Wie kann ich alte Kleidung neu gestalten?

Möchtest du dich von der Fast-Fashion-Wegwerf-Kleidungskultur lösen? Oder willst du einfach nur Geld sparen, indem du nicht mehr so viel für neue Kleidung ausgibst? Wir haben ein paar tolle Ideen, wie man alte Kleidung neu gestalten und ihr mittels Upcycling neues Leben einhauchen kann.

Frau will alte Kleidung neu gestalten und sitzt mit Aufnäher am Schreibtisch.

Worauf sollte man achten, wenn man alte Kleidung neugestalten will?

Egal, ob du für deine Upcycling-Ideen zum Beispiel deinen eigenen Kleiderschrank durchwühlst, Freunde und Familie nach Kleidungsstücken fragst oder die Secondhand-Läden durchstöberst – es gibt ein paar Dinge, auf die du achten solltest, wenn du alte Kleidung neugestalten willst.

  1. Zerrissene oder ausgefranste Kleidung ist in Ordnung, solange sie nicht überall zerrissen und ausgefranst ist! Man braucht ja zumindest etwas Stoff, mit dem man arbeiten kann. Wenn du einen alten Pullover hast, an dem du hängst, oder ein altes und verblasstes Kleid, dann achte einfach darauf, dass dir die Sachen einerseits überhaupt noch passen und dass sie andererseits auch kein allzu schlechtes Bild in Bezug auf die allgemeine Beschaffenheit abgeben!
  2. Achte darauf, wo die Nähte sind, wie stark die Nähte sind sowie auf andere Elemente des Kleidungsstücks, die es leichter oder schwerer machen, es auseinanderzunehmen und durch Basteln oder Nähen neu zu gestalten!
  3. Prüfe die Etiketten, um zu sehen, ob die Kleidung von berühmten Modedesignern stammt! Manche Vintage-Kleidung kann zum Beispiel begehrenswerter sein, als du vielleicht denkst. Wenn es in deinem Kleiderschrank liegt und du es letztes Jahr gekauft hast, dann mach dir keine Sorgen! Doch wenn du eine Menge alter Kleider von deinen Eltern oder Großeltern bekommen hast, solltest du kurz recherchieren, um sicherzugehen, dass sie nicht super selten und wertvoll ist, bevor du deine Upcycling Ideen mit ihnen verwirklichst!

Welche Arten von Kleidung kann man zum Upcycling verwenden?

Die kurze Antwort lautet: Jede Art von Kleidung kann durch kreative Ideen aufgewertet werden. Es gibt jedoch bestimmte alte Kleider, die sich für ein vielseitiges Upcycling besonders gut eignen und niemals aus der Mode kommen. Dazu gehören:

  • T-Shirt,
  • Pullover,
  • Jeans
  • altes Hemd oder Bluse,
  • aussortierte Kleider,
  • Schuhe - die abgewetzten und verblassten, nicht die völlig auseinanderfallenden!
Frau in Flanellhemd sitzt am Küchentisch und betreibt Upcycling mit ihrer Kleidung.
Anzeige

Was ist die einfachste Möglichkeit, um Upcycling zu betreiben?

Das Aufwerten alter Kleidung ohne Nähen ist ein einfacher, schneller und unterhaltsamer Weg in die Welt des Upcyclings. Jedes Projekt erfordert eine andere kreative Strategie, ob du nun mit Klebstoffen, Patches zum Aufbügeln oder aber mit FixFringe arbeitest. Moment, du fragst dich nun sicherlich, was FixFringe ist, richtig?

Nehmen wir an, du hast einen alten Pullover oder ein T-Shirt. Die Zeichen der Zeit haben ihre Spuren in der Form des ein oder anderen Lochs hinterlassen, doch du hängst einfach zu sehr an diesem Stück und willst dich nicht davon trennen. FixFringe ist eine geniale Möglichkeit, mithilfe von ein paar kreativen Ideen und aufbügelbaren Textilumrandungen deiner alten Kleidung durch etwas Basteln ein zweites Leben zu verschaffen. Mit den Umrandungen kannst du einerseits verhindern, dass deine Textilien ausfransen. In einem zweiten Schritt kannst du diese dann nutzen, um farbenfrohe Bänder in den unterschiedlichsten Designs hindurchzufädeln.

Deine alte Garderobe erhält so mit wenigen unkomplizierten Arbeitsschritten ein völlig neues Design und du kannst deine Lieblingsstücke noch viele weitere Jahre tragen. Und das ist noch nicht alles: Wenn dir deine gewählten Designs eines Tages einmal nicht mehr gefallen, fädelst du sie einfach wieder aus und ersetzt sie durch andere Bänder – Upcycling reloaded. So bist du jederzeit stylisch gekleidet und kannst auf die unterschiedlichsten Trends in der Mode sowie auch auf leichte Veränderungen deiner Körperform jederzeit flexibel reagieren.

