Reichhaltige Sheabutter: Gesicht pflegen mit dem Besten aus Afrika

Im Ursprungsland Afrika wird Shea Butter als Allheilmittel eingesetzt – ob Narben, Schwangerschaftsstreifen, für Massagen oder Erkrankungen der Haut wie Neurodermitis. Auch aus der Kosmetik ist Sheabutter als Hautpflege, vor allem für das Gesicht, aber auch für den restlichen Körper nicht mehr wegzudenken. Alles Wissenswerte rund um die Wirkung, Herstellung und Anwendung von Sheabutter erfährst du hier.

Sheabutter

Verwendung von Sheabutter - wofür wird sie eingesetzt?

Dank ihrer zahlreichen pflegenden Inhaltsstoffe, ist Sheabutter ein wahrer Allrounder in der Kosmetik. Vor allem in der Gesichtspflege wirkt das Öl wahre Wunder. Sie kann auch bei Gelenkschmerzen oder Rheuma zum Einsatz kommen. Bei regelmäßiger Anwendung, können die besten Resultate erzielt werden. Weitere Anwendungsgebiete sind:

  • trockene Haut
  • rissige Haut
  • zur Pflege bei Neurodermitis (allerdings nicht in der florierenden Phase)
  • Anti-Aging
  • Sonnenbrand – in Kombination mit anderen Ölen oder auch Joghurt
  • trockene Haare und Spliss im Haar
  • Schuppen
Sheabutter gegen spröde Lippen

Shea Butter gegen Falten und spröde Lippen

Auch für die Lippen ist Sheabutter als angenehme Pflege geeignet. Ist in den Lippenstiften oder im Lippenbalsam Sheabutter enthalten, glänzen die Lippen und werden vor Wind und Wetter geschützt. Bei regelmäßiger Anwendung wird die Durchblutung der Haut gefördert und die Regeneration der Zellen angeregt. Damit eignen sich diese Produkte perfekt für Anti-Aging. Die Haut wird vor Umwelteinflüssen geschützt und kleine Fältchen werden geglättet. Zudem ist die Wirkung lang anhaltend und die Haut fühlt sich den ganzen Tag lang frisch und entspannt.

Welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

Neben Vitaminen und Mineralien lassen die Sheabutter Ölsäuren wie Palmitinsäure, Linolsäure oder Stearinsäure zu einem außergewöhnlichen Pflegeprodukt werden. Diese schützen vor Umwelteinflüssen, binden Feuchtigkeit, wirken regenerierend auf die Zellen und lassen die Haut weich und geschmeidig aussehen. 

Weitere Inhaltsstoffe sind:

  • Vitamin E: beschützt die Haut vor freien Radikalen und verzögert die Zellalterung
  • Ölsäuren: hierbei handelt es sich um ungesättigte Fettsäuren, die die natürliche Hautbarriere stärken und entzündungshemmend wirken
  • Triterpenen: hemmt Entzündungen und wirkt beruhigend auf die Nerven
  • Triterpenalkohol: antibakteriell und krampflösend
Sheabutter Anwendung

Wie ist Sheabutter anzuwenden?

Besonders angenehm für Haut und Körper ist Sheabutter im Badewasser. Davon profitieren besonders Menschen mit empfindlicher Haut oder mit Hautkrankheiten wie Neurodermitis. Die Butter lässt sich ganz leicht im warmen Badewasser anwenden, denn sie schmilzt bereits bei 30 Grad. Erhitzt man sie zu stark, kann sie nicht wieder fest werden. Bei leichter Erhitzung erhält sie beim Abkühlen ihre ursprüngliche Form wieder zurück.

Auch für die Haare ist Sheabutter ein tolles Pflegemittel. Wie bereits erwähnt, wirkt sie besonders gut gegen trockenes, brüchiges Haar mit Spliss. Hier einfach abends vor dem Waschen der Haare einen Esslöffel des Produkts in den Haaren und besonders in den Spitzen verteilen und über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Tag die Haare nochmals waschen. 

Anwendung im Gesicht

Sheabutter lässt sich auch hervorragend als Creme für Gesicht oder Hände verwenden. Hier solltest du jedoch nur unraffinierte Sheabutter verwenden, weil diese die wertvollen und heilenden Inhaltsstoffe enthält. 

Das Kosmetikunternehmen Duftkuchl hat besondere Sorgfalt in die Entwicklung ihrer Produkte mit Shea Butter gelegt. Die Hautpflege III ist eine Mischung aus verschiedenen trockenen und flüssigen Ölen, die speziell für trockene, spröde, rissige und altersbedingte Hautzustände bestimmt ist. Bei der Hautpflege IV handelt es sich um eine weitere Mischung aus festen und flüssigen Ölen, die ebenfalls für oben genannte Hautzustände als Pflegeprodukt einsetzbar ist. Beide Produkte sind aber für alle Hauttypen sehr gut verträglich.

Die Anwendung: Eine nussgroße Menge auf die feuchte oder die trockene Haut auftragen und einziehen lassen. Dank der Sheabutter verströmen die 50 und 60 ml Produkte einen angenehmen, leicht nussigen, süßlichen Geruch.

