig und gelassen zu bleiben, die ständige Ablenkung durch unzählige Dinge ist, die um unsere Aufmerksamkeit buhlen. Zum inneren Frieden gehört es, ganz im Moment präsent zu sein. Das kann für jeden Menschen eine Herausforderung sein, wenn man bedenkt, wie schnelllebig und vernetzt unsere Welt geworden ist.

Achte einmal darauf, wie oft du am Tag die sozialen Medien abrufst, dich von Anrufen und Textnachrichten ablenken lässt oder dich von der Fülle der Informationen, die dir gleichzeitig zur Verfügung stehen, überwältigen lässt! Das Setzen von Grenzen kann wieder mehr Ruhe in dein Leben bringen.

Einige Tipps, um Grenzen zu setzen, bestehen darin, Mitarbeitern und Freunden mitzuteilen, dass man nicht immer erreichbar ist, die Erwartung zu formulieren, dass man nicht immer sofort auf Nachrichten reagiert, und Zeiten festzulegen, in denen du von der Technologie abgeschottet bist.

Junges Paar schläft friedlich im Bett.

Bekommst du genug Schlaf?

Dein Körper braucht Schlaf, um optimal zu funktionieren. Schlaf gibt nicht nur dem Körper die Möglichkeit, sich zu erholen, sondern auch dem Geist, sich von den alltäglichen Stressfaktoren zu befreien, mit denen man zu kämpfen hat. 

Obwohl man dir vielleicht von klein auf beigebracht hat, dass acht Stunden Schlaf pro Nacht die richtige Menge sind, stimmt das nicht immer. Die benötigte Schlafmenge ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Es ist wichtig, dass du herausfindest, wie viel Schlaf du brauchst! Es mögen auch mehr als diese acht Stunden sein. 

Achte darauf, dass dein Zimmer dunkel und frei von Ablenkungen ist, um den besten Schlaf zu bekommen! Bei kühleren Temperaturen kann man schneller einschlafen und besser durchschlafen, als bei wärmeren Temperaturen. Es kann einige Zeit dauern, bis man die perfekte Schlafsituation gefunden hat. Aber wenn du gut schläfst, verbessert sich deine geistige Gesundheit und du bist bereit, dich der Welt zu stellen.

Treibst du regelmäßig Sport?

Wir wissen, dass Bewegung wichtig für die körperliche Gesundheit ist. Doch wusstest du, dass sie auch die geistige Gesundheit fördert? Bestimmte Stresshormone, wie Cortisol und Adrenalin, werden durch Sport abgebaut. Außerdem werden durch Sport Endorphine ausgeschüttet, chemische Stoffe im Körper, die die Stimmung verbessern können.

Leider bewegen sich die meisten Menschen nicht ausreichend. Es ist jedoch einfacher, Bewegung in den Alltag einzubauen, als man denkt. Schon ein kurzer Spaziergang um den Block, ein paar Runden im Schwimmbad oder leichte Dehnübungen können diese Wirkung haben. Entscheidend ist, dass du eine Form der Bewegung findest, die dir Spaß macht und die du ausführen kannst, ohne dass du dich dabei unwohl fühlst. 

Regelmäßige Bewegung ist wichtig, muss aber nicht jeden Tag stattfinden. Es sollte eine Mischung aus Ausdauer-, Flexibilitäts-, Kraft- und Gleichgewichtsübungen sein. Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm motiviert dich und wirkt sich positiv auf die Gesundheit deines gesamten Körpers aus.

Gruppe von Frauen macht gemeinsam Yoga.

Welche Entspannungstechniken funktionieren für dich?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich zu entspannen. Probiere ein paar der folgenden Tipps aus und finde heraus, was dir guttut und dich glücklich macht! Wenn du dir in deinem hektischen Alltag Zeit nimmst, um deine innere Ruhe zu finden, kannst du diesen friedlichen Ort in dir anrufen – selbst wenn du eine stressige Situation erlebst. Einige Methoden, die dir helfen können, dich zu entspannen und den Kopf frei von Gedanken zu bekommen, die dich belasten, sind die folgenden:

  • Meditation,
  • Yoga,
  • Tai-Chi,
  • Achtsamkeit,
  • Spazierengehen und Wandern,
  • Lesen,
  • Atemübungen.

