Damenbart entfernen – Wachs für eine schnelle und langanhaltende Wirkung

An den Beinen und Achseln sind unerwünschte Haare ja schon lästig genug. Besonders unschön finden viele Frauen aber den sogenannten Damenbart, also sichtbare Härchen auf der Oberlippe. Wenn du selbst einen Damenbart hast, hast du sicher schon versucht, diesen zu entfernen. Besonders schnell und langanhaltend gelingt die Haarentfernung mit Wachs. Wir erklären dir, worauf du bei dieser Methode achten solltest und welche Alternativen du hast.

Frau mit Damenbart (entfernen mit Wachs möglich)

Damenbart mit Wachs entfernen: Das sind die Vor- und Nachteile

Wenn du dich immer wieder mit unerwünschten Haaren auf der Oberlippe herumplagst und nach einer einfachen Lösung suchst, solltest du es unbedingt mal mit dem Waxing probieren. Diese Methode hat nämlich eine ganze Reihe von Vorteilen:

  1. Das Waxing ist zwar nicht ganz schmerzfrei, dafür geht es aber extrem schnell und unkompliziert.
  2. Die Haut bleibt lange glatt: Zwei bis vier Wochen sind durchaus drin, bevor die Härchen wieder entfernt werden müssen.
  3. Wenn die Haare nachwachsen, dann haben sie anders als nach dem Rasieren eine dünne Spitze. Dadurch wirken sie feiner und fallen nicht so schnell auf.

Der Nachteil beim Waxing ist der Schmerz, der leider nicht ganz zu vermeiden ist. Wenn du das Wachs zusammen mit den Haaren abziehst, kann das für einen Moment ganz schön unangenehm sein. Aber dieser Moment ist schnell vorüber und für das Ergebnis lohnt er sich. Und wenn wir ehrlich sind, ist das Zupfen mit der Pinzette ja auch nicht gerade angenehm.

Anzeige

So kannst du deinen Damenbart mit Kaltwachs entfernen

Wenn du dem Waxing an der Oberlippe eine Chance geben möchtest, helfen dir diese Tipps:

Besonders einfach in der Anwendung sind die Enthaarungsstreifen für die Oberlippe von "exclusive by Nicki Miller". Sie haben schon die passende Größe und Form und können direkt angewendet werden. Alternativ kannst du Kaltwachsstreifen auf die passende Größe und Form zuschneiden.

  1. Wärme einen Wachsstreifen kurz mit den Händen an und drücke ihn dann auf den Bereich über der Oberlippe! Beginne in der Mitte und streiche den Streifen nach außen hin fest.
  2. Nun ziehst du den Wachsstreifen mit einem Ruck von der Haut ab. Die Haare bleiben im Wachs hängen und werden so mit der Wurzel entfernt.
  3. Wiederhole dieselben Schritte auf der anderen Seite der Oberlippe! Auch hier legst du den Streifen an, drückst ihn sanft fest und ziehst ihn dann mit einem kräftigen Ruck von der Haut ab.
  4. Wenn du möchtest, kannst du deiner Haut nun eine beruhigende Pflege gönnen. Und schon bist du fertig.

Warmwachs zum Entfernen von störenden Haaren

Alternativ kannst du den Damenbart auch mit Warmwachs entfernen. Das ist weniger unangenehm und entfernt auch sehr feine Härchen. Allerdings ist die Anwendung aufwendiger und auch nicht ganz einfach. Sehr wichtig ist, dass du die passende Temperatur wählst, um Verbrennungen zu vermeiden. Wenn du Warmwachs ausprobieren willst, gehst du so vor:

  1. Wärme das Wachs in der Mikrowelle oder im Wasserbad an, sodass es zähflüssig wird! Beachte dabei unbedingt die Hinweise und Tipps auf der Packung!
  2. Sehr wichtig ist, dass du jetzt das Warmwachs herunterkühlen lässt. Hier braucht es ein wenig Erfahrung: Das Wachs darf nicht zu kalt sein, weil es sonst zu fest wird. Deutlich wärmer als 36 Grad sollte es aber auch nicht sein, um der Haut nicht zu schaden.
  3. Wenn das Warmwachs die richtige Temperatur hat, trägst du es mit dem Spatel auf dem Damenbart auf. Beginne auch hier in der Mitte und streiche zur Seite hin!
  4. Drücke sofort nach dem Auftragen einen Baumwollstreifen auf das noch warme Wachs!
  5. Spanne die Haut ein wenig und ziehe den Baumwollstreifen mit einer ruckartigen Bewegung ab!
  6. Auch hier solltest du anschließend eine beruhigende Pflege auftragen.

