Wenn die Hormone und die Schilddrüse verrücktspielen - Wie finde ich zur Gesundheit?

Was sind die Funktionen der Schilddrüse? Die Schilddrüse steuert den gesamten Stoffwechsel unseres Körpers. Sie arbeitet eng mit der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) zusammen und ist zuständig für Wachstum, Fortpflanzung, Stoffwechsel und Abwehr. Die Schilddrüsenhormone unterstützen die Verwertung von Nahrungssubstanzen in den Zellen, im Energie- und Wasserhaushalt, die Temperatursteuerung, das Skelettwachstum, die Aktivität der Schweiß- und Talgdrüsen der Haut, die Darmmotorik. Schilddrüsenhormone wirken auf Herz, Blutdruck und Blutgefäße. Sie wirken auf den Zucker-, Fett- und Bindegewebsstoffwechsel. Sie wirken im Knochenstoffwechsel und verhindern den Knochenabbau.

Eine Frau zeigt ihren Hals, die Stelle wo die Schilddrüse sitzt

Warum arbeiten Drüsen und Hormone plötzlich nicht mehr richtig?

Die Ursachen vieler Krankheiten bleiben für die Schulmedizin unbekannt. Sie vermag vieles nicht zu erklären, weil sie alles zu sehr auf materieller Ebene betrachtet. Sie sagt, es ist genetisch- oder altersbedingt, ein Zufall oder eine Laune der Natur. Operationen und Medikamente sind nur eine Symptombehandlung.

Die Schilddrüsenoperation hat diverse Nebenwirkungen:

  • Unschöne Narben am Hals
  • Verletzungen des Stimmbandnervs und Sprachstörungen
  • Schädigung der Nebenschilddrüsen
  • Störungen des Kalzium-Haushaltes
  • Kribbeln in den Fingern
  • Missempfindungen
  • Tetanie oder Krämpfe
  • sowie die Medikamenten-Abhängigkeit durch lebenslange Hormonersatz-Präparate.

Die Schulmedizin ist gut für Notfälle: Medikamente und Operationen können Leben retten, jedoch werden zu viele Medikamente verschrieben und es wird zu viel operiert, oft aus ökonomischen Motiven oder weil man keine andere Lösung kennt.

Ein Arzt verschränkt seine Arme und hat eine Diagnose

Was sind die Ursachen für hormonelle Probleme und Fehlfunktion der Schilddrüse?

Wenn man eine Krankheit behandeln will, sollte man sich mit den Ursachen beschäftigen: Alle Krankheiten haben eine oder mehrere Ursachen und stehen im Zusammenhang mit ungesunder Ernährung, Lebensstil, sowie mit negativer Gefühls- und Gedanken-Welt.

Warum arbeitet die Schilddrüse nicht richtig?
Warum gibt es hormonelle Störungen und Autoimmunreaktionen?

Fehlernährung spielt eine wichtige Rolle:

  • Knoten- und Zystenbildung durch bestimmte Nahrungsmittel: Schokolade, Süßigkeiten, Zucker und Co. Auch durch hormonbelastete Nahrungsmittel wie Fleisch, Wurst, Geflügel, Fisch, Milch, Käse, Joghurt, Quark, Butter.
     
  • Milchprodukte beinhalten Wachstumshormone, die die Bildung von Zysten, Knoten, Prostata-Vergrößerung, Myome und Tumore fördern!
     
  • Fisch essen kann krank machen! Quecksilber und Schwermetalle, Dioxine, PCB, Plastikchemie uvm.: Fisch ist ein Schadstoffendlager, das giftigste Nahrungsmittel und die große Gesundheits-Lüge. Umweltgifte belasten ständig die Schilddrüse und den Hormonhaushalt.
     
  • Phthalate und Weichmacher aus Plastik oder Gummi.
     
  • Obst und Gemüse aus konventioneller Landwirtschaft, aber auch Leitungswasser, das mit Pestiziden (wirken wie Hormone) belastet ist, können zu Fehlfunktionen der Schilddrüse und hormonellen Störungen führen.
     
  • Durch Überdüngung der Böden (Mist, Gülle, Düngemittel) haben viele Nahrungsmittel erhöhte Nitratwerte. Jod und Nitrat konkurrieren miteinander. Wird Nitrat aufgenommen, so entsteht häufig ein Jodmangel.
     
  • Wurst und Fleischwaren sind besonders mit Nitriten belastet und können zu Fehlfunktionen der Schilddrüse und des Jod-Stoffwechsels führen. Als Lebensmittelzusatzstoffe befinden sich Nitrite in Form von Kalium- (E-249) und Natriumnitrit (E-250) als Farbstabilisatoren im Nitrit-Pökelsalz. Nitrite sind toxisch, insbesondere dann, wenn gepökelte Fleischwaren bei höheren Temperaturen gegrillt werden bilden sich Nitrosamine, die als kanzerogen (krebserregend) gelten.
Ein Fischgericht ist auf einem Teller

Psychosomatik der Schilddrüse und der Hormone

"Die Funktion der Hormone hängt zusammen mit unserer Gefühls- und Gedanken-Welt: So wie wir uns fühlen, so sind unsere Hormone."

