Wie kann ich auf natürlichem Weg einer Erkältung vorbeugen? Experten-Podcast mit Dr. Hellmut Münch

Viele Menschen fragen sich vor allem in der kalten Jahreszeit, was sie tun können, um einer Erkältung vorzubeugen. Dafür gibt es viele wirksame Tipps, die dir helfen, dein Immunsystem zu stärken. Denn genau das macht den Unterschied. Dr. Hellmut Münch sagt im Balance Beauty Time Experten-Podcast: „Der Immunstarke lebt länger und besser!“, und er gibt viele Tipps, mit denen du auf natürlichem Weg einer Erkältung vorbeugen kannst.

Mit welchen Tipps kann ich einer Erkältung vorbeugen?

Unser Körper ist ständig mit Viren, Bakterien und anderen Krankheitserregern konfrontiert. Er ist jedoch durch das Immunsystem in der Lage, einen Großteil davon direkt wieder unschädlich zu machen. Ob wir uns erkälten oder nicht und wie schwer die Infektion dann verläuft, hängt ganz zentral mit dem Immunsystem zusammen. Wenn es stark ist, kann der Körper sich gegen die Krankheitserreger wehren. Doch was kannst du nun tun, um dein Immunsystem zu stärken? Das sind die 11 wichtigsten Tipps:

  • Achte auf eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse und mit ausreichend Proteinen! Im nächsten Absatz erklären wir dir noch genauer, welche Nährstoffe du für ein starkes Immunsystem brauchst.
  • Trinke ausreichend! Dr. Münch empfiehlt im Podcast mindestens zwei Liter Mineralwasser und drei Tassen grünen Tee pro Tag.
  • Verwende ein Enzymspray mit Lysozym! (Mehr dazu erklären wir dir im nächsten Absatz.)
  • Sorge für einen möglichst hohen Vitamin-D-Spiegel! Das ist vor allem mit Nahrungsergänzungsmitteln möglich. Der Körper bildet Vitamin D durch Sonneneinstrahlung. Im Winter reicht jedoch die UV-Strahlung nicht zur Produktion aus.
Frau mit Erkältung auf dem Sofa
  • Sorge für ausreichend erholsamen Schlaf! Dein Immunsystem braucht ihn dringend, um sich zu regenerieren und im Körper „aufzuräumen“.
  • Achte auf die empfohlenen Hygienemaßnahmen: Meide Menschenmassen, wasche dir häufig und gründlich die Hände und gewöhne dir ab, mit den Händen ins Gesicht zu fassen!
  • Saunagänge und Wechselduschen können deine Abwehrkräfte stärken!
  • Trockene Heizungsluft kann die Schleimhäute austrocknen. Diese können dann Viren und Bakterien nicht mehr so leicht abwehren. Achte deshalb auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit in deinen Wohn- und Arbeitsräumen!
  • Verzichte auf das Rauchen und auf übermäßigen Alkoholkonsum! Diese beiden Laster schaden dem Immunsystem ganz enorm. Wenn es dir gelingt, zum Nichtraucher zu werden und nur wenig oder keinen Alkohol zu trinken, kann sich deine Gesundheit spürbar verbessern und auch die Infektanfälligkeit abnehmen.
  • Bewege dich ausreichend! Dabei kommt auch das Immunsystem in Schwung.
  • Halte dich täglich im Freien auf, tanke frische Luft und Sauerstoff!
Jemand schnürt einen Laufschuh.

Welche Vitamine und anderen Nährstoffe helfen, einer Erkältung vorzubeugen?

