Entspannen beginnt mit der perfekten Packliste: Wellnessurlaub gut geplant

Ein Urlaub in der Therme oder in einem Wellness-Hotel ist für viele Menschen der Inbegriff der Entspannung. Einfach mal ausgiebig in der Sauna oder im Pool relaxen und sich vielleicht eine Massage oder Gesichtsbehandlung gönnen, das tut einfach gut. Allerdings wird Wellness schwieriger, wenn du schon beim Packen in Stress gerätst oder – noch schlimmer – etwas Wichtiges für die Reise vergisst. Das verhinderst du mit einer guten Packliste für den Wellnessurlaub und die Therme. Wir erklären dir, worauf es in deinem Urlaub ankommt, und stellen dir eine Packliste bereit, damit du nichts vergisst.

Frau packt Koffer, eventuell für Wellness-Urlaub
Anzeige

Für eine gute Packliste besonders wichtig: Badekleidung, Handtücher und Bademantel

Einen Großteil deines Aufenthalts wirst du wahrscheinlich im Wellnessbereich des Hotels oder der Therme verbringen. Dort brauchst du vor allem Badekleidung, einen gemütlichen Bademantel und hochwertige Handtücher. Außerdem solltest du an Flipflops oder Badeschuhe denken.

Die perfekten Handtücher für deine Reise sind weich und saugfähig, trocknen schnell und sind im Gepäck klein zu verstauen. Besonders vielseitig und praktisch sind für diesen Zweck die Hamamtücher von LeStoff. Hamamtücher stammen ursprünglich aus der Türkei. Dort nutzt man sie im Hamam, also im türkischen Dampfbad. Hamamtücher haben viele Vorteile: Du kannst sie sehr klein zusammenfalten oder -rollen, sodass sie im Koffer nur wenig Platz wegnehmen. Sie sind anschmiegsam, hautschmeichelnd und robust. Außerdem sind die Hamamtücher von LeStoff GOTS-zertifiziert und damit gut für die Umwelt und deine Haut. Du kannst wählen zwischen Tüchern aus Bio-Hanf oder Bio-Baumwolle.

Auch bei deinem Bademantel solltest du auf Bequemlichkeit und Komfort achten, um deinen Urlaub in der Therme so richtig genießen zu können. Auch hier hat LeStoff wirklich tolle Modelle zu bieten. Dort bekommst du hautfreundliche und gemütliche Bademäntel aus Bio-Baumwolle in vielen bunten Farben.

Paar mit Bademantel und Hamamtuch in der Sauna

Tipp: Packe deinen Kulturbeutel sehr sorgfältig!

Um dich so richtig wohlzufühlen und zu verwöhnen, ist deine eigene Kosmetik sehr wichtig. Deine Haut braucht nach Sauna, Dampfbad und Pool ein wenig zusätzliche Aufmerksamkeit. Wenn du dann die Bodylotion vergessen hast, ist das sehr ärgerlich.

Im Wellnessbereich selbst brauchst du natürlich Duschgel und Shampoo, um dich gründlich abduschen zu können. Auch eine kleine Packung Gesichtscreme oder Bodylotion ist in der Badetasche gut aufgehoben. Je nach Wetter brauchst du natürlich Sonnencreme. Außerdem solltest du sicherheitshalber Damenhygieneartikel mit in den Urlaub nehmen, selbst wenn du gerade gar nicht "dran" bist.

Je nach aktuellen Regelungen sind in bestimmten Bereichen von Hotel und Therme Masken vorgeschrieben. Achte darauf, diese in ausreichender Zahl dabei zu haben! Auch ein Desinfektionsmittel ist in den aktuellen Zeiten sicher eine gute Idee, um sich sicher und wohlzufühlen. 

Packe in deinen Kosmetikbeutel außerdem ein paar Schmerztabletten für den Notfall! Schließlich wäre es sehr ärgerlich, wenn du deinen Wellnessurlaub wegen Kopfschmerzen nicht genießen könntest.

Was brauche ich sonst noch?

