Business Make Up: Anleitung zum perfekten Schminken

Das perfekte Business Make-up soll unsere Professionalität und unsere Kompetenz unterstreichen. Umso wichtiger ist es, den perfekten Look zu finden, der unsere Vorzüge hervorhebt und unser Selbstbewusstsein in der Arbeit oder im Büro stärkt. Gabriela Hajek-Renner von der Austria Make-up School verrät Tipps und Tricks in Sachen Beauty und zeigt dir eine Anleitung für Business Make-up, damit Foundation, Mascara, Concealer und Co. auch wirklich optimal sitzen.

Eine Business-Frau hat dezentes Make-up

Welches Make-up ist im Büro angemessen?

Für das Make-up im Job gilt folgendes: Nicht zu viel und nicht zu wenig, sondern genau richtig, um sich den ganzen Tag frisch und dynamisch zu fühlen und auch so auszusehen. Gabriela Hajek-Renner weiß: "Besonders wichtig ist es, Rötungen, dunkle Schatten und Unreinheiten auf der Haut abzudecken. Ist der Teint optimal, etwas Bronzer benutzen, um das Gesicht aufzuwärmen und Kontur zu schaffen, um besser schminken zu können. Wenn man gerne Rouge benutzt, kann man auch etwas dezentes Rouge auf die Apfelbäckchen auftragen, um Frische ins Gesicht zu zaubern".

Wertvolle Tipps vom Profi zum perfekten Look bekommst du in der persönlichen Schminkberatung in der Austria's Make-up School. Etwa zwei Stunden lang lernst du, welche Farben dir stehen und wie du mit ein paar Handgriffen schnell das Beste aus deinem Typ herausholen kannst. Anschließend erhältst du einen Schminkpass mit genauen Anleitungen, um die Profitricks zu Hause einfach nach schminken zu können.

Eine Frau schminkt sich dezent

Wie kann ich mich richtig schminken?

In der Arbeits-Hektik kommt Frau manches Mal ganz schön ins Schwitzen. Der Teint fängt an, unschön zu glänzen. Wichtig ist daher, dass das Make-up zuverlässig mattiert und lange auf der Haut bleibt.

  • Ein Primer zum Grundieren und ölfreie Foundation sind ein guter Tipp.
  • Augenringe und Müdigkeitserscheinungen lassen sich mit einem Concealer kaschieren.
  • Zum Abschluss vervollständigt ein Puder den Look. 

Bei der Farbe der Foundation entscheidet sich Hajek-Renner meist für zwei bis drei Nuancen und testet diese an einer kleinen Stelle auf der Haut im Tageslicht für ein paar Stunden. "Die Grundierung soll genau mein Hautton sein und sollte nie dunkler oder heller sein", so der Tipp vom Profi.

Tipps für das perfekte Business-Make-up

Für das optimale Business Make-up dürfen perfekte Augenbrauen nicht fehlen. "Diese dezent ausfüllen. Sie bilden den Rahmen für das Gesicht", so Hajek-Renner. Zuerst müssen die Augenbrauen in Form gebracht werden. Am einfachsten funktioniert das mit einem Kämmchen. Damit kannst du einzelne Haare mit einer Pinzette auszupfen, mit Augenbrauenpuder den Brauen mehr Form verleihen und die Struktur ausgleichen. Vorsicht: Damit die Augenbrauen nicht zu dunkel und blockartig wirken, den passenden Farbton auftragen. 

Business Make-up Tipps vom Profi:

  • Das Make-up soll dezent sein. Es soll pflegen, aber gleichzeitig nicht zu aufdringlich wirken. Neutrale Farben für die Augen (Braun, Grau) eignen sich am besten.
  • Der Look soll die Persönlichkeit unterstreichen und nicht davon ablenken.
  • Es muss schnell und locker aufzutragen sein und lange halten.
  • Die Gesichtshaut trocknet aufgrund der Büroluft leicht aus. Ein Feuchtigkeitsgel am Morgen und ein Erfrischungs-Spray speziell für das Gesicht sind ratsam.
  • Concealer in der Tasche behalten, um Ränder und Schatten bei den Augen schnell zu kaschieren

Augen-Make-up für das Büro

Die Visagistin Gabriela Hajek-Renner hat folgende Ratschläge parat:

  • bei den Augen bei Erdtönen bleiben
  • keine knalligen Lidschattenfarben benutzen
  • den Wimpernkranz mit einem Cremeliner verdichten um die Wimpern dichter wirken zu lassen
  • zum Schluss Mascara auftragen und fertig ist das Make-up für die Augen

Für die Lippen empfiehlt Hajek-Renner einen nudefarbigen Lipliner und dazu kannst du entweder passenden Gloss oder einen Lippenstift, der hell ist, auftragen. 

Eine Frau im Business ist mit Make up geschminkt

No-Gos beim Schminken

Frau muss auch beim Schminken darauf achten, dass kein Fauxpas passiert:

  • zu dick aufgetragenes Make-up mit deutlich sichtbaren Übergängen am Halsansatz und am Ohr
  • leuchtend rote Lippen, Kajal-Katzenaugen und Smokey Eyes,
  • glitzernder, zu bunter Lidschatten oder künstliche Wimpern
  • auffällige Trendfarben
  • neue Schminktechniken
Der Experte dahinter
Gabriela Hajek-Renner von der Austria's Make-up School

Hajek-Renner Gabriela

Welt- und Vizeweltmeisterin Gabriela Hajek-Renner ist ausgebildete Frisur- und Perückenmacherin, Pressefotografin, Fotodesignerin und Nageldesignerin sowie Leiterin von der Austria's Make-up School in Wien.