Wie kann ich eine Gesichtsmaske gegen unreine Haut selber machen?

Unreine Haut, Pickel oder Mitesser sind nicht nur Probleme, mit denen Jugendliche während der Pubertät zu kämpfen haben. Nicht jeder kann sich über eine reine Haut freuen. Teenager und Erwachsene, die unter diesem Problem leiden, versuchen alle erdenklichen Rezepte, Cremes oder Peelings, um den Kampf gegen die Hautunreinheiten zu gewinnen. Das Wichtigste allerdings ist Hygiene. Unreine Haut bietet Bakterien einen guten Nährboden. Sie vermehren sich. Pickel entstehen. Vom Hausmittel über das Geheimmittel der Großmutter bis zur hochwertigen Heil- und Pflegecreme aus der Apotheke versuchen Betroffene, ihr Problem schnell in den Griff zu bekommen. Eine Gesichtsmaske gegen Pickel selbst herzustellen, ist kein großer Aufwand. Es müssen nicht immer teure Produkte aus der Kosmetikindustrie sein. Warum es also nicht mit natürlichen udn gleichzeitig wirksamen Hausmitteln versuchen?

Inhalt:

Eine Frau liegt in der Badewanne und trägt eine Gesichtsmaske auf

Gesichtsmaske gegen unreine Haut aus natürlichen Hausmitteln

Masken für das Gesicht nach Großmutters guten Rezepturen und besten Hausmitteln eignen sich optimal, um unreine Haut zu bekämpfen. Dafür musst du oft nicht einmal einkaufen gehen, denn die meisten Zutaten für eine selbst hergestellte Maske befinden sich bereits im Haushalt. Die Vorteile der selbst hergestellten Gesichtsmasken gegen unreine Haut liegen auf der Hand:

  • günstiger als gekaufte Produkte
  • Zutaten sind bereits im Haushalt vorhanden
  • fehlende Zutaten findest du in der Apotheke oder Drogerie
  • die Inhaltsstoffe sind genau bekannt

Welche Zutaten genau für die Gesichtsmasken verwendet werden, hängt vom jeweiligen Haut-Typ ab. Nicht für jeden eignen sich dieselben Produkte, weil nicht jeder gleich auf jedes Mittel reagiert. Durch Probieren findest du schnell heraus, welche Inhaltsstoffe für deine Haut besser geeignet sind.

Zutaten für eine Gesichtsmaske gegen unreine Haut

Aus natürlichen Zutaten eine Gesichtsmaske gegen Pickel herstellen

Viele natürliche Produkte bieten sich an, die die Haut im Gesicht besonders pflegen und helfen, diese von Unreinheiten zu befreien:

  • Heilerde
  • Aloe Vera
  • Bierhefe
  • Johanniskrautöl
  • Teebaumöl
  • Zitrone und Ei
  • Tomaten
  • Zwiebel
  • Kartoffel
  • Quark
  • Honig

Diese sind nur einige Beispiele an natürlichen Zutaten, aus denen sich eine Gesichtsmaske gegen Pickel und unreine Haut selbst herstellen lässt. Ein Esslöffel Heilerde oder ein Tropfen Teebaumöl haben bei Mitessern und Pickel zum Beipeil eine desinfizierende Wirkung. Auch ein rohes Ei oder ein Esslöffel Honig können sich sehr positiv auf der Gesichtshaut wirken. Allgemein gilt: für eine optimale Wirkung lasse die Maske einige Minuten einwirken, um dein Gesicht anschließend mit lauwarmem Wasser gründlich abzuwaschen. Achte dabei besonders auf die Wassertemperatur, denn zu kaltes Wasser kann die kleinen Blutgefäße in der Haut reizen und ihr auf diese Weise schaden, wohingegen zu heißes Wasser zu Austrocknung und schnellerer Faltenbildung führt! Häufig reicht eine Anwendung pro Woche, manchmal ist es ratsam, die Maske gegen Unreinheiten zwei- bis dreimal wöchentlich aufzutragen.

Die Kosmetikindustrie bietet Produkte mit ähnlichen Inhaltsstoffen, die dieselbe Wirkungsweise besitzen, an. Empfehlenswert ist es, bei zu starkem Pickelbefall oder bei Akne ärztlichen Rat einzuholen, um die Hauterkrankung mit besten Tipps und der richtigen Pflege gezielt bekämpfen zu können.

Eine Frau mit einer Scheibe Gurke und einer Gesichtsmaske

Wirkung einer Gesichtsmaske gegen Unreinheiten der Haut

Mit Gesichtsmasken beugst du unreiner Haut vor oder bekämpfst diese. Gegen Mitesser, Pickel und Akne ist es hilfreich, die Unreinheiten von der Haut zu entfernen. Eine Gesichtsmaske ist hierfür ein nicht zu unterschätzender Helfer. Sie kann die Haut von überschüssigem Talg befreien und damit verhindern, dass Bakterien einen Nährboden finden. Hautunreinheiten haben keine Chance. Pickel entstehen, wenn die Haut übermäßig Talg produziert und die Poren verstopfen. Durch die Bakterien kommt es zu einer Entzündung. Der Pickel entwickelt sich.