Je nachdem, was du im Urlaub planst, kommen natürlich noch andere Dinge hinzu: Kleidung für den Abend, ein Rucksack für Outdoor-Aktivitäten und so weiter. Um diese Dinge alle parat zu haben, solltest du dir vorher gut überlegen, was du in deinem Urlaub tun möchtest. Wenn Wellness in der Sauna oder der Therme im Vordergrund steht, solltest du eher bequeme Kleidung einpacken. In der Jogginghose ist es abends im Hotelzimmer eben doch am gemütlichsten. Zum Essengehen sollte es dann jedoch etwas Schickeres sein.

In jedem Fall solltest du die nötigen Unterlagen und Finanzen nicht vergessen: Denke an deinen Geldbeutel mit EC-Karte, Bargeld, Ausweis und Krankenkassenkarte! Auch dein Coronazertifikat ist je nach aktuellen Regelungen in Hotel und Thermen wichtig. Für die Anreise in den Urlaub brauchst du eventuell ein Zugticket oder deinen Führerschein und KFZ-Schein. Außerdem solltest du die Hotelanmeldung und die Wegbeschreibung sicherheitshalber ausgedruckt dabeihaben. 

Und schließlich solltest du noch an dein Smartphone mit Ladekabel und an Bücher oder Zeitschriften denken. 

Frau mit bunten Handtüchern

Packliste für den Wellnessurlaub kompakt:

Nach diesen Erklärungen und Tipps kommt hier nun deine Checkliste für die Reise:

Für Therme, Sauna und Spa:

  • eine größere Tasche, in der du das nötige Gepäck mit in die Therme nehmen kannst
  • mindestens zwei Handtücher, davon ein größeres für die Sauna
  • Bademantel
  • Badekleidung: Bikini, Badeanzug oder Badehose
  • Badeschuhe oder Flipflops
  • bei langen Haaren: Haargummis

Kleidung:

  • Unterwäsche, Socken
  • Pyjama
  • bequeme Kleidung (Jogginghose, Sweater und Co.)
  • eventuell Sportkleidung (Yoga-Pants, Sport-BH etc.)
  • schickere Kleidung für das Essen
  • Alltagskleidung
  • eventuell Wanderkleidung und -schuhe
  • Jacke

Kosmetik und Hygiene:

  • Zahnbürste und Zahncreme, Zahnseide
  • Haarbürste
  • Deo
  • Föhn (wenn es im Hotel keinen gibt)
  • eventuell: Brille, Lesebrille, Kontaktlinsen
  • Sonnencreme
  • Duschgel
  • Shampoo und Spülung
  • Lippenpflegestift
  • Bodylotion
  • Gesichtscreme
  • Handcreme
  • Rasierer
  • Damenhygieneartikel
  • Make-up und Make-up-Entferner
  • Schmerztabletten
  • persönliche Medikamente 
  • Pflaster
  • Sonnencreme
  • Desinfektionsmittel
  • Mund-Nasen-Schutz

Unterlagen und Finanzen:

  • Führerschein, KFZ-Schein oder Zugticket, Bahncard und Co.
  • Buchungsunterlagen für das Hotel
  • Wegbeschreibung
  • Krankenversicherungskarte
  • Personalausweis
  • Geldbeutel mit Bargeld, EC-Karte, Kreditkarte
  • Coronazertifikat (Impf-, Test- oder Genesenennachweis)

Sonstiges:

  • Smartphone
  • Ladekabel
  • Kopfhörer
  • Bücher und/oder Zeitschriften

Zusätzliche Tipps für die Vorbereitung deines Urlaubs

Wenn du das Hotel oder die Therme an deinem Urlaubsort noch nicht kennst, dann informiere dich vorher, welche Möglichkeiten es dort gibt! Das steigert die Vorfreude und erleichtert die Planung deiner Packliste und deiner Aktivitäten.

Plane in deinem Wellnessurlaub unbedingt genügend Pausen ein! Sauna, Pool, Massagen und Co. sind für den Körper anstrengender, als man denkt. Damit du wirklich perfekt entspannen kannst, solltest du dir deshalb nicht zu viel vornehmen.

Außerdem solltest du genug Zeit für die Reise einplanen. Wenn du durch Stau oder verspätete Züge schon gestresst ankommst, tut das der Entspannung gar nicht gut.