Masken und Peeling selber machen – Rezepte für eine strahlende Haut

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers und sie muss jeden Tag eine ganze Menge verarbeiten. Umwelteinflüsse, Ernährung, Feuchtigkeit und vieles mehr hat Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Die Wahl sanfter, natürlicher Produkte zur Reinigung ist deshalb der Schlüssel zu ihrem Wohlbefinden.

Die Zubereitung deines eigenen Peelings ist eine relativ einfache und kostengünstige Möglichkeit, deiner Haut einen großen Kick zu geben. Genau wie die Peelings, die von Hautpflegeexperten durchgeführt werden, bietet auch die DIY-Methode eine Reihe von Verschönerungseffekten. In diesem Artikel zeigen wir einige Rezepte für reinigende Masken und wirksame Peelings, die du schnell zu Hause herstellen und ausprobieren kannst.

Eine Frau macht ihre Peeling Maske selber

Peeling selber machen – Grundrezept 

Du kannst das folgende Rezept ganz nach deinen Wünschen anpassen. Die Varianten sind nach dem Rezept aufgeführt.

Zutaten:

  • 1 kleine Gurke, entkernt und püriert (circa eine Tasse)
  • 1 Packung oder 1 EL unaromatisierte Gelatine
  • 1 Tasse pürierte Papaya oder Ananas 
  • 1 Messerspitze gemahlener Zimt (zu viel kann die Haut reizen)
  • etwas Wasser

Anwendung:

Gib die Gurke in eine Schüssel und bestreue sie mit der Gelatine! Füge etwas Wasser hinzu! Gib nun die Fruchtmasse und den Zimt dazu! Nun musst du alles gut mischen. Die Gelatine löst sich auf und wird pastös. Trage die Masse mit kreisenden Bewegungen auf dein Gesicht auf und lass sie etwa 20 Minuten antrocknen! Beginne an der Kieferlinie und ziehe die Maske langsam von deinem Gesicht. Spüle alle Rückstände mit warmem Wasser ab und behandle die Haut danach mit einer Feuchtigkeitscreme. Wende dieses Peeling nicht öfter als einmal pro Monat an, da es die Haut reizen kann.

Zutaten für ein Peeling Grundrezept

Milde Peeling-Varianten mit anderen natürlichen Zutaten

Hier sind einige weitere, einfache Rezepte, um ein natürliches Peeling für eine schöne Haut herzustellen. Im Grundrezept kommen Gurken zum Einsatz, sie verursachen eine eher milde Peelingwirkung. Du kannst sie jedoch durch andere Zutaten ersetzen:

  • Eine noch mildere Variante als Gurken sind Äpfel, das macht sie ideal für Menschen mit empfindlicher Haut.
  • Ähnliches gilt auch für Kokosöl. Es ist ein beliebtes Allroundmittel für die körperliche Gesundheit und kann als Peelingzusatz verwendet werden. 
  • Das selbstgemachte Peeling mit Avocado eignet sich besonders für trockene Haut.
  • Eines der besten Rezepte für ein Gesichtspeeling bei sensibler Haut enthält Grünen Tee als Hauptzutat. 

Die Möglichkeiten sind endlos, solange die verwendeten Früchte, Gemüse, Tees oder auch ätherische Öle etwas Säure enthalten.

Eine Frau hat zerdrückten Kürbis als Peeling am Gesicht

Willst du einen noch stärkeren Effekt? Kürbis und Zucker für die Haut

Kürbis hat einen hohen Anteil an Fruchtsäuren. Entweder dämpfst du einen frischen Kürbis oder nimmst welchen aus der Dose. Avocados sind ebenfalls säurehaltig und haben einen hohen Feuchtigkeitsgehalt. Zucker ist reich an Säure und bildet eine hervorragende Grundlage für ein Peeling-Rezept.

Verwende circa eine halbe Tasse voll Zucker anstelle des Fruchtpürees! Du kannst raffinierten, weißen Zucker nehmen. Brauner Zucker geht auch. Versuche es auch gerne mit Zitronen- oder Limettensaft! Eine winzige Menge Zimt in der Rezeptur hilft dabei, die Bildung neuer Mitesser zu vermindern.

