Warum können an Hautalterung Sonne und UV-Strahlung schuld sein?

Hautalterung und Falten sind Themen, die viele Frauen und Männer gerne vermeiden würden. Ein wichtiger Faktor dabei ist der Schutz vor der Sonne. UV-Strahlen lassen unsere Haut nämlich vorzeitig altern und sorgen dafür, dass Falten entstehen.

Frau sonnt ihre Haut in der Sonne

So schützt du dich vor Hautalterung durch die Sonne

Um deine Haut vor Falten und Co. zu schützen, solltest du sie vor allem nicht zu lange der UV-Strahlung aussetzen. Wie hoch die UV-Strahlung ist, hängt von vielen Faktoren ab und ist nur schwer abschätzbar. Du kannst dich aber über den tagesaktuellen UV-Index (UVI) in deiner Region erkundigen. Dann kannst du passende Schutzmaßnahmen treffen.

Im Einzelnen bedeutet das:

  • Trage zum Schutz vor Falten und Hautschäden immer einen Sonnenschutz auf, selbst dann, wenn dir die Sonne gar nicht so kräftig vorkommt! Auch an bewölkten, kühleren oder windigen Tagen kann die UV-Strahlung der Haut schaden. Am besten verwendest du einfach eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor, dann bist du an gewöhnlichen Tagen schon ganz gut vor der Strahlung geschützt. An heißen, intensiv sonnigen Sommertagen reicht das natürlich nicht, dann brauchst du zusätzlich eine Sonnencreme mit höherem Lichtschutzfaktor zum Schutz der Haut.
  • Denke auch an den Sonnenschutz deiner Hände. Sie sind fast immer ungeschützt der UV-Strahlung ausgesetzt. Vor allem wenn du schon zu Altersflecken neigst, solltest du den UV-Schutz besonders ernst nehmen und die Hände sowie das Gesicht gut eincremen.
  • Unterschätze nicht den Schutz eines Sonnenhutes! Ein breitkrempiger Hut schützt einerseits deine Kopfhaut vor der UV-Strahlung und wirft andererseits Schatten auf dein Gesicht. Nutze deshalb so oft wie möglich einen Sonnenhut oder eine Schildmütze! Das gilt übrigens im Besonderen auch für Kinder!
  • Bei einem hohen UV-Index solltest du vor allem in den Mittagsstunden die Sonne meiden und dich im Schatten oder in Innenräumen aufhalten.
Frau mit Sonnenhut als Schutz gegen Hautalterung vor der Sonne
Anzeige

Wie verhinderst du Sonnenschäden?

Dr. RIMPLER hat ein Produkt entwickelt, das speziell für den Schutz und die Regeneration reiferer Haut gedacht ist. Sie bietet dir mit einem Lichtschutzfaktor von 50+ einen sehr guten Sonnenschutz gegen alle Facetten der UV-Strahlung. Da ist Sonnenbrand so gut wie ausgeschlossen. Gleichzeitig schützt sie die Haut vor Zellschäden und Falten und versorgt sie mit wertvollen Inhaltsstoffen. Besonderen Wert hat Dr. RIMPLER bei seiner SUN Age Repair Protection SPF 50+ auf das Hautgefühl gelegt. Die Lotion ist fettarm und zieht deshalb deutlich schneller ein als viele andere Produkte. Sie ist auch für fettige oder unreine Haut geeignet, schützt vor Falten und fühlt sich einfach toll an.

Eine Frau cremt sich mit Sonnenschutz gegen Hautalterung ein

Wie wirkt die Sonne auf die Haut?

Dass die Haut mit den Jahren altert, lässt sich nicht vollständig vermeiden. Doch unser Lifestyle macht den großen Unterschied. Zu viel UV-Strahlung ist ein wichtiger Faktor für Falten und Co. Das sind die Folgen, wenn wir unser Gesicht zu viel der Sonne aussetzen:

  • Durch die UV-Strahlung bildet der Körper deutlich mehr freie Radikale. Diese Verbindungen entreißen den Körperzellen Bestandteile und schädigen sie dadurch.
  • In der Folge lässt die Spannkraft der Haut nach. Sie wird schlaff und faltig. Mit der Zeit entstehen immer tiefere Falten.
  • Neben den Falten sind auch Altersflecken vor allem durch die UV-Strahlung bedingt. Diese bräunlichen Verfärbungen im Gesicht oder auf den Händen sind zwar gutartig, aber unschön. Auf diese Zeichen der Hautalterung können wir gut verzichten!
  • Die Pigmentierung der Haut kann durch die UV-Strahlung unregelmäßig und fleckig aussehen.
  • Manchmal kommt es sogar zu einer sogenannten Lichtschwiele. Dabei handelt es sich um eine Verdickung der Haut, die dann ein ledriges Aussehen entstehen lässt und bis tief in die Hautschichten hinein Schaden verursacht.
  • Und dann gibt es natürlich noch die unangenehmen Auswirkungen eines Sonnenbrandes. Er ist nicht nur schmerzhaft, sondern schadet der Haut nachhaltig. Im schlimmsten Fall können häufige Sonnenbrände eine Ursache für Hautkrebs sein.

Übrigens: Die UV-B-Strahlen im Sonnenlicht sind verantwortlich für Sonnenbrand und Hautkrebs. Die UV-A-Strahlen verursachen dagegen Falten.