Den Selbstzweifel ablegen

Regelmäßig beschäftigen wir uns mit den gleichen Themen. Sie sind wie Bumerangs, kehren immer wieder zu uns zurück. Wir glauben, ein Thema erlöst zu haben, einen Schritt weiter gegangen zu sein, fühlen uns leichter, neuer, weiter und besser und nach einer gewissen Zeit zeigt sich das Thema wieder – in anderer Form, in anderer Intensität, in anderen Zusammenhängen – und wir bemerken – ganz erlöst scheint es noch immer nicht zu sein (freundlich ausgedrückt…).

Eine Frau zweifelt an einem Problem

Selbstzweifel, der treue Begleiter

Eines der großen Themen ist der Zweifel, Zweifel allgemein und Selbstzweifel im Besonderen. Kennst du ihn? Begleitet er dich auch? Wenn ja, wo holt er dich ein? Im Job, deine Fähigkeiten betreffend, deinen Körper, dein Sozialleben, Partner, Sport, Schönheit, Talente, Pläne…?

Es gibt wohl niemanden, den sie nicht regelmäßig quälen. Selbst wenn wir viel daran gearbeitet haben, so zeigen sich die Selbstzweifel, wenn wir sie auf einer Ebene überwunden haben, auf der nächsten, die wir gerade mit hängender Zunge erreicht haben.

Ein Beispiel: Du hast dich im Job angestrengt, all deine Selbstzweifel überwunden, bist dabei über alle Ängste gegangen, hast dich bemüht, gekämpft und warst erfolgreich! Du hast es geschafft, deine Aufgabe gut erledigt, beherrscht nun deinen Job und weil du es so gut gemacht hast, wirst du befördert! Oh mein Gott – die nächste Runde beginnt – neue Herausforderungen – und neue Zweifel und der Kampf beginnt von vorne…

Was also tun? Wird das dein Leben lang so weiter gehen?

Nun, möglicherweise! Das ist das Leben. Haben wir eine Herausforderung gemeistert, stellt sich uns die nächste. Doch das WIE – WIE damit umgehen – das können wir ändern.

Wie begegne ich meinen Ängsten, wie sehr lasse ich mich darauf ein, wie verzweifelt kämpfe ich, wie sehr mache ich mich selbst klein, wie sehr erlaube ich mir, mich schlecht zu machen, bzw. wie sehr gehe ich liebevoll mit mir um, erkenne meine Ängste, erkenne, dass sie nur Ängste sind und nichts Reales, hülle sie ein in Liebe und Geborgenheit, kämpfe weder gegen sie, noch lasse ich mich von ihnen unterkriegen und gehe dann meinen Weg, zielstrebig und beständig.

Das WIE kann ich sehr wohl ändern und dadurch auch das Ergebnis!

Kein Schauspieler geht ohne Lampenfieber auf die Bühne, doch das stärkt seinen Ehrgeiz und der Applaus am Ende des Stückes lässt ihn beglückt nach Hause gehen. Diese gewisse Anspannung macht den Erfolg umso schöner.

Darum betrachte es folgender Maßen, wenn der Selbstzweifel dich wieder mal hemmen möchte:

  • Selbstzweifel ist nur Angst
  • Angst ist erlernt
  • Sie ist nicht real
  • Sie ist eine Illusion
  • Heiße die Angst willkommen, denn sie spornt dich an, deine Sache gut zu machen
  • Lass dich von ihr nicht unterkriegen, sondern gehe bewusst in deine Kraft.
  • Wenn du Angst spürst, bleibe in dem Wissen, sie ist nicht echt, spielt dir lediglich einen Streich.
  • Erkenne, was deine Angst ist – wovor hast du Angst?
  • Hülle sie in Liebe ein und stelle sie dann beiseite in dem Wissen, sie ist nicht real, du brauchst sie nicht zu bekämpfen, sie ist nicht DU!
  • Stelle sie aus deinem Körper heraus, so weit weg von dir, als es dir im Moment möglich ist. Stelle sie dir dabei wie eine Wolke vor, die du nun aus deinem Körper schiebst, bis sie dich nicht mehr berührt. Vielleicht noch ein Stückchen weiter und noch eines,… so weit weg, wie es nur geht.

Sie darf dich sogar begleiten, aber immer mit Abstand und niemals so nah, dass du über sie stolpern könntest. Dann fokussierst du dich wieder auf dein Ziel/die Aufgabe, die du dir gestellt hast und gehst es an, dein Ziel zu erreichen.

Mit all deiner Begeisterung, deiner Freude, deiner Liebe, deinem Willen, deiner Visionskraft und deiner Beständigkeit, bleibst du bei deinem Ziