Natürlich ist immer besser – Rezepte zum Seifen selbst machen

Bis zu den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts kauften nur die Reichen ihre Seife. Für das "gemeine Volk" war es üblich, sich zu Hause die Seife selbst zu machen. Heute kaufen dagegen die meisten von uns ihre Seife, egal ob jung, alt, reich oder arm. Dabei ist es nicht nur einfach und ökologisch sinnvoll, deine eigene Seife selbst zu machen. Es ist vielleicht sogar gesünder für dich. Die handgemachten Alternativen enthalten nicht selten mehr Nährstoffe und sind hautfreundlicher, als die industrielle Variante. Hier sind einige Rezepte samt Anleitung, mit denen du natürliche Seife in deiner eigenen Küche herstellen kannst.

Selbstgemachte Seifen

Seife zum Selbermachen - Was brauchst du?

Bevor du ans Werk gehst und Seife herstellst, musst du wissen, was du dazu alles brauchst. Abgesehen von den Fetten und ätherischen Ölen benötigst du vor allem Lauge. Außerdem brauchst du eine Waage, damit du alle Inhaltsstoffe richtig abmessen kannst.

Dann holst du ein paar Schüsseln, in denen du die Mischung zubereiten kannst. Achte darauf, dass sie aus Edelstahl gefertigt und für die Seifenherstellung geeignet sind. Vergiss nicht ein paar Behälter aus Silikon. Schließlich brauchst du auch einige Messlöffel und ein Thermometer sowie eine Schutzbrille zur Sicherheit. 

Jetzt, wo du alle Zutaten beisammen hast, kannst du dich ans Werk machen. Hier kommen zwei Rezepte für Seife zum Selbermachen und natürlich auch die passenden Anleitungen. Die Seifen, die du mit den folgenden Rezepten herstellst, sind übrigens auch für Kinder geeignet.

Teebaumöl

Teebaum-Seife: Rezept und Anleitung

Die Teebaumseife verwendet eine Mischung aus sanften Ölen. Die natürlichen Zutaten verbinden sich mit dem Teebaum-Öl zu einer himmlischen Seife. Sie wird dich mit ihrem tollen Duft nicht nur frisch riechen lassen. Sie beruhigt auch kleinere Hautirritationen. 

Je nachdem, wie viele Seifen du herstellen möchtest, kannst du die Anteile der flüssigen Öle erhöhen oder verringern. Ein wichtiger Tipp: Orientiere dich dabei immer an den angegebenen Prozentsätzen für die jeweiligen ätherischen Öle!

Inhaltsstoffe:

  • Olivenöl - 45 %
  • Kokosöl - 30 %
  • Süßes Mandelöl - 13 %
  • Avocadoöl - 12 %
  • Lauge (NaOH) - gleiche Menge wie Mandelöl
  • Wasser - genug, um die Lauge aufzulösen.
  • Teebaum-Öl - nach Wahl

Herstellung:

  1. Löse die Lauge vorsichtig im Wasser auf und lasse die Lösung abkühlen! Dann vermische die Öle miteinander und erhitze sie!
  2. Wenn die Temperatur der Öle und die Wasserlauge circa 35 °C beträgt, mische das Laugenwasser mit den Ölen und verwende dazu am besten einen Stabmixer!
  3. Gib nun das Teebaum-Öl hinzu und vermische alles nochmal gut!
  4. Gieße die Lösung in Formen und lasse sie 24 bis 48 Stunden lang unberührt stehen!
  5. Nun muss alles noch vier bis sechs Wochen aushärten.
Einige Quader aus selbstgemachter Shea-Seife sind übereinander gestapelt.

Rezept für Seife aus Sheabutter und Kokosnuss

Dies ist ein komplexes aber auch sehr luxuriöses Rezept für eine hausgemachte Seife. Versuch es, es wird dich garantiert begeistern!

Inhaltsstoffe:

  • Sheabutter - 135 g
  • Kokosöl - 180 g
  • Olivenöl - 360 g
  • Rizinusöl - 90 g
  • Palmöl - 135 g
  • Destilliertes Wasser - 200 g
  • Kokosnussmilch - 97 g 
  • Lauge - 123,2 g
  • Wasser - etwa 33g.

Herstellung:

  1. Erwärme die Kokosmilch und stelle sie zum Abkühlen beiseite!
  2. Mische die Zutaten für den Seifenteig und erwärme alles, bis sich eine cremige Konsistenz bildet! Das bedeutet, wenn du einen Teil des Teigs wieder in die Schüssel tropfen lässt, bildet sich ein kleiner Hügel, bevor dieser sich langsam wieder mit der Masse vermischt.
  3. Gib nun die Kokosmilch dazu und mische den Teig weiter, bis die Konsistenz dicker wird!
  4. Nun kannst du die Seife in Formen gießen und alles über Nacht abkühlen lassen.
  5. Du solltest die Seife drei bis vier Wochen lang aushärten lassen, bevor du sie verwendest.
Verschiedene Zutaten zum Seife selbst machen wie Öle und Kräuter liegen auf einer Oberfläche nebeneinander.

Ist doch gar nicht so schwer, oder?

Seife ist etwas, das wir jeden Tag benutzen. Der Wechsel zu einer selbstgemachten Alternative ist also ideal für deine Haut. Selbstgemachte Seife ist auch ein guter Ausgangspunkt, wenn du deine Hautpflege ganz natürlich gestalten willst.

Wenn du dir jedoch das Zusammensuchen der einzelnen Bestandteile ersparen möchtest und, vor allem bei den ersten selbst gemachten Seifen, auf Nummer sicher gehen möchtest, ist das DIY Set Kleine Seifenwerkstatt von Schroll Seifen ideal für dich. Hier sind alle nötigen Zutaten bereits abgewogen und mit einer Anleitung verpackt.

Jetzt, da du weißt, wie man zuhause Seife herstellt: mit welcher wirst du anfangen? Natürlich findest du bei Schroll Seifen noch viele weitere Zutaten und inspirierende Ideen, um deine Kreativität bei der Seifenherstellung voll auszuleben.

Dieser Artikel wurde in Zusammenarbeit mit Schroll Seifen erstellt.