Wellness für Körper und Seele: Die besten Tipps für eine erholsame Auszeit in Dänemark

Endlose Sandstrände, Dünen und Wellen, Strandroggen und Wälder mit knorrigen, windschiefen Bäumen – schon ein Blick in die Weiten der dänischen Landschaft hat eine entspannende und beruhigende Wirkung. Allein durch seine traumhafte Natur ist das kleine skandinavische Land bestens für eine erholsame Auszeit geeignet. Aber auch die dänischen Städte wie Kopenhagen haben in puncto Wellness und Entspannung einiges zu bieten.

Landschaft in Dänemark, die zu einer Auszeit einlädt

Erholung und Entspannung im Ferienhaus

Die dänische Küstenlandschaft ist ausgesprochen vielseitig und abwechslungsreich, flache Strände, eindrucksvolle Dünenlandschaften und Kreidefelsen prägen das Bild der dänischen Küste. Hier finden sich Surfspots und Wikingerattraktionen. Die dänische Küste erstreckt sich entlang der Nordsee und der Ostsee. Beide Meere sind durch Skagerrak und Kattegat verbunden.

Schon gewusst? In Dänemark ist kein Ort weiter als 50 Kilometer vom Meer entfernt.

Entlang der dänischen Küste finden sich darüber hinaus zahlreiche traumhafte Ferienhäuschen. Von außen wirken die Häuser urig und gemütlich mit ihren bunt bemalten Holzfassaden oder dem typischen roten Ziegelstein und den traditionellen Reetdächern. Innen bieten viele Ferienhäuser jedoch einiges an Luxus und Komfort. Die Ferienhäuser haben meist eine tolle Grundausstattung, Waschmaschine und Spülmaschine machen den Ferienalltag denkbar bequem. Und es gibt kaum etwas Schöneres, als nach einem Tag an der See abends den Kaminofen anzuheizen, die Wärme zu genießen und bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein dem prasselnden Feuer zuzusehen. Und im Sommer kann natürlich auch im Garten und auf der Terrasse gegrillt werden. An langen lauen Abenden sitzt man gerne noch stundenlang vor dem Ferienhaus und lauscht dem Zirpen der Zikaden.

Darüber hinaus können Dänemarkurlauber auch ein Ferienhaus mit Sauna und Pool buchen. Vor allem die Sauna in dänischen Ferienhäusern gehört schon beinahe zur Grundausstattung. Dem Luxus eines täglichen Wellnessprogramms steht hier also nichts mehr im Wege.

Sauna für Körper und Seele: Saunieren regt den Stoffwechsel an und stärkt die Abwehrkräfte. Der Wechsel von trockener, heißer Luft und der anschließenden Abkühlung übt einen starken Reiz auf unseren Körper aus, der Stoffwechsel und Immunsystem anregt. Das macht das Saunieren so gesund. Darüber hinaus fühlt man sich nach dem Saunagang herrlich entspannt.

Entspannt am Strand

Das Auf und Ab der Wellen, das Rauschen des Meeres, ein Strandspaziergang ist Balsam für die Seele. In Dänemark kann man stundenlang weite, leere Strände entlang spazieren und zwischen den Dünen wandern gehen. Und im Sommer findet man im kühlen Nass erfrischende Abkühlung. Am dänischen Strand ist es zudem so einfach, noch einmal Kind zu sein und ganz viel Spaß an einfachen Freuden zu finden: Manch einer entdeckt hier noch einmal das Drachensteigen lassen und Steine sammeln für sich.

Darüber hinaus werden in Dänemark auch Reittouren am Strand angeboten. Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten der kleinen Küstenorte und Kleinstädte sorgen für Abwechslung.

Eine idyllische dänische Stadt

Wellness in der Stadt

Ob mit mehreren im Ferienhaus oder alleine in der Stadt – in Dänemark ist Wellness und Entspannung an vielen Orten möglich. Ein besonderes Augenmerk liegt hier natürlich auf Kopenhagen und seinen Wellnesshotels. Kopenhagen ist die größte Stadt in Skandinavien. Hier ist eine große Auswahl an Museen, Sehenswürdigkeiten und Restaurants versammelt. Und sogar beim Shoppen können Reisende in Kopenhagen wunderbar abschalten.

Wer in seinem Hotel keinen eigenen Wellnessbereich hat, der kann in einem der vielen Spas in Kopenhagen Ruhe und Entspannung finden. Anwendungen wie eine Hot Stone Massage können hier individuell gebucht werden.

Diese Highlights sollten in Kopenhagen nicht verpasst werden:

  • Eine Schiffstour durch die Kanäle: Wer sich mit dem Schiff durch die Kanäle der Kopenhagener Altstadt bewegt, erlebt zahlreiche Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus. Unter anderem führt der Weg an der berühmten kleinen Meerjungfrau vorbei.
  • Ein Blick aus luftiger Höhe: Im Stadtteil Christianshavn befindet sich der 36 Meter hohe Turm der Frelser Kirche. Von hier aus ist ein fantastischer Blick über die Stadt möglich.
  • Marktgetümmel: Es geht vielleicht ein wenig trubelig zu, doch ein Besuch des Markts in der Torvehallerne ist dennoch ein Muss. Denn hier finden sich vielfältige kulinarische Köstlichkeiten.
  • Nicht nur die Hauptstadt, auch kleinere dänische Städte wie Esbjerg, Odense oder Aarhus haben Erholungssuchenden einiges zu bieten. Dies liegt nicht zuletzt an den netten und offenen Menschen, die wir hier treffen.

Tipp: Wer in Dänemark Erholung sucht, sollte aufs Kalorienzählen verzichten. Denn das dänische Gebäck ist jede Sünde wert. An kaum einem anderen Ort kann man so leckere Törtchen und Teilchen genießen.

Fazit

Urlauber erwarten in Dänemark über 7400 Kilometer Küste – auf dem Festland und auf den vielen kleinen Inseln. Doch Ruhe und Entspannung findet sich nicht nur in der persönlichen Atmosphäre eines gut ausgestatteten Ferienhauses. Auch in den dänischen Städten ist Wellness und Erholung ganz leicht möglich.