Rezept: Gesichtsmaske selber machen:

Eine Gesichtsmaske gibt der Haut den Extra-Kick Feuchtigkeit.

  1. Dafür einfach eine halbe, sehr reife Avocado, einen halben Esslöffel Sheabutter, einen Teelöffel Honig und einen Spritzer Zitronensaft mit einem Pürierstab mixen, bis eine cremige Masse entsteht.
  2. Die Maske solltest du nun auf das gereinigte Gesicht auftragen und die Augen- und Mundpartie aussparen.
  3. Eine halbe Stunde einwirken lassen.
  4. Danach mit reichlich lauwarmem Wasser abwaschen.

Für ein Peeling drei unbehandelte Zitronen, ein Kilogramm Zucker und 50 Gramm Sheabutter mit 300 ml Öl vermischen und drei Minuten aufrühren.

Sheabutter Herstellung

Wie wird Sheabutter hergestellt?

Das Produkt wird aus der Shea-Nuss hergestellt. Im botanischen Sinne handelt es sich dabei um eine Beere. Die Nüsse wachsen auf Shea-Bäumen, welche vor allem im afrikanischen Sudan zu finden sind. Die Zone, der so genannte "Shea-Gürtel", reicht von Senegal bis zum Sudan. Der Baum ist unter vielen Namen bekannt: Butterbaum, Karitébaum, Sheanussbaum, Schibutterbaum oder Butyrospermum parkii. Die Nüsse wachsen auf seinen Ästen wie Trauben. Der 10 bis 15 Meter hohe Baum liebt die Trockenheit. 

Sheabutter kann recht teuer werden, weil der Baum erst nach 20 Jahren Früchte trägt. Seine volle Fruchtproduktion erreicht er sogar erst nach rund 50 Jahren. Daher ist das Produkt auch so besonders. Für ganze 100 Jahre bleiben sie dann bestehen. Zunächst sind die Nüsse grün und erhalten dann im Zuge der Reifung eine braune Farbe. Ist es Zeit für die Ernte, werden die Nüsse geschält und zerkleinert. Die beliebte Wunderbutter entsteht erst durch die Vermengung mit heißem Wasser. Zum Schluss wird sie abgeschöpft und weiterverarbeitet. Im unraffinierten Zustand hat sie eine leicht gelbliche Farbe, die dann allerdings zu einem trüben Weiß oder Beige wird. Durch die Raffination verliert Sheabutter einige ihrer wertvollen Inhaltsstoffe, jedoch nicht ihre pflegende Eigenschaft. 

Wie erkenne ich den Unterschied zwischen unraffinierter und raffinierter Sheabutter?

  • unraffiniert: beige Farbe, leicht körnig mit einem nussigen Aroma
  • raffiniert: reine weiße Farbe, geschmeidig, ohne Aroma
Sheabutter Creme selber herstellen

Raffiniert oder unraffiniert - Wo wird welche Sorte verwendet?

Die unraffinierte Sorte wird unter anderem in der Naturkosmetik verwendet. Sie verleiht dem Produkt einen leichten Peelingeffekt, der die Haut zu einer erhöhten Durchblutung anregt.

Die raffinierte Variante wird verwendet, wenn es sich um Cremes handelt, die weiß, geschmeidig, fluffig und geruchsneutral sein sollen. Es sei jedoch erwähnt, dass die Sheabutter dennoch einen enormen Pflegeanteil besitzt, weil sie der Haut auch im raffinierten Zustand Geschmeidigkeit, Elastizität und Weichheit verleiht.

Sheabutter als Creme selber herstellen?

Einfacher als selber machen ist natürlich ein Kosmetikprodukt aus dem Handel. Dennoch kann man mit einigem Geschick selbst eine Creme herstellen. Doch Vorsicht: Erhitzt man die Butter zu stark, kann sie nicht wieder fest werden. Bei leichter Erhitzung erhält sie beim Abkühlen ihre ursprüngliche Form wieder zurück. Eine Creme aus Sheabutter lässt sich also ganz leicht auch selbst herstellen. Und so geht's:

  1. 65 Gramm Sheabutter, 10 Gramm Kokosöl, 10 Gramm Mandelöl und 10 Gramm Olivenöl werden benötigt
  2. erst die Sheabutter ein wenig erwärmen, damit sie flüssig wird
  3. dann das Mandel-, Kokos- und Olivenöl dazugeben und zu einer geschmeidigen Creme verrühren
  4. die fertige Creme in ein sauberes Gefäß füllen und ein bis zwei Stunden im Kühlschrank stehen lassen
  5. die Creme ist ungefähr drei Monate haltbar

Die Creme lässt sich auch mit anderen Ölen oder Duftstoffen wie zum Beispiel Rosen-Öl vermischen. Vor der Anwendung ist es jedoch empfehlenswert, die Creme an einer kleinen Hautstelle zu testen (optimalerweise in der Ellenbeuge), um mögliche allergische Reaktionen auszuschließen.

Der Experte dahinter

Schlager Thomas

Frei nach dem Prinzip „Aus der Natur und mit der Natur“ stellt das Team rund um Thomas Schlager, Inhaber und Geschäftsführer von Duftkuchl, Parfum, Raumbeduftung, Seifen, und Kosmetika her.