Frauen – Männer: Selbstbewusstsein in unterschiedlichen Ausprägungen

Emanzipation ist heutzutage in aller Munde. Aber wie sieht es in Bezug auf Selbstbewusstsein aus? Sind Frauen hier seit jeher benachteiligt oder ist das Selbstbewusstsein unabhängig vom Geschlecht angeboren?

Was ist der große Unterschied zwischen Mann und Frau?

Bringen wir die Sache wie folgt auf den Punkt: Der Mann hat eher die Fähigkeit im Hier und Jetzt zu sein. Die Frau ist meistens diejenige, die alles zusammenhalten möchte und viel mehr Verständnis hat. All dies hängt stark mit der Kultur zusammen, in der die Menschen aufgewachsen sind. Im Allgemeinen lässt sich hierzulande davon ausgehen, dass Frauen eher reflektieren, analysieren und über Probleme sprechen (was diese nicht unbedingt verbessert). 

Um Selbstbewusstsein zu erlangen ist es wichtig, dass jeder nach seinen eigenen Vorstellungen lebt. Das heißt, die Frau sollte den Mann Mann sein lassen und zum Beispiel romantische Eigenschaften von ihm nicht erzwingen, wenn eine romantische Ader nicht in seinem Naturell liegt. Natürlich ist es in einer Beziehung bis zu einem gewissen Grad erforderlich, Kompromisse einzugehen. Jedoch ist die Voraussetzung dafür immer, dass keiner von beiden seine Bedürfnisse und seinen Selbstwert aufgibt und sich zu viel in seiner Rolle, in dem, was vermeintlich erwartet wird, verliert. Sollte beispielsweise ein Mann eine romantische Ader haben, so sollte er zu dieser stehen und sie auch ausleben, ohne sich dafür zu schämen. Nur dann ist ein Leben mit Selbstbewusstsein möglich.

Mann und Frau stehen sich gegenüber und starren sich an

Grundsätzlich könnte man also sagen, dass Frauen und Männer über unterschiedliche Energien verfügen. Dies ist aber keineswegs zu generalisieren, weshalb es kein tatsächlich definiertes Frauen- und Männerbild geben sollte. Wir alle dürfen einfach immer mehr lernen, zu uns selbst und unseren Bedürfnissen zu stehen, diese zu formulieren und nicht uns selbst aufzugeben, um jemandem anderen zu gefallen. Wenn wir versuchen, in andere Rollen zu schlüpfen, untergraben wir unser Selbstbewusstsein. Auch unser Lebensstil hat darauf einen Einfluss. Haben wir zu viel Zeit und zu wenige Probleme, beginnen wir herum zu analysieren. Oft ist die Einfachheit besser. Daher sei immer mehr du selbst und genieße dein Leben!

Hier findest du das gesamte Interview:

Jo Kern im Interview mit Martin Matheo

Das erwartet dich im Interview:

  • 00:33 Profilerin - was ist das eigentlich?
  • 02:10 Braucht man eine profunde Ausbildung für's Profiling?
  • 02:57 Was bedeuten eine große Nase oder große Augen?
  • 04:25 Was kann man in Augen lesen?
  • 06:01 Warum setzt du dich so sehr mit Selbstwert und Selbstvertrauen auseinander?
  • 10:24 Gibt es einen roten Faden, um sich selbst bewusst zu werden?
  • 13:25 Mangeln Männer und Frauen gleich an Selbstbewusstsein?
  • 15:10 Kann der Mann heute noch sein Selbstbewusstsein leben?
  • 19:48 Gibt es einen Weg, um Angst zu vermeiden?
  • 24:54 Woher kommt des Angst vorm Scheitern?
  • 26:27 Wie erkenne ich, ob ich am Weg in die Opferrolle bin?
  • 28:44 Tipps für das Bewusstsein als Mann
Der Experte dahinter
Jo Kern, Schauspielerin und Coach

Jo Kern

Als Inhaberin von Kern Essenz in München (Deutschland) liebt Jo Kern es, Menschen zu helfen mit  "Spaß, Leichtigkeit, Echtheit und Tiefe von Anfang an" die eigene Größe, Lebendigkeit und Schönheit (wieder) zu spüren und zu leben.