Eine Frau blickt sorgenvoll in den Spiegel

Peeling mit Eiermaske zur Beseitigung von Mitessern

Zutaten:

  • 1 frisches Ei
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Olivenöl
  • Küchenpapier

Anwendung:

Leidest du unter fettiger Haut, dann ist diese Rezeptur vielleicht deine Rettung. Vermische alle Zutaten, bis die Textur weich ist! Reinige die Körperstellen, an denen du das Peeling anwenden möchtest, bevor du die Mischung mit einem Pinsel oder mit den Händen aufträgst! Lege danach das Küchenpapier auf, sodass die Mischung an ihrem Platz bleibt! Nun trägst du eine weitere Schicht der Masse auf das Küchenpapier auf! Lass alles trocknen! Nach etwa 20 Minuten ziehst du die getrocknete Masse ab und entfernst Rückstände mit klarem Wasser.  

Ein kleiner Behälter mit Honig, auf dem ein Honiglöffel liegt. Daneben liegen einige Honigwaben.

Milch- und Honigmaske zur Tiefenreinigung

Zutaten:

  • 1/2 EL Milch
  • 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Honig

Dieses Rezept eignet sich besonders bei unreiner Haut. Gib die Zutaten in eine Schüssel und verrühre alles! Erhitze die Mischung nun in einer flachen Pfanne auf mittlerer Stufe! Rühre alles solange um, bis eine dicke Konsistenz entsteht, die du leicht auftragen kannst! Nimm die Pfanne vom Herd und lass die Mischung auf Raumtemperatur abkühlen! Nimm einen Pinsel und trage sie nun auf die gereinigte Körperfläche auf! Achte darauf, die Masse großzügig auf die Bereiche aufzutragen, in denen du Hautunreinheiten und Pigmentierungen hast! Lass alles mindestens 15 bis 20 Minuten einwirken, bevor du es mit lauwarmem Wasser wieder abwäschst!

Fruchtsäurepeeling selber machen

Das Rezept für ein Fruchtsäurepeeling ist denkbar einfach:

  • Presse eine Zitrone aus und fange den Saft auf!
  • Gib einen Esslöffel Naturjoghurt oder Quark zum Zitronensaft und vermische die beiden Zutaten!
  • Streiche die Mischung mit einem Pinsel oder einem Wattepad auf Gesicht und Hals und lasse dein selbstgemachtes Peeling etwa fünf Minuten einwirken!
  • Spüle es nun mit lauwarmem Wasser gründlich ab und verwöhne die Haut mit einer reichhaltigen Pflege!

Je nach Hauttyp und Vorlieben kannst du das Rezept auch mit anderen Zutaten aus der Küche abwandeln:

  • Verwende statt Joghurt und Quark das Mus einer halben Avocado!
  • Statt Zitronensaft kannst du auch den Saft einer Orange verwenden. Oder du pürierst das Fruchtfleisch von Kiwi oder Ananas.
  • Für empfindliche Haut kannst du dem Grundrezept aus Quark und Zitronensaft einen Esslöffel Olivenöl und einen Teelöffel Honig zugeben.

Tipp: Sollte die Haut durch die Fruchtsäure brennen, solltest du die Anwendung sofort abbrechen. Spüle dein Peeling in diesem Fall sofort gründlich ab und pflege die Haut mit einer beruhigenden Creme!

Eine Frau mit geschlossenen Augen hält ihr porentief reines Gesicht in die strahlende Sonne.

Vorteile: Was bringt dir eine Schälung überhaupt?

Peelings helfen dabei, die Haut zu entgiften, indem sie die äußerste Schicht entfernen und so Schmutz, abgestorbene Hautzellen und andere Ablagerungen entfernen.

Da sie die äußerste Schicht deiner Haut entfernt, hilft ein Gesichtspeeling oder auch ein Körperpeeling, die glattere und sauberere Hautschicht hervorzuheben. Durch die reinigende Wirkung wird deine Haut klarer.

Sobald die Unreinheiten entfernt sind und die neue Hautschicht an der Oberfläche liegt, wird deine Haut heller und strahlender aussehen. Mit einem Gesichtspeeling kannst du auch das Auftreten von Pickeln und Mitessern reduzieren.

Achte jedoch darauf, die Anwendung nicht öfter als einmal in der Woche durchzuführen, damit du die Haut nicht zu sehr strapazierst!

Peeling für zuhause leicht gemacht

Kokosöl, Salz, Quark, Olivenöl, Honig – so gut wie jedes Produkt in deiner Speisekammer oder in deinem Kühlschrank lässt sich theoretisch als Peeling verwenden. Manche Ideen sind gut, andere haben nicht den gewünschten Peeling-Effekt. Du musst ein wenig herumexperimentieren, bis du die richtige Rezeptur für deinen Hauttyp findest. Die meisten Menschen sollten nach einem Peeling jedoch immer eine Feuchtigkeitscreme verwenden. Du wirst sofort bemerken, wie viel weicher sich deine Haut anfühlt.