Die Versorgung mit Vitalstoffen hat eine entscheidende Wirkung auf das Immunsystem. Du solltest vor allem auf diese Nährstoffe achten:

  • Vitamin D (das „Sonnenvitamin“) ist enorm wichtig für das Immunsystem. Sehr viele Menschen hierzulande sind leider nicht optimal mit Vitamin D versorgt. Zur Unterstützung können sie Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
  • Vitamin C kann die Häufigkeit und Dauer von Erkältungen reduzieren. Besonders vitamin-C-haltig sind Zitrusfrüchte, Paprika, Kiwis, Sanddorn und Kohl.
  • Proteine (Eiweiße) sind ebenfalls ein entscheidender Faktor für das Immunsystem. Pro Kilogramm Körpergewicht solltest du 1 g Proteine pro Tag zu dir nehmen. Viele Menschen erreichen diese Menge nicht und sollten gezielt auf die Versorgung mit Proteinen achten. Besonders bei vegetarisch oder vegan lebenden Menschen kann die Proteinversorgung ein Problem sein. Sehr gute Eiweißlieferanten sind Fleisch, Fisch, Ei, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte.
  • Lysozym ist ein Enzym, das ganz natürlich im Körper gebildet wird. Es findet sich vor allem in der Mundhöhle und tötet dort Viren und Bakterien ab. Allerdings lässt etwa ab dem 40. Lebensjahr die Lysozym-Produktion im Körper deutlich nach. In der Folge haben die Schleimhäute den Krankheitserregern viel weniger entgegenzusetzen und es können mehr Viren und Bakterien in den Körper eindringen. Eine mögliche Lösung können Sprays mit Lysozym sein. Mit ihnen erhöhst du die Abwehrwirkung der Mundschleimhäute. Dr. Münch empfiehlt drei bis vier Sprühstöße pro Tag, vor allem dann, wenn du dich unter Menschen aufhältst.
  • Zink ist ein Mineralstoff, der ebenfalls für die Immunabwehr wichtig ist. Er ist vor allem in tierischen Produkten wie Leber, Rindfleisch oder Edamer enthalten. Bei den pflanzlichen Lebensmitteln sind Kürbiskerne, Leinsamen und Hülsenfrüchte weit vorne. Du kannst aber auch Zink als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.
  • Auch Selen spielt eine wichtige Rolle. Auch dieser Nährstoff findet sich vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch und Eiern. Zu den selenhaltigen pflanzlichen Lebensmitteln gehören Kohl, Zwiebeln, Pilze und Nüsse.
Smoothies und Früchte

Was tun bei den ersten Anzeichen einer Erkältung?

Wenn du merkst, dass sich eine Erkältung in deinem Körper breit macht, kannst du immer noch einiges tun, um das Immunsystem zu aktivieren:

  • Schalte einen Gang zurück und gönne dir Ruhe! Wer jetzt unverändert weiterarbeitet, hat schlechte Karten, den Infekt noch abzufangen. Wenn du dir dagegen eine Pause gönnst und ausreichend schläfst, hat dein Immunsystem deutlich bessere Chancen.
  • Ein warmes Vollbad am Abend kann viel zu deinem Wohlbefinden beitragen. Bade etwa 20 Minuten, packe dich danach warm ein und lege dich dann schlafen!
  • Achte jetzt noch stärker darauf, viel zu trinken! Dadurch hältst du die Schleimhäute feucht und hilfst dem Körper, Krankheitserreger und Abfallprodukte leichter loszuwerden.
  • Ein ansteigendes Fußbad bei den ersten Erkältungszeichen kann helfen, den Infekt schnell loszuwerden. Und so geht es: Stelle deine Füße in eine Wanne mit warmem, aber nicht heißem Wasser! Erhöhe dann nach und nach die Temperatur bis auf etwa 40 Grad! Trockne nach einigen Minuten die Füße gut ab und ruhe eine halbe Stunde mit erhöhten Beinen!

Wenn du noch mehr Tipps von Dr. Münch hören möchtest, solltest du dir den aktuellen Expertentalk nicht entgehen lassen.

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.

Der Experte dahinter
Hellmut Münch, Leiter und Geschäftsführer der Innova Vital GmbH

Münch Hellmut, Dr.

Dr. Hellmut Münch hat die medizinische Leitung und Geschäftsführung der Innova Vital GmbH inne. Er leitet zudem die medizinische Enzymforschungsgesellschaft (MEF).



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören