Wohlauf durch Bioresonanz nach Paul Schmidt – Pferde mit bioenergetischen Schwingungen aufrichten

Gute Schwingungen sind das Geheimnis, der Sinn oder die Essenz des Lebens. Die Bioresonanz ist ein Konzept, welches diese Erkenntnis für das allgemeine Wohlbefinden nutzt. Es handelt sich um ein sanftes, nicht-invasives, ganzheitliches Verfahren, das weltweit angewandt wird – an Mensch und Tier. Die Erfahrung zeigt, dass gestörte Biofelder bei einem Tier besonders mit dem Dipol Antennensystem getestet werden kann.

Ein Pferd mit braunem Fell steht auf einer von der Sonne erstrahlten Weide.

Was ist die Grundlage der Bioresonanz für Pferde und andere Lebewesen?

Bio bedeutet "Leben" und Resonanz, abgeleitet aus dem Lateinischen "resonare", bedeutet "ertönen, nachhallen, Echo". Jeder Mensch, jeder Organismus, jedes Tier hat, ebenso wie ein Fingerabdruck ein einzigartiges Schwingungsspektrum. Dies erklärt, warum jeder von uns individuell auf Musik, Farben, Pflanzen, Aromen, Lebensmittel, Tiere, andere Menschen, Medikamente oder Behandlungsarten reagiert.

Was passiert bei der energetischen Arbeit?

Wir wissen, dass Schwingungen dem Schall, der Elektrizität und dem Magnetismus innewohnen. Wir erkennen auch die Existenz solcher nicht sichtbaren Dinge wie Lichtwellen, Schallwellen, Radiowellen, Hitzewellen et cetera an. Wir wissen, dass Vibrationen dupliziert werden können, wie zum Beispiel bei einer Aufnahme von Musik auf eine CD oder ein Tonband. Diese Vibrationen und Schwingungen können natürlich mit dem Dipol Antennensystem erzeugt werden. Die Bioresonanz nach Paul Schmidt beinhaltet das Testen der Schwingungsmuster des Körpers. Je nach Ergebnis kann ein Bioresonanz Energetiker dann diejenigen Frequenzen identifizieren, die für den Organismus zu regulieren sind. 

Durch die Verwendung eines Bioresonanz-Geräts werden diese unharmonischen, gestörten Schwingungen normalisiert. Der Organismus kann sich somit selbst regenerieren.

Eine Wolke aus blauen Lichtschweifen vor einem schwarzen Hintergrund.
Anzeige

Ist das natürlich und was bedeutet das für das Wohl meines Pferdes?

Bioresonanz nach Paul Schmidt ist also ganz natürlich. Im Institut für Naturheilung genießt das seit drei Jahrzehnten bekannte Verfahren den primären Stellenwert. Die Schwingungen sind bereits in der Natur und in uns vorhanden. Im Institut für Naturheilung wird dieses Wissen genutzt, um für dein Pferd Wohlbefinden zu erlangen. Jedem Tier, unabhängig vom Problem, steht mit der Bioresonanz eine potenzielle Möglichkeit zur Verfügung. Das Bioresonanzverfahren kann über 5000 unterschiedliche Werte erkennen. Darum wird es in 44 Ländern von Medizineren, Veterinärmedizinern, Therapeuten, Heilpraktikern, Bioresonanz Energetikern verwendet. 

Wie auch immer sich die Beschwerden äußern mögen, viele Ursachen können mit der Bioresonanz-Technik festgestellt und somit das Tier unterstützt werden.

Das Foto zeigt den Blick auf ein von leichtem Nebel durchzogenes Waldstück im Morgengrauen und soll die Natürlichkeit von Bioresonanz für Pferde verdeutlichen.

Bioresonanz für Pferde – Herzlich willkommen bei der Hilfe zur Selbsthilfe für unsere Lieblinge

Bioresonanzenergetiker für Tiere stellen den Besitzern ihrer Klienten vor dem Beginn einer Sitzung gern Fragen zu deren Befindlichkeiten, Gewohnheiten, Auffälligkeiten und Verhalten, um einen Gesamteindruck zu bekommen. Die Bioresonanz hilft den Tieren, indem sie dessen "gute" Schwingungen verstärkt und die irritierten korrigiert. Die Bioresonanz ist sowohl bei akuten als auch bei chronischen Problemen anwendbar. Pferde, Hunde, Katzen und alle Tiere genießen das Bioresonanzverfahren. Gähnen ist der Erfahrung nach zum Beispiel ein Hinweis darauf, dass das Verfahren eine positive Wirkung hat.

Eine Nahaufnahme dreier Pferde, die nebeneinander stehen und in die Kamera blicken.

Von wegen Placebo Effekt – Zusätzliche Hilfe für den körpereigenen Heilprozess

Wie die Homöopathie wird auch die Bioresonanz auf die individuellen Bedürfnisse der Klienten zugeschnitten. Es gibt auch speziell abgestimmte Programme für Pferde, Hund, Katzen und allgemeine Programme. Die einzigartigen Schwingungen jedes Pferdes werden angesprochen. Daher wird jede Behandlung von Pferd zu Pferd unterschiedlich sein. Die Bioresonanzmethode ist außerdem keine einmalige Sache. Doch nach einigen Sitzungen können Pferde viele der häufigsten Irritationen in erstaunlich kurzer Zeit beseitigen. Die Bioresonanz kann jedoch nicht alles – sie wirkt unterstützend und eignet sich hervorragend als Ergänzung zur Schulmedizin. 

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.