Löchern in alter Kleidung sind mit Bändern durch FixFringe verschönert

Wie kann ich Löcher in alten Kleidungsstücken verbergen? 

Risse und Löcher in Jeans, T-Shirts, Hosen oder Pullovern lassen sich leicht mit aufbügelbaren Flicken reparieren und optisch verändern. Wähle dazu einen Flicken, der viel größer als der Riss ist und eine ähnliche Farbe wie das Kleidungsstück hat! Befolge die Anweisungen des Herstellers und bügele den Flicken auf, idealerweise von innen über den Riss.

Du kannst auch einen Flicken aus kontrastierendem Stoff aufnähen, um einen auffälligen Look zu erzielen oder einen originellen Flicken auf der Außenseite des Kleidungsstücks anbringen.

Hast du schon einmal daran gedacht, deine Kleidung zu färben?

Es gibt so viele Möglichkeiten, Kleidung und Stoffe zu färben. Du brauchst nur ein paar Ideen und Farbe. Die beliebtesten sind heutzutage Batikfärbung, Bleichfärbung und Direktfärbung. Das Färben von alter Kleidung hat in letzter Zeit einen Aufschwung erlebt, vor allem, weil es so günstig, schnell und einfach zu machen ist. Wenn du also etwas Weißes oder Helles hast, probiere es doch einfach mal aus! Du kannst ein günstiges Färbeset online kaufen und deine Ideen direkt umsetzen. Eine andere Möglichkeit ist, eine umgekehrte Färbung mit Bleichmittel, auch Bleichfärbung genannt. Verdünne dazu einfach etwas Bleichmittel und verwende es auf einem farbigen Kleidungsstück!

Wie wäre es mit ein paar netten Stickereien?

Die Kunst des Stickens ist einfach zu erlernen und ein großartiges kreatives Ventil. Es ist auch ein tolles Hobby, weil du es sowohl im Winter in deiner Wohnung wie auch im Sommer am Strand praktizieren kannst. Mit Nadel, Faden und Stickrahmen kannst du jedes beliebige Motiv auf deine alten Kleidungsstücke sticken und sie so nachhaltig aufwerten. Eine Blume auf einer Jeans, den Namen deiner Heimatstadt auf einem Kapuzenpullover, die Silhouette deiner Katze auf einem alten Hut. Mit einer Stickerei verleiht man seinen Kleidungsstücken eine persönliche und originelle Note. Außerdem verwandelt es ein ungetragenes Kleidungsstück in etwas, das man gerne wieder in seine Outfits einbauen möchte.

Mutter und Tochter beim gemeinsamen Upcycling.

Brauchst du ein neues Stirnband?

Niedlicher Haarschmuck ist derzeit überall zu sehen. Und wenn man richtig clever ist, muss man ihn nicht einmal neu kaufen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, aus abgenutztem Stoff ein Haarband zu machen. Alles, was du brauchst, ist ein altes T-Shirt und ein wenig Zeit, um etwas, das dir nicht mehr gefällt, in etwas zu verwandeln, das du wieder gerne trägst.

Wie wäre es mit einem Kleidertausch mit Freunden, Familie oder Nachbarn?

Und nicht zuletzt: Sharing is caring! Wir wissen, es klingt kitschig, aber es ist die einfache Wahrheit. Was dir nicht mehr gefällt, ist vielleicht ein Schatz für jemanden, der dir nahesteht. Lade also Freunde und Familie und sogar deine Nachbarn zu einer kleinen Kleidertauschbörse ein, und lasse jeden mitbringen, was er in seinem Kleiderschrank entbehren kann! Das ist nicht nur ein super nachhaltiger Tipp für das Upcycling von Kleidung, sondern zaubert auch ein Lächeln in die Gesichter aller, denn Teilen und Tauschen macht immer viel Spaß. Und Second Hand ist der Hammer! 

Dies sind nur einige der unzähligen Ideen, die du finden kannst, um alte Kleidung wiederzuverwenden und zu recyceln. Lass dich von diesen Tipps inspirieren, vor allem, wenn du denkst, dass du nicht die Fähigkeiten, die Zeit oder die Mittel hast, um deine alten Kleidungsstücke in etwas mit einem neuen Zweck zu verwandeln. Denke immer daran, dass kleine Veränderungen im täglichen Leben viel bewirken, und dass das Upcycling von Kleidung, die wir einmal geliebt haben, ein wichtiger Bestandteil eines nachhaltigen Lebens ist.