Was ist der seelische Anteil von Schilddrüse und hormonellen Problemen?

Drüsen sind die Transformatoren unserer Lebensenergie. So sind auch Erkrankungen der Schilddrüse sehr häufig an eine entsprechende seelische Thematik im Leben des jeweiligen Menschen geknüpft, z. B. verdrängte Gefühle und Erlebnisse, emotionale Krisen, Trauma, Verlust eines Familienmitgliedes, Beziehungs-Stress, Trennungsprobleme, Scheidung uvm.

  • Die Drüsen unseres Körpers werden müde, weil der Mensch durch beständige innere Unruhe und Disharmonien so viel Energie verliert, dass die Drüsentätigkeit nicht mehr nachkommt. Dauerstress durch Ängste, Leid, Enttäuschung, Kummer, Sorgen, Grübeln, Aggressionen, zehren und nagen am Organismus. Chronisch verkrampfte Nerven produzieren Nervengifte, negative Emotions-Moleküle und Giftstoffe, die schädigend wirken.
     
  • Mangel an Selbst-Bewusstsein, Selbst-Vertrauen und keine Motivation zum Selbst-Sein. Für sich selbst nicht sprechen können, seine eigenen und individuellen Bedürfnisse nicht artikulieren und für sie nicht einstehen können.
     
  • Sich an Menschen anpassen, was sich durch einen „dicken Hals“ oder Schilddrüsenerkrankung äußert. Diese Krankheit symbolisiert die Ansammlung der natürlichen Lebensenergie, die der Mensch für sich nicht genutzt hat, da ihm die Anpassung an andere wichtiger war, als das Erleben seines Lebens.
     
  • Frustration: Der ständig frustrierte Mensch, der sich dauernd benachteiligt fühlt, der es nicht wagt, so zu sein, wie er ist, nicht das fordert, was er fordern möchte, erzeugt eine Unterfunktion. Der Mensch wird langsam, schlapp, lethargisch, müde. Bei Überfunktion ist der Mensch hektisch statt dynamisch; der Körperrhythmus ist disharmonisch und überdreht. Die Überfunktion ist der direkte Repräsentant der Ungeduld, der Mensch fühlt sich getrieben und glaubt, dagegen nicht ankommen zu können. Er ist zwar äußerst leistungsfähig, überfordert jedoch seine Reserven und am Ende neigt er oft zu Energieverlust, Müdigkeit bis zum Burnout-Syndrom.

Der Weg zur Gesundheit erfordert Selbsterkenntnis, sich nicht als Opfer sehen, sondern aktiv werden und sich mit dem eigenen Leben auseinandersetzen. 

"Je schlechter sich eine Frau ernährt, desto mehr Autoimmunerkrankungen, Menstruationsbeschwerden, hormonelle Probleme in der Schwangerschaft, Menopause und klimakterische Beschwerden hat sie."

Dazu summieren sich seelische Konflikte mit den Eltern, mit dem Partner, mit sich selbst als Frau oder als Mutter:

  • Die Kinder sind weg von zu Hause, sie hat keine richtige Aufgabe mehr als Frau und Mutter.
  • Eifersucht, Unzufriedenheit und Enttäuschungen in Ehe und Partnerschaft.
  • Innere Unruhe und ständige Sorgen oder Ängste.
  • Sie fühlt sich nicht attraktiv genug, nicht geliebt oder begehrt.
  • Sucht Sicherheit oder Energie zu sehr bei ihrem Partner.
  • Hat Stress, weil sie gefangen ist in einer Beziehung und sich an einen Partner angepasst hat.
  • Leidet, weil sie im Alter jünger aussehen möchte.

"Negative Gefühle und Gedanken, die man täglich wiederholt, haben eine Resonanz in unseren Körperzellen. Diese Disharmonien wirken wie Störfelder, die die Hormonproduktion und -Funktion beeinträchtigen."

"Die Ursache der Krankheit sind nicht die Drüsen oder die Hormone, sondern Fehlernährung und die belastenden negativen Gefühle und Gedanken."

Eine Frau ist traurig

Wie kann man Schilddrüsen-Operationen und lebenslänglicher Medikamenten-Abhängigkeit vorbeugen?

Was hilft bei Schilddrüsen-Krankheiten, Knoten, Zysten, Autoimmunerkrankungen, Hashimoto, Morbus Basedow, hormonellen Störungen und klimakterischen Beschwerden?

Gute Erfahrungen haben wir bei unseren Patienten mit folgendem Therapiekonzept gemacht:

  • Naturheilkundliche Therapien
  • vegane Ernährungsberatung
  • Mental-Training und
  • Anti-Stress-Coaching mit Therapie-Gesprächen.

