Samtweiche Lippen, reine Haut und starke Abwehrkräfte durch Propolis: Anwendung und Wirkung

Produkte aus dem Bienenstock werden schon immer vom Menschen hoch geschätzt. Bienen bestäuben Pflanzen und liefern köstlichen und heilsamen Honig, Gelée Royale und Bienenwachs. Ein weiteres wertvolles und nützliches Produkt aus dem Bienenstock ist Propolis. Sie wirkt antiviral, antibakteriell, antimykotisch (gegen Pilze) und antiparasitär.

Propolis und Honig

Gesund bleiben mit Propolis - die Anwendung

Die ganzheitliche Methode der Homöopathie hält große Stücke auf das Bienenprodukt. Als Tropfen, Globuli in homöopathischen Mitteln oder auch pur kann es gegen folgende Beschwerden helfen:

  • Akne, Neurodermitis und andere Beschwerden mit der Haut
  • Rheuma und alle Arten von Entzündungen
  • Bei Zahnfleischentzündungen oder Plaque-Bildung
  • Warzen
  • Erkältungen und Husten
  • Allergien

Als unverdünnte Tinktur hilft Propolis, bei den ersten Anzeichen aufgetragen, ausgezeichnet gegen den Herpes-Virus. 

Das Bienenharz kann künstlich nicht hergestellt werden. Als reines Naturprodukt bekämpft es einerseits unerwünscht Erreger und stimuliert andererseits das Immunsystem. Propolis Kapseln können täglich eingenommen werden. Die Propolis Wirkung unterstützt den Organismus in stressigen Zeiten in seiner Abwehr. Mit dem Einnehmen von Kapseln mit Propolis Pulver kannst Du deinen Körper in der gefährlichen Erkältungszeit bei der Abwehr von Husten, Schnupfen, Halsweh oder Kopfschmerzen unterstützen. Die vorbeugende Wirkung des Propolis Extrakts kann auch gegen immer wiederkehrende Blasenentzündungen helfen. Für Kinder eignen sich Propolis Bonbons.

Was muss ich bei der Einnahme beachten?

Die fleißigen Bienen gewinnen die Propolis auch aus Pollen, daher sollten Allergiker und Asthmatiker bei der Anwendung vorsichtig sein. Die Einnahme von Propolis Produkten oder die äußere Anwendung kann Kreuzallergien auslösen. Das Naturprodukt kann in seiner Wirkungsweise auch schwanken. Um allergische Reaktionen zu vermeiden, sollte die Creme, Salbe oder Tinktur zuerst in geringer Dosierung an einer Hautstelle ausprobiert werden. Bei Pulver reicht eine Messerspitze aus. Es ist sinnvoll, vor einer Propolis-Behandlung, mit einem Arzt über die Dosierung zu sprechen. 

Welche Inhaltsstoffe sind im Propolis Extrakt?

Schon die alten Ägypter, Griechen und Römer schätzten die heilende und desinfizierende Wirkung von reiner Propolis. Der Bienenkitt besteht aus drei wichtigen Komponenten:

  • Pflanzliche Inhaltsstoffe wie Harz, Mineralstoffe und Flavonoide
  • Bienenspeichel wirkt antibakteriell und macht das Kittharz weich und geschmeidig
  • Bienenwachs sorgt dafür, dass das Harz an den Wänden der Bienenstadt kleben bleibt

Mit speziellen Gittern gewinnen Imker das wohlriechende Harz. Die Ausbeute ist sehr gering. Ein Bienenvolk produziert nur 100 Gramm der wertvollen Masse im Jahr. Dafür ist es umso kostbarer und ausgiebiger. Über 200 bekannte Substanzen stecken darin. Unter anderem besteht es aus:

  • 50 % Harzen und Balsamen
  • ca. 30 % Bienenwachs
  • 10 % ätherische Öle
  • 5 % Pollen
  • 3 % organische Stoffe 
  • 2 % Mineralstoffe, Bienenenzyme, Zucker

