Mit der richtigen Badezimmereinrichtung zum wohlfühlsamen Entspannungsort

Das Badezimmer ist hin und wieder der Ort, vor dem es uns am meisten graust. Nicht zwangsläufig liegt das daran, dass unser Badezimmer einer Nasszelle wie aus einem Horrorfilm gleicht, sondern vielleicht auch einfach daran, dass wir unser warmes, weiches Bett verlassen und uns über den Flur in das kalte Badezimmer schleppen.

Die wenigsten von uns aber leben dem Traum eines Nassbereiches mit Spa-Charakter, bei dem sich jeden Morgen neu ein Gefühl einstellt, als hätten wir uns soeben in einen kuschelig weichen Bademantel gehüllt. Wir zeigen, wie die richtige Badezimmereinrichtung dein Badezimmer schnell in einen Rückzugsort mit Wohlfühlcharakter verwandeln kann.

Accessoires für eine Badezimmer Einrichtung

Eingerichtet: Badezimmermöbel zum Träumen

Wer das Glück hat, sein Badezimmer ganz neu gestalten zu können, wählt Badezimmermöbel nach drei Kriterien: Wellnessfaktor, Optik und Nachhaltigkeit. Viele moderne Badewannen, Duschen und Waschbecken verfügen über wichtige Funktionen, dank derer Wasser gespart werden kann.

Wovon träumen die meisten Frauen? Richtig, von einer großen, freistehenden Badewanne im eigenen Badezimmer. Erfüll dir diesen Traum und dein Bad wird zum ultimativen Entspannungsort. Wie aus dem Spa-Bereich im Hotel wirken auch bodengleiche Duschen auf dunklem Steinboden. Die farblichen Kontraste können ebenfalls unser Herz dazu bringen, ein bisschen höher zu schlagen.

Auch wenn dein Bad bereits fertig eingerichtet ist, kannst du einfach und schnell umrüsten und so für ein kostengünstiges Upgrade sorgen. Wer 08/15-Wasserhähne durch edle Armaturen ersetzt, setzt dicke Ausrufezeichen im Badezimmer und wird sich täglich neu daran erfreuen.

Oder wie wäre es mit einem Möbelstück im Badezimmer, das eigentlich hier nichts zu suchen hat? Besonders beliebt sind bequeme Sessel, die nicht nur zum Verweilen einladen, sondern – sein wir doch einmal ehrlich – eine gute Ablagefläche für unsere Kleidungsstücke ist.

Spätestens kalte Füße beim Zähneputzen werden uns daran erinnern, dass eine Badematte oder – ein wenig individueller – ein Teppich für hyggelig-skandinavische Gemütlichkeit im Bad sorgen. Schöne Modelle sind schnell gefunden und kosten nun wirklich nicht die Welt!

Ein Teppich und ein Stuhl sind im Badezimmer

Lichtblicke: Lichtquellen im Badezimmer

Schließ kurz die Augen und erinnere dich an deinen letzten Wellnesstag zurück, der hoffentlich noch nicht allzu lange her ist. Was ist dir besonders in Erinnerung geblieben? Vielleicht sind es die Lichtquellen, die einen Spa-Bereich in ein weiches, warmes Ambiente verwandeln.

Im heimischen Badezimmer benötigen wir neben diesem angenehm-diffusen auch funktionale Lichter. Doch wer sagt, dass wir nicht beides haben können? Eine wohlfühlsame Badezimmereinrichtung baut auf mehrere, kombinierte Lichtkonzepte auf.

Die Deckenlampe sollte das Badezimmer gleichmäßig bis in den letzten Winkel ausleuchten. Besonders schön ist es, wenn das Licht dimmbar ist, so dass einem entspannten Abend in der Badewanne nichts im Wege steht.

Wenn es morgens schnell gehen muss, benötigen wir dagegen zielgerichtetes, klares Licht, das keine Schatten neben die Schatten unter unseren müden Augen zaubert. Hochwertige LED-Badezimmerspiegel haben eine integrierte Beleuchtung, die energiesparend ist und unser Gesicht ins rechte Licht rückt.

Zuletzt können mit indirekten Lichtquellen einzelne Highlights geschaffen werden. LED-Leisten am Boden, leuchtende Wasserhähne oder einzelne Spots in der Decke – hier gibt es unzählige Möglichkeiten, mit denen wir uns rundherum wohlfühlen.

Tarnfarben: Wohlfühlfarben für das Badezimmer

Die Zeiten von Orange und Olivgrün sind glücklicherweise schon lang vorbei. Reinweiße Fliesen wirken allerdings leider auch oft kühl und haben wenig heimelige Atmosphäre. Wohlfühlfarben im Badezimmer sind dagegen alle Farben, die von der Natur inspiriert sind.

Streich deine Wände in sanftem Grau oder einem lindgrünen Ton und lass dich durch die harmonisch-sanfte Farbwirkung zur Ruhe bringen. Oder setz durch eine Steinwand hinter der Badewanne Akzente. Das wirkt unglaublich schön und hat garantiert nicht jeder.

Auch beliebt und auch Natur ist die Verwendung von Holz im Badezimmer. Speziell behandeltes Holz ist nachhaltig, wasserabweisend und schimmelt nicht. Kommoden und Schränke oder der gesamte Boden können aus Holz gewählt werden, um sich im Badezimmer wie auf einer Waldlichtung zu fühlen.

Wände mit kleinen bunten oder naturfarbenen Mosaiksteinchen erinnern an orientalische Dampfbäder und sind eine schöne Alternative für alle, die Farbakzente lieben. Wer nur einige wenige Farbkleckse möchte, kann einzelne Fliesen farbig überkleben und so die Sonne aufgehen lassen oder mit grünen Zimmerpflanzen dezente Glanzlichter setzen.

In einem Badezimmer sind Holz, Pflanzen und Steine

Aufgeräumt: Purismus für den Nassbereich

In unserem Familienbadezimmer ist immer etwas los und das spiegelt sich im bunten Durcheinander, das so oft vorherrscht. Drogerieartikel, Zahnbürsten, Haarbänder und ein buntes Sammelsurium aus Handtüchern vieler verschiedener Größen und Formen sorgen für ein unruhiges Gesamtbild und damit für Stirnrunzeln statt einem glücklichen Lächeln.

Eine Wohlfühlatmosphäre entsteht dort, wo optisch Ruhe herrscht und zum Glück kann das Badezimmer schnell, einfach und nachhaltig aufgeräumt werden. Alles, was nicht jeden Tag gebraucht wird, verschwindet dabei in einem Badezimmerschrank und damit hinter verschlossenen Türen.

Die Dinge, die wir jeden Tag mehrmals benötigen, finden sich konform in Reih und Glied auf den Ablageflächen ein und werden in Bechern und Körben aus Naturmaterialien so verstaut, dass sie dennoch jederzeit griffbereit sind.

Ein weiterer Tipp: Handtücher in der gleichen Farbe oder zumindest Farbpalette aufhängen. So herrscht beinahe augenblicklich Ruhe. Orchideen und Kerzen eignen sich als Dekorationselemente im Badezimmer. Wir wünschen wohlfühlsame Momente im eigenen Badezimmer.

Autor:

Aus Dortmund wird der fachmännische Onlineshop rundum verschiedenster Spiegellösungen Spiegelando vom Geschäftsführer Abidin Alkilinc geleitet. Er selbst legt dabei auf hohe Qualität, eine nachhaltige Produktion, sowie individuelle, maßgeschneiderte Lösungen höchsten Wert.