Die Maske gegen Unreinheiten der Haut hat die Aufgabe, überschüssigen Talg zu entfernen. Zusätzlich hat sie eine antibakterielle Wirkung und ist damit ein gutes Mittel, um vor der Bildung neuer Nährböden für Hautunreinheiten und Entzündungen zu schützen. Pickel trocknen aus, Poren werden gereinigt und es entstehen keine neuen unschönen Stellen. Die Anti-Pickel-Maske ist eine wahre Wohltat. Wichtig ist dabei aber, dass du mit Geduld und Ausdauer die betroffenen Hautstellen behandelst. Masken wirken nicht von heute auf morgen und bieten somit meist keine schnelle Hilfe. Ein bisschen Durchhaltevermögen ist erforderlich, um den gewünschten Erfolg zu erzielen. Die empfohlene Häufigkeit und Länge der Anwendung der Gesichtsmaske von jeweils bis zu maximal zwanzig Minuten soll nicht überschritten werden. Andernfalls kommt es bei zu häufigem und zu langem Einwirken der Maske zur Entfettung der Haut, was wiederum zu einer gesteigerten Talgproduktion führt.

Vorbehandlung und Nachbehandlung

Jede Gesichtsmaske reinigt die Haut. Für optimale Ergebnisse und eine schöne Haut im Gesicht ist es jedoch empfehlenswert, vor dem Auftragen der Maske eine Gesichtsreinigung mit Reinigungsmilch und Reinigungswasser zu machen. Noch besser kann sich die Haut auf die Gesichtsmaske vorbereiten, wenn du zuerst ein Gesichts-Dampfbad mit zum Beispiel Kamille machst. Dabei öffnen sich die Poren im Gesicht. Die Maske kann optimal einziehen. Nach der Gesichtsmaske benötigt die Haut Pflege. Pflegecremes und –salben versorgen sie mit wichtigen Stoffen. Sie erhalten einen strahlenden Teint und beruhigen die Haut. Es existieren spezielle Anti-Pickel-Cremes auf dem Markt, die die Pickel weiter bekämpfen. Besonders wenn Wasser zum Abspülen der Gesichtsmaske verwendet wird, ist das Eincremen wichtig. Auf keinen Fall sollten Pickel und Mitesser ausgedrückt werden. Auch wenn dies noch so sehr als eine schnelle Lösung erscheinen mag. Weder vor noch nach der Gesichtsmaske. Das verzögert nur den Heilungsprozess.

Eine Frau wäscht ihr Gesicht

Ernährung und Gesichtshaut

Ist der Organismus gesund, ist auch die Haut gesund und glatt. Eine basenüberschüssige Ernährungsweise ist die Voraussetzung für eine gesunde und frische Haut. Obst und Gemüse enthalten Vitamine, wie Vitamin A, Mineralien und Antioxidantien. Diese sorgen für ein feines Hautbild und beugen zudem die Faltenbildung vor. Neben der gesunden Ernährung benötigt die Haut auch ausreichend Feuchtigkeit. Mindestens zwei Liter Wasser täglich optimieren den Stoffwechsel und unterstützen, den Körper und die Haut zu reinigen. Die Kombination von gesunder Ernährung und Verwendung von hochwertiger Naturkosmetik sind die Grundlage für reine Haut. Eine selbst hergestellte Gesichtsmaske aus natürlichen Inhaltsstoffen gegen Pickel kann nachhaltig für eine schöne Haut sorgen.

Eine Frau hält zwei Teller mit Obst

Rezept für Gesichtsmaske gegen Pickel

Gesunde Lebensmittel machen sich nicht nur im Essen gut. Viele davon eignen sich optimal, um eine Gesichtsmaske gegen lästige Pickel selbst herzustellen. Die natürliche Gesichtsmaske wirkt hautreinigend und entspannend. Viele Obst- und Gemüsesorten versorgen die Haut mit wichtigen Nährstoffen. Sie wird neu belebt und bekommt Kraft. Viele Beauty-Magazine und -Zeitschriften enthalten zahlreiche Rezepte für Gesichtsmasken gegen unreine Haut, Pickel und Mitesser.

Ein altbewährtes Hausmittel ist Honig, der schon in der Antike zum Bekämpfen von Hautunreinheiten verwendet wurde. Aus Milch und Honig gemischte Masken wirken antibiotisch und entzündungshemmend und finden auch bei empfindlicher Haut problemlos Anwendung. Die Durchblutung wird gefördert und auch für ein leichtes, frisches Gefühl gesorgt. Die Maske spendet der Haut Feuchtigkeit und wirkt allgemein beruhigend auf das Gesicht.

Außerdem kann die Honig-Milch-Maske für eine raschere Verbesserung von entzündeten Hautstellen sorgen. Idealerweise verwendest du für diese Maske vollwertigen Honig, verzichtest aber auf künstliche Zusätze wie Paraffine, Duftstoffe oder Konservierungsstoffe. Zum Honig-Milch-Gemisch kommen nur ein paar Tropfen Zitronensaft. Die weiche Masse trägst du auf dein gereinigtes Gesicht auf und lässt sie etwa 20 Minuten einwirken. Anschließend das Gesicht mit lauwarmem Wasser gründlich abspülen.

Das Resultat kannst du selbst bewundern. Die Haut wird dir nicht mehr gerötet erscheinen und die Pickel sind leicht abgeschwollen. Die Honig-Milch-Maske zwei bis drei Mal wöchentlich anwenden. Wie bei jeder Gesichtsmaske gegen unreine Haut und Pickel gilt auch für die Honig-Milch-Maske: Ausdauer und Geduld. Eine regelmäßige Anwendung der Maske aus natürlichen Inhaltsstoffen sorgt für die besten Ergebnisse.