Zusätzlich sind im Harz wichtige Vitamine (B3, C und E), Biotin, Spurenelemente (u. a. Eisen, Kalzium, Kupfer, Mangan, Silizium, Zink), sekundäre Pflanzenstoffe (z. B. Kaffeesäure, Gerbsäure, wichtige Aminosäuren) und Polyphenole enthalten. Für die heilende und stärkende Wirkung von Propolis Produkten sind die mengenmäßig am stärksten vorkommenden Flavonoide zuständig. Sie sind wichtige Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen können. Die Einnahme Propolis unterstützt die Selbstheilungskräfte. Bakterien, Viren und Pilze werden getötet und das Immunsystem in seiner Funktion gestärkt. 

Frau mit Taschentuch vor dem Gesicht

Tropfen, Cremen oder Salben: Anwendung von Bienenharz in der Hautpflege

Als Propolis-Salbe, Propolis Creme oder Propolis Tropfen kann Propolis zur täglichen Hautpflege oder punktuellen Behandlung auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Eine Propolis Tinktur kann mit einer Pinselung oder einer Kompresse benutzt werden. Wegen seiner entzündungshemmenden Wirkung kann das Kittharz bei der äußerlichen Anwendung gegen Pickel, Rosea und Pilze auch bei sehr empfindlicher Haut verwendet werden. Die antibiotische Wirkung tötet Erreger und Bakterien ab. Die Propolis Tinktur kann gegen Warzen helfen oder auch zur Reduktion von wucherndem Narbengewebe.

Propolis Creme kann für die tägliche Gesichtspflege verwendet werden oder als Propolis-Salbe bei leichten Verbrennungen, Gelsenstichen oder Wunden aufgetragen werden. Badet man die Füße regelmäßig in einer verdünnten Tinktur, kann das gegen lästigen Fußpilz Wunder bewirken. Propolis Balsam besänftigt die Hautoberfläche nach zu viel Sonne oder der täglichen Rasur und macht rissige, spröde Haut wieder weich. Er verwandelt raue Lippen in einen samtweichen Kussmund. Propolis unterstützt die Regenerierung von irritierter und beanspruchter Haut. Sie beruhigt und regt den Stoffwechsel an. Dadurch wird das Gewebe straffer, glatter und zarter. 

Weibliche Lippen

Naturprodukt aus einem Familienunternehmen

Der regenerierende Balsam revita PROPOLIS BALM wird in der Manufaktur B.W.Nobis sorgfältig im Familienunternehmen hergestellt. Er kann täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Für zarte Haut an Füßen und Händen sorgt eine Intensivbehandlung, bei der der Balsam für 20 Minuten unter Füßlingen oder Handschuhen einziehen kann. revita PROPOLIS BALM besteht aus Propolis, Bienenwachs und Squalan. Zudem bietet die Manufaktur noch Produkte wie ein kühlendes Pflegegel für die Füße, Drops zur Behandlung von Mykosen befallenen Nägeln und Hautflächen sowie Trinkampullen an.

Warum verwenden Bienen Propolis?

Kaum ein anderes Tier ist so gut und clever organisiert wie ein Bienenschwarm. Die kleinen pelzigen Insekten sind Musterschüler der Arbeitsteilung und Organisation. Das Kittharz wird von den Bienen dazu verwendet, den Stock zu isolieren, damit stets die gleiche Temperatur darin herrscht. Bienen sammeln es vor allem von harzhaltigen Bäumen wie der Pappel, Erle, Birke oder der Kastanie. Es wird mit dem Speichelsekret vermischt, wodurch es seine Wirkung erhält. Im Stock werden damit undichte Stellen ausgebessert. Neben der Temperaturregulierung hat Propolis auch im Bienenstock ein weiteres Anwendungsgebiet: Sie wirkt wie ein natürliches Antibiotikum und desinfiziert am Eingang vom Stock alle anfliegenden Tiere. So bleiben die Bienen gesund und kräftig.

Honigbiene mit Harz an den Beinen

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit der Manufaktur B.W.Nobis erstellt.

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.