Der nächste Lockdown kommt bestimmt! Wie kommen Sie sicher durch die nächste Krise?

Bodywave unterstützt Sie bei der Umstellung vom reinen Fitnessbetrieb bis hin zu einem Betrieb mit medizinischer Ausrichtung. Hat Fitness in den Pandemie-Zeiten denn überhaupt eine Chance, wirtschaftlich zu überleben?

Ein Fitnessstudio ist wegen dem Lockdown leer

Welche Herausforderungen hat der Fitnessmarkt zu meistern?

Wenn wir den Fitnessmarkt, abgesehen vom Discountbereich, betrachten, müssen wir uns folgende Frage stellen:

  • Wer sind die zukünftigen Kunden für diese Segmente? (Zielgruppe)
  • Was bieten wir diesen Kunden zukünftig in welcher Qualität und in welcher Ausrichtung an?
  • Wie muss ein Betrieb aufgestellt sein, damit dieser zukünftig mit der Anerkennung vom Staat, geschützt durch Pandemie-Zeiträume ohne Lockdown und ohne wirtschaftliche Verluste gehen kann?
  • Um das zu erreichen ist Flexibilität, Lernbereitschaft und ein Umdenken in den zukünftigen medizinischen Betrieben unbedingt notwendig!

Wenn wir Deutschland betrachten, stellen wir fest, dass das durchschnittliche Alter der Bevölkerung stetig ansteigt. Wenn wir in unsere EDV schauen stellen wir fest, dass das Durchschnittsalter inzwischen von 40+ im Medium- und Premium-Segment der Fitnessbranche normaler Standard geworden ist.

Dies bedeutet, dass der heutige 40- oder 50-jährige gesundheitlich ein völlig anderes Training für seine körperlichen Voraussetzungen benötigt, als der 18- bis 30-jährige. Auch ohne die Corona Pandemie ist man deshalb auf Dauer gezwungen, für das ältere Publikum ein größeres Angebot medizinischer Leistungen zu bieten.

Prävention und Reha Sport

Die Branche hat teilweise mit vorbeugenden präventiven Maßnahmen über die Prävention nach § 20 SGB damit begonnen. Aber auch hier gibt es teilweise große Defizite, die eine notwendige Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und den Ärzten blockiert.

Es zeigt sich zudem, dass Präventionsangebote nach § 20 SGB sowie der Reha Sport nach § 64 SGB bei weitem nicht ausreichen, um in den Betrieben ausreichend medizinische Angebote vorzuhalten.

Medium- sowie Premium-Betriebe sollten bereit sein, weitere medizinische Angebote inklusive einer eigenen Physiotherapie zu implementieren.

Allerdings ist es nicht damit getan, eine Physiotherapie einzurichten. Unabhängig der fachlichen Voraussetzungen ist es unbedingt notwendig, die Betreibung einer Physiotherapie wirtschaftlich zu erlernen und zu verstehen, denn mit der Betreibung eines Fitnessbetriebes ist der Betrieb einer Physiotherapie nicht zu vergleichen.

Die Firma Bodywave fokussiert sich seit Jahren auf diese Themen und hat sich auf die Beratung von Betrieben spezialisiert, die einen solchen Wandel vornehmen möchten. Bodywave konnte durch die Konzepte Fitnessführerschein und den medizinischen Fitnessführerschein vielen Betrieben bereits helfen, den Focus auf eine gesundheitliche Ausrichtung zu lenken.

Sollten Sie in Ihrem Betrieb medizinische Angebote oder eine Physiotherapie implementieren wollen, erarbeiten wir gerne mit Ihnen den Weg zum erfolgreichen Wandel.

Wir informieren Sie gerne und beantworten Ihre Fragen, ob eine Umstellung möglich und sinnvoll ist.

Rufen Sie uns an unter: +49 711 658 52 93-44 oder kontaktieren Sie uns über unsere Webseite!

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.