Ganzheitsmedizin und Naturheilkunde

Naturheilkunde beginnt am Tisch mit einer pflanzenbetonten und veganen Ernährung:

  • Essen sie keine Tiere – keinen Fisch oder Fleisch.
  • Leben sie mehr und mehr im Einklang mit der Natur.

Parallel zur veganen Ernährungsberatung sollte man dem Patienten helfen, Ordnung in seiner Gedanken- und Gefühlswelt zu schaffen. Knoten und Zysten sind ernährungsbedingt, haben jedoch einen seelischen Anteil. Autoimmunerkrankungen entstehen, wenn das Immunsystem jahrelang durch Fehlernährung belastet wird, sowie durch selbstzerstörerische Fehlhaltungen und negative Gedankenmuster. Die Hormone und Drüsen werden nicht von allein krank. Es gibt immer eine Ursache. Aus der Sicht der Ganzheitsmedizin sind die meisten Krankheiten ernährungsbedingt und haben einen seelischen Anteil.

Was die kranken Menschen brauchen, sind nicht so viele Medikamente und Hormonersatz-Therapien sondern „psychologische und spirituelle Lebenswerkzeuge“, um die Situationen und Probleme des Lebens zu meistern.

Ernährungs-Medizin: Vegane Ernährung mit hohem Vital-Rohkost-Anteil. Milchprodukte, Fleisch, Wurst, Geflügel, Fisch, sowie Nahrungsmittel mit Nitriten, Nitraten, Pestiziden und Umweltgiften meiden. Salz- und Zucker-Konsum drastisch reduzieren.

Naturheilkundliche Therapien zur Entgiftung und Entschlackung des Körpers: Darmsanierung mit Colon-Hydro-Therapie, Detox-Tiefen-Bindegewebs-Massage, Faszien-Behandlung, Cranio-Sacral-Therapie, Quantenmedizin TimeWaver MED + TimeWaver-Frequency

ZIEL: Den Inneren Arzt, die Selbstheilungskräfte aktivieren.

"Der Weg zur Gesundheit ist auch der Weg zurück zur Natur."

Von der Natur bekommen wir Heilkräfte. Deswegen empfehlen und praktizieren wir Meditatives Wandern in unserem Gesundheitszentrum.

Innere Harmonie und Entspannung – der Weg zur Gesundheit

Wenn das Nervensystem entspannt ist, können Selbstheilungsprozesse stattfinden. Wir haben gute Erfahrungen gemacht mit Entspannungs-Cranio-Sacral-Therapie sowie mit Therapie-Gesprächen und Anti-Stress-Coaching mit spirituellen Aspekten: Gemeinsam mit dem Patienten ergründen wir die Ursachen der Krankheit und erarbeiten mit ihm neue Strategien für alle Lebensbereiche.

Wir geben unseren Patienten psychologische und spirituelle Lebenswerkzeuge, um die Probleme des Lebens zu meistern: Wie finde ich zum wahren Selbstwertgefühl? Wie lerne ich meine Gedanken zu kontrollieren? Wie kann ich vergeben? Wie werde ich frei von Angst? Wie finde ich zum wahren Selbstwertgefühl? Wie finde ich meine Lebensaufgabe?

"Wahre Harmonie und Entspannung finden wir nur durch Ordnung im Leben und in der Beziehung zu anderen Menschen, Vergangenheitsbewältigung, Versöhnung, Vergeben, innere Arbeit, Selbsterkenntnis, Gedankenkontrolle, Verfeinerung, Veredelung, Achtsamkeit, der Entfaltung innerer Werte und gelebter Spiritualität."

"Eine vegetarische, vegane Rohkost-Ernährung ist eine gute Basis für die Gesundheit und unsere geistige Entwicklung. Wichtiger als die Ernährung ist, was wir senden in Gedanken, Worten und Handlungen. Denn das ist das, was uns krank oder gesund macht."

Krankheiten und Schicksalsschläge kommen nicht per Zufall auf uns zu, sie haben eine Botschaft für uns.

Suchen sie die Lernaufgabe in Krankheit, Schmerz, Leid, Ärger, Problemen und Schicksalsschlägen. Unsere scheinbaren Feinde sind unsere besten Lehrmeister, denn sie helfen uns innere Werte zu entfalten.

"Gedankenkontrolle und gelebte Spiritualität sind die Basis für wahre Gesundheit."

"Programmieren Sie Ihre Gene und Gehirnzellen für ein höheres Bewusstsein."

Wie geht das? Die Antwort, wie man das erreicht, finden sie in den Büchern vom Naturarzt Jordi Campos »Nutze die Gedankenkraft«, »Welche Botschaft hat meine Krankheit?« und »Innere Führung«.

Autor: Dr. Jordi Campos

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.