Ayurveda Psychologie: Ausbildung für eine lösungsorientierte Begleitung

Im Ayurveda wird jeder Mensch als ein einzigartiges Individuum mit einer einmaligen Persönlichkeit betrachtet. Das ganzheitliche Konzept des Ayurvedas bietet ein großes Potential für eine ayurvedische Psychotherapie oder die praktische Tätigkeit als Psychotherapeut. Die Weiterbildung kann auch Menschen in ganz anderen Berufsfeldern bereichern. In diesem Artikel verraten wir dir, was ayurvedische Psychologie bedeutet, wie sie funktioniert und wo du sie lernen kannst.

Ayurveda und Psychologie: Wie passt das zusammen?

Wer glaubt, Ayurveda und Psychologie wären zwei komplett unterschiedliche Konzepte zur Betrachtung und Behandlung des Menschen, der irrt sich gewaltig. “Die ganzheitliche Lehre des Ayurvedas hat immer eine psychologische Komponente”, verrät unsere Ayurvedaexpertin Kerstin Rosenberg im Interview. Denn nach der traditionellen indischen Lehre sind Körper, Geist und Seele unmittelbar miteinander verbunden und wirken aufeinander ein. Jedes Problem und jeder Krankheitsprozess zeigen sich deshalb auch auf der psychosomatischen und emotionalen Ebene.

Körperliche Beschwerden haben oft psychologische Ursachen. Psychische Blockaden können beispielsweise zu Heißhungerattacken, Verdauungsbeschwerden, falschem Verhalten oder Stimmungsschwankungen führen. Dabei sind wir uns der eigentlichen Ursache oft gar nicht bewusst. Ayurveda-Therapeuten schauen deshalb immer gleichzeitig auf körperliche und mentale Symptome.  

Wie funktioniert eine psychologische Ayurveda-Therapie?

Eine psychologische Ayurveda-Therapie basiert auf drei Bausteinen:

  • rationale Therapie
  • psychologische Therapie
  • spirituelle Therapie

Ebenso, wie bei der klinischen Psychologie wird ausgehend von den Symptomen nach einer Lösung gesucht (rationaler Aspekt). Individuell abgestimmte ayurvedische Heilkräuter, Gewürze, ayurvedische Massagen, Yoga und eine typengerechte ayurvedische Ernährung unterstützen die Behandlung. 

Im Ayurveda werden psychische Probleme immer zuerst über den Körper behandelt. Ganz nach dem Motto ein gesunder Geist, wohnt in einem gesunden Körper. “Die körperliche Gesundheit gibt uns die notwendige Kraft, um den Weg zu gehen”, wie unsere Ayurveda-Expertin betont. Psychologisches Geschick und Fachwissen ist im gesamten Therapieprozess und besonders in der Gesprächstherapie entscheidend.

Eine weitere Besonderheit sind die spirituellen Aspekte im Ayurveda. Bestimmte Rituale, Yoga und Meditation können uns dabei helfen, den Geist zu beruhigen, die seelische Gesundheit zu stärken und die Aufmerksamkeit auf unsere inneren Bewegungen zu richten. 

Frau bei einem Gespräch mit einer Psychologin

Wie wirkt unsere Konstitution auf unsere Persönlichkeit? 

Das ayurvedische Wissen von den mentalen und körperlichen Konstitutionstypen ist die wichtigste Grundlage jeder ayurvedischen Therapie, auch der Psychotherapie. Unsere Konstitution entscheidet darüber, wer wir sind, wie wir denken und warum uns manche Dinge leichter fallen als andere. 

Unsere Grundkonstitution wird durch unsere Gene bestimmt und lässt sich nicht grundlegend ändern. Sie entscheidet darüber, ob unsere Gestalt, groß oder klein ist, ob wir einen schnellen oder langsamen Stoffwechsel haben. Diese Grundkonstitution ist ebenso fest in unserem Geist verankert und prägt unsere Persönlichkeit. Konstitutionstyp und Persönlichkeit sind unmittelbar voneinander abhängig. 

In der Ayurveda Psychologie geht es nicht darum, die eigene Persönlichkeit zu ändern, sondern sie zu erkennen. Selbsterkenntnis ist der ayurvedische Weg zur langfristigen Gesundheit. Heilung ist im Ayurveda ein Prozess, der von innen heraus geschieht, egal ob es sich um physische oder psychische Probleme handelt. Indem du

  • deine (psychischen) Blockaden,
  • unangenehm prägenden Erlebnissen
  • und den daraus resultierenden Verhaltensmustern

auf den Grund gehst, kannst du lernen, sie zu erkennen und zu durchbrechen. Gleichzeitig kannst du ausgehend vom Wissen über den eigenen Konstitutionstyp deine mentalen Stärken, eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse sowie ungelebten Potentiale erkennen und fördern.

Glückliche Frau vor dem Laptop.
Anzeige

Ayurveda-Psychologie Ausbildung: Welche Möglichkeiten gibt es?

Wenn du dich für den ganzheitlichen psychologischen Ansatz im Ayurveda interessierst, gibt es mehrere Möglichkeiten, dein Wissen zu erweitern. Die Europäische Akademie für Ayurveda bietet dir ein breites Spektrum an Ausbildungen und Seminaren zur ayurvedischen Psychologie. Das Studium kann sowohl in Präsenz als auch online durchgeführt werden. Nur die praktische Ausbildung muss in einem Ausbildungsinstitut vor Ort gemacht werden. Durch dieses Konzept lässt sich das Studium sehr gut neben einer anderen praktischen Tätigkeit absolvieren.

Einen guten Einstieg in die ayurvedische Psychologie bietet die Ausbildung zum Ayurveda Mental Coach. Hier lernst du alles über die Grundlagen des Ayurveda und die Philosophie. Auch die ganzheitlichen Ansätze der Heilkunde und der ayurvedischen Psychologie werden vermittelt. Sehr interessant für die praktische Tätigkeit als psychologischer Therapeut sind auch die Kommunikations-und Coachingtechniken. 

Mit der Ausbildung zum psychologischen Ayurveda-Berater kannst du dein Wissen noch weiter vertiefen. Hier lernst du alles über die einzelnen Krankheitsbilder, wie du sie erkennst und wie du sie ayurvedisch behandeln kannst. Im praktischen Seminar zum psychologischen Berater wird die frühkindliche Entwicklungspsychologie behandelt. Die Ayurveda-Ausbildung zum psychologischen Berater hat beinahe schon einen Retreat-Charakter. Voraussetzung für dieses Studium ist die aktive Teilnahme und Persönlichkeitsarbeit, von der du nicht nur im Beruf, sondern auch in deinem Leben profitieren kannst.

Mit einer Ayurveda-Ausbildung eröffnet sich dir ein neuer Blick auf das Leben, dich selbst und deine Mitmenschen. Mit einer abgeschlossenen Ausbildung kannst du nicht nur andere Menschen behandeln, sondern auch lernen, deine eigenen Wünsche und Ziele zu erkennen und erfolgreich umzusetzen. Egal, ob du in der Medizin, der klinischen Psychologie, der Verhaltenstherapie oder aber einem ganz anderen Bereich arbeitest, von der Ayurveda-Ausbildung kannst du in jedem Fall profitieren.

Der Experte dahinter
Kerstin Rosenberg, Europäische Akademie für Ayurveda

Rosenberg Kerstin

Kerstin Rosenberg hat sich der Weisheitslehre Ayurveda verschrieben und ist auch Gründungs- und Vorstandsmitglied des VEAT – Verband Europäischer Ayurveda-Mediziner und -Therapeuten e.V.



Du willst noch weitere Podcasts entdecken?

Hier findest du weitere interessante Experten-Podcasts

Mehr hören