Hast du eine spezielle Morgenroutine?

Die Art und Weise, wie du die ersten Stunden deines Morgens verbringst, hat einen Dominoeffekt auf den Rest des Tages. Wenn du aufwachst, ohne dir genügend Zeit zu lassen, sofort auf deinem Handy nach E-Mails oder Social-Media-Updates suchst, ein schnelles Frühstück zu dir nimmst und aus der Tür stürmst, bereitest du dich darauf vor, von Anfang an hyperaktiv zu sein. Das kann dich zu einem Opfer unseres hektischen modernen Lebens machen, und diese Opfermentalität kann sich ausbreiten und wachsen.

Finde stattdessen mehr inneren Frieden, indem du bewusst mit einer heiligen Morgenroutine beginnst! Mach aus einer ungestörten Stunde, in der du Zeit für dich selbst hast, ein Ritual! Brüh dir einen Kaffee, meditiere, schreib in dein Tagebuch! Das sind keine bahnbrechenden Tipps, aber das liegt daran, dass sie sich bewährt haben und einen ermutigen, den Tag mit Sinn zu beginnen. Eine Morgenroutine, die zu Stille und Ruhe einlädt, bereitet dich auf alles vor, was der Tag für dich bereithält. Und wenn du dich täglich dazu verpflichtest, wirst du mit der Zeit wahrscheinlich ein stärkeres Gefühl der inneren Ruhe und des Friedens entwickeln.

Verzweifelte Frau versucht, in ihrem unordentlichen und unaufgeräumten Zuhause Ordnung zu schaffen.

Lebst du im Chaos?

Ein berühmtes Sprichwort des Dalai Lama lautet wie folgt: Lasse nicht zu, dass das Verhalten der anderen deinen inneren Frieden zerstört! Die Essenz dieser Weisheit des Dalai Lama lässt sich auch auf das Thema Unordnung im eigenen Zuhause übertragen.

Wenn du das Gefühl hast, dein Leben sei chaotisch, dann sieh dir deine Umgebung an! Ein unordentliches Zuhause oder ein unordentlicher Arbeitsplatz bedeuten für deinen Körper zusätzlichen Stress. Einfache Aufgaben wie die Suche nach den Schlüsseln oder der Rechnung, die man unbedingt bezahlen muss, werden stressiger, wenn die Suche nach den benötigten Gegenständen zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt. 

Der Anblick von Unordnung belastet den Körper auf mentaler Ebene. Auch wenn du es nicht laut aussprichst, wirst du dir Gedanken darüber machen, wie du diese Papiere abheften oder den Tisch abräumen solltest. Vielleicht empfindest du sogar Schuldgefühle, weil du Dinge unerledigt gelassen hast. Wenn du keine Zeit hast, dein Haus gründlich zu entrümpeln, gibt es ein paar wichtige Orte, an denen du anfangen kannst. 

Wo ist Ordnung besonders wichtig?

Das Schlafzimmer ist ein Ort, an dem man sich ausruhen sollte, also entrümple es gleich! Die Arbeit ist für viele Menschen eine Quelle von Stress. Also hilf dir, Stress zu minimieren, indem du deinen Arbeitsplatz aufräumst! Eine weitere Möglichkeit, Unordnung zu vermeiden, besteht darin, sich jeden Tag ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um Dinge wegzuräumen. Auf diese Weise vermeidet man, dass sich mit der Zeit Berge von Unordnung ansammeln.

Entspannte Frau sitzt in einem Feld mit hohem Gras und trinkt eine Tasse Tee.

Fazit: Kannst du deinen inneren Frieden finden?

Dies sind nur einige Wege, die dir helfen, inneren Frieden zu finden. Generell kann es eine Herausforderung sein, Seelenfrieden zu finden, vor allem, wenn man ständig von einem Termin zum nächsten hetzt und sich keine Auszeit gönnt.

In einer Welt, in der jeder mit allem beschäftigt ist, haben wir keine Zeit mehr für uns selbst. Innerer Friede ist aber dennoch möglich. Wenn wir uns dafür entscheiden, bestimmte Aspekte unserer ungesunden Gewohnheiten und unseres Lebensstils bewusst zu verändern, haben wir mehr Raum für Frieden in unserem Leben.