Drei einfache Wege, die deine Wimpern verdichten

Mit einem Augenaufschlag verzaubert  - ein Wunsch, den viele von uns haben. Neben strahlend schönen Augen gehören lange, dichte Wimpern für einen faszinierenden Blick einfach dazu. Empfindest du deine Wimpern als zu kurz oder nicht dicht genug? Hier die gute Nachricht: Wimpern verdichten ist schon längst kein unerfüllbarer Traum mehr.

Wie Wimpern verdichten?

Wie kann ich meine Wimpern verdichten?

Möglichkeiten zur Wimpernverdichtung gibt es mittlerweile viele. Neben optischen Verdichtungen durch Augen-Make-up, Mascara, Wimperntusche und Co. kann man auch auf andere Weise den feinen Härchen der echten Wimpern auf die Sprünge helfen und so ein gutes Ergebnis mit vollen Wimpern erreichen:

  • Die Nummer eins ist und bleibt das Kleben von künstlichen Wimpern, die auch zur Wimpernverlängerung verwendet werden.
  • Ebenso gibt es Wimpernseren, die das Wachstum der eigenen Wimpern fördern und so einen tollen Effekt erzielen.
  • Eine etwas aufwendigere Art und Weise ist das sogenannte Lash Lifting.

Wie funktioniert eine Wimpernverdichtung durch Wimpernverlängerung?

Eine Wimpernverlängerung kann man entweder zu Hause selbst mit Kleber befestigen oder man lässt eine professionelle Behandlung zum Auftragen der Fake Lashes durchführen. Bei der professionellen Wimpernverdichtung werden künstliche, lange Wimpern auf die eigenen geklebt und die Augen so optisch vergrößert.

Wer die Lashes zu Hause aufklebt, sollte Vorsicht walten lassen: Damit der Look mit der künstlichen Wimpernverdichtung bzw. Wimpernverlängerung natürlich wirkt, solltest du dir für den Anfang maximal 50 einzelne Wimpern einsetzen. Zu lange Härchen lassen sich im Nachhinein entweder selbst oder von der Kosmetikerin leicht kürzen.

Wie funktioniert es? Damit beim Aufkleben nur der obere Wimpernkranz erwischt wird, werden zuerst die unteren Wimpern mit einem Pad abgeklebt. Dann wird das Oberlid fixiert und die Wimpern werden entfettet, damit der Kleber besser hält. Die Kosmetikerin befestigt dann mithilfe einer Pinzette jede einzelne Kunstwimper auf deine natürlichen Wimpern mit einem speziellen Kleber.

Wimpern Extentions

Wie halten meine Wimpern-Extentions länger?

Damit du lange an der künstlichen Wimpernverdichtung Freude hast, solltest du bei der Behandlung einige Tipps beachten:

  • keine Wattepads beim Abschminken benutzen, die feinen Fasern der Pads verfangen sich oft in den Wimpern
  • auf dem Rücken schlafen um deine Wimpern nicht zu strapazieren
  • auf reichhaltige Cremes für die Augen verzichten, die darin enthaltenen Öle kriechen in den Wimpernkleber – und die Extensions fallen schneller aus. 
  • benutze eine spezielle Schutzmascara, die farblose Tusche macht die Wimpern elastischer
  • je leichter die künstliche Wimper, desto weniger werden deine Naturhaare belastet

Wie kann ich meine eigenen Wimpern verdichten?

Einen grandiosen Wow-Effekt erzielst du mit einem hochwertigen Wimpernserum. Bereits nach wenigen Wochen kann man die durch das Serum hervorgerufene Wimpernverdichtung deutlich erkennen: Die eigenen Wimpern wirken dicht und lassen die Augen strahlen. 

Wie funktioniert ein gutes Wimpernserum? Der Nährstoffkomplex des Serums wirkt gezielt an der Wurzel des Haares. Zusätzliche pflegende Bestandteile spenden der Haut Feuchtigkeit. Die Anwendung ist dabei so leicht wie das Auftragen von Mascara:

  • Augenpartie muss öl- und fettfrei sein
  • eine kurze Reinigung mit einem Tonic oder einem Augen-Make-up-Entferner wird empfohlen
  • die Anwendung kann morgens oder abends erfolgen
  • mit dem Applikator das Wimpern Serum gezielt am oberen sowie am unteren Lidrand sparsam auftragen
  • den Applikator gut am Flakonrand abstreifen
  • das Serum nun eine Minute einwirken lassen
  • danach können Creme, Augenserum, Mascara oder sonstige Kosmetik bedenkenlos benutzt werden
Eine Frau trägt Wimpernserum auf

Was bringt das Lash Lifting?

Ebenfalls eine beliebte Methode zur Wimpernverdichtung ist das so genannte "Lash Lifting". Es holt das Maximum aus deinen natürlichen Wimpern heraus. Bei dieser Wimperndichtung werden die Haare geliftet, fixiert und gefärbt. Das Ergebnis: längere, voluminösere Wimpern mit dramatischem Schwung. 

Dabei werden die Wimpern nach oben gestrichen und fixiert, indem die Haarstruktur mithilfe von Schwefeloxid geöffnet und wieder geschlossen wird. Anschließend werden die Härchen gefärbt. Dies sorgt nicht nur für Dichte sondern auch für einen Effekt des optischen Auffüllens. Das Ergebnis hält rund sechs Wochen. Dann fallen sie in ihrem natürlichen Wachstumszyklus aus.

Der Vorteil des Wimpernliftings im Vergleich zur Wimpernverlängerung liegt auf der Hand: Das meist umständliche Kleben der künstlichen Lashes fällt weg, Auch die Gefahr, den Wimpernkranz mit den Lashes zu verletzten ist nicht gegeben. Der Nachteil: Das Lifting lässt sich nicht zu Hause selbst durchführen.

Mit Öl zu langen Wimpern

Gibt es eine natürliche Methode dichte Wimpern zu bekommen?

Wer es gern besonders natürlich mag, der kann Öle benutzen, um lange Wimpern zu bekommen. Manchen Ölen wird nachgesagt, dass sie das Wimpernwachstum anregen. Besonders bekannt dafür ist Rizinusöl. Aber auch Oliven-, Mandel-, Lavendel- und Kokosöl können deine Wimpern verlängern.

Dafür wird das Öl täglich, meist am Abend und nach dem Abschminken, auf die Wimpern aufgetragen. Du solltest am besten so nah an der Wimpernwurzel arbeiten wie möglich. Mit einem Wattestäbchen oder einem alten Mascara-Bürstchen funktioniert das besonders gut. Nach ein bis zwei Monaten sind meist erste Erfolge sichtbar. Der Vorteil der Öle liegt in den geringen Kosten, während die Nachteile in der Langwierigkeit der Methode liegen.

Empfehlungen