Wirkung und Anwendung der Kamille - Matricaria chamomilla

Die Kamille, die im Volksnamen Deutsche Kamille, Feldkamille, Mutterkraut, Rosenkamille oder auch Apfelkraut genannt wird, gehört zur Gattung der Korbblütler, den Asteraceae. Sie liebt sonnige, sandige und trockene Böden. Die Kamille (Matricaria chamomilla) wird ca. 50 cm hoch und hat zwei- bis dreifach gefiederte Blätter. Ihr goldgelber Blütenboden ist gesäumt von einem weißen Zungenblütenkranz, anfänglich flach, wölbt sich dieser später kugelförmig auf, die Blütezeit ist von Mai bis September. Als einjährige Pflanze säht sich die Kamille selbst aus.

Ein Strauß mit Kamille

Wie wirkt die Heilpflanze Kamille?

Mit einem 70- bis 80%igen Anteil an Estern, sowie in weit niederen Prozenten Monoterpenolen, Monoterpenketonen, Monoterpenen, Oxiden und Monoterpenaldehyden hat sie von Natur aus einen hautpflegenden und epithelisierenden Charakter. Das ätherische Öl wird durch Wasserdampfdestillation gewonnen. Es ist klar bis blassgelb. Der Duft ist warm, sanft krautig mit einem trockenen – blumigen Effekt.

Die Wirkung der Kamille auf den menschlichen Körper ist vielseitig. Von Natur aus ist sie

  • antimikrobiell: Die Inhaltsstoffe der Kamille inaktivieren viele Pilze und Bakterienstämme. Darum ist die Kamille auch enorm hilfreich bei eitrigen Prozessen oder auch bei der Reinigung von Abszessen.
  • entzündungshemmend für den Magen-Darm-Trakt, in der Mundhöhle (z. B.: bei Zahnfleischentzündungen), für den Ano-Genitalbereich (z. B.: bei Hämorrhoiden, Analfissuren oder auch Juckreiz), sowie den Atemwegen (z. B.: Schnupfen und Nasennebenhöhlenentzündungen)
  • stark krampflösend auf die glatte Muskulatur bei Menstruationsbeschwerden aber auch bei Magen-Darm-Krämpfen
  • stark schmerzlindernd: unter anderem durch ihre krampflösende Wirkung

Auf die Psyche des Menschen hat die Kamille die Eigenschaft:

  • stark beruhigend
  • stresslösend
  • stärkend
  • antidepressiv
  • entspannend und
  • schlaffördernd

zu wirken.

Eine Frau schläft neben Kamille

Anwendung der Kamille

Beauty-Tipp: Die enthaltenen Wirkstoffe der Kamillenblüten können in Form eines Dampfbades (2 – 3 Esslöffel Kamillenblüten mit heißem Wasser übergießen) auf die Haut einwirken und diese bei Akne in der Regeneration unterstützen.

Fügt man dem Absud 2 Esslöffel Weizenkleie und einen Teelöffel Honig zu, erhält man eine pflegende Gesichtsmaske. Durch die Weizenkleie werden abgestorbene Hautschuppen abgetragen, durch den Honig die Haut samtweich gepflegt und durch die Wirkstoffe der Kamille Entzündungen vorgebeugt.

Gesundheits-Tipp:

  • Bei entzündeten Atemwegen kann der Dampf mittels Inhalation zur Linderung der Beschwerden führen.
  • Als Tee eingenommen hilft die Kamille bei Magen-Darm-Krämpfen.
  • Als kühler Tee kann sie zum Gurgeln und Ausspülen der Mundhöhle bei Schleimhautentzündungen Abhilfe schaffen.
  • Angewendet als Sitzbad hilft es bei entzündeten Genitalien aber auch bei Hämorrhoiden.

Tipp: Oftmals wird der Kamille eine allergische Eigenschaft zugesprochen, da sie aus der Gattung der Asteraceae stammt. Jedoch beruhen die meisten allergischen Reaktionen auf Verunreinigungen, die durch die Acker-Hundskamille (Anthemis arvensis) oder die Stinkende Hundskamille (Anthemis cotula) verursacht werden.

Eine Tasse mit Kamillentee steht neben Kamilleblüten

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.

Der Experte dahinter

Schlager Thomas

Frei nach dem Prinzip „Aus der Natur und mit der Natur“ stellt das Team rund um Thomas Schlager, Inhaber und Geschäftsführer von Duftkuchl, Parfum, Raumbeduftung, Seifen, und Kosmetika her.