Tipp bei beiden Varianten: Sollten sich nach dem Waxing noch Wachsreste auf der Haut befinden, kannst du diese ganz einfach mit Babyöl entfernen.

Waxing an der Oberlippe, um Damenbart zu entfernen

Welche Methoden gibt es noch, um den Damenbart zu entfernen?

Neben dem Waxing gibt es natürlich noch weitere Methoden zur Haarentfernung im Gesicht:

  • Wenn nur wenige Haare sichtbar sind, kannst du sie einfach durch Zupfen mit einer Pinzette entfernen. Wichtig ist, dass du die Haut vor dem Zupfen zwischen zwei Fingern spannst. Tipp: Mit einer vorne abgeschrägten Pinzette kannst du auch feine Härchen besser greifen.
  • Rasieren ist eine weitere einfache Möglichkeit zur Haarentfernung im Gesicht. Allerdings kann es beim Rasieren zu eingewachsenen Haaren kommen und du musst die Prozedur sehr häufig wiederholen.
  • Enthaarungscreme für das Gesicht löst die Haare auf und hinterlässt einige Tage lang glatte Haut.
  • Wenn die Haare nicht allzu lang und dicht sind, kannst du es auch mit Bleaching versuchen. Dabei werden die Haare nicht entfernt, sondern nur aufgehellt. Wenn der Damenbart nicht allzu stark ausgeprägt ist, wird er dadurch quasi unsichtbar. Alle ein bis zwei Wochen musst du nachbleichen, damit es auch so bleibt.
  • Threading ist eine Methode zur Haarentfernung, die vor allem in Kosmetikstudios durchgeführt wird. Ein doppelt gelegter, dünner Faden wird schnell gezwirbelt und nimmt dabei die Härchen an der Oberlippe einfach mit. Die Haarentfernung hält zwei bis vier Wochen an, kann aber bei empfindlicher Haut zu Reizungen führen.
  • Epilieren ist eine weitere Methode, um deinen Damenbart loszuwerden. Mit ein wenig Übung und einem passenden Gerät kannst du die Epilation gut selbst durchführen. Danach hast du etwa zwei Wochen Ruhe. Allerdings empfinden viele Frauen das Epilieren als ziemlich schmerzhaft. Tipp: Epiliergeräte, die normalerweise für die Beine genutzt werden, sind meist zu groß für die Oberlippe. Investiere deshalb in einen guten Gesichtsepilierer mit kleinem Kopf!
  • Dauerhafte Entfernung ist durch Laserbehandlungen oder Nadel-Epilation möglich. Diese Methoden werden bei Hautärzten und spezialisieren Beautyzentren angeboten. Sie versprechen nach einigen Sitzungen dauerhaft haarlose Haut. Allerdings sind diese Methoden nicht ganz billig und können gewisse Risiken mitbringen. Achte deshalb darauf, dir nur bei Profis mit viel Erfahrung die Haare entfernen zu lassen!
Bei einer Frau wird Damenbart mit Laser entfernt

Warum bekommen Frauen überhaupt einen Damenbart?

Deutlich sichtbare Haare im Gesicht tauchen bei vielen, aber nicht bei allen Frauen auf. Ob du einen Damenbart bekommst, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  1. Manche Frauen haben von Natur aus einen erhöhten Testosteronwert. Dieses Hormon sorgt für stärkere Behaarung, auch im Gesicht. Sehr häufig ist also einfach die Vererbung schuld am Damenbart. Meist sind dann auch andere Frauen in der Familie stärker behaart.
  2. Während der Wechseljahre steigt der Testosteronspiegel an. Deshalb entsteht ein Damenbart häufig erst mit zunehmendem Alter.
  3. Auch bestimmte hormonelle Medikamente und Verhütungsmittel können zu mehr Testosteron und damit zu mehr unerwünschten Härchen im Gesicht führen.
  4. Und schließlich kommt es auch auf den Hauttyp und die Haarfarbe an, ob ein Damenbart bei dir sichtbar wird. Frauen mit blonden Haaren entwickeln seltener einen Damenbart, weil bei ihnen auch die Haare im Gesicht heller sind. Bei dunkelhaarigen Frauen sind die Härchen schneller sichtbar.

Übrigens: Falls du bisher nie Probleme mit einem Damenbart hattest, die Haare jetzt aber plötzlich sprießen, solltest du deinen Hausarzt oder Frauenarzt um Rat fragen. Gemeinsam könnt ihr der Ursache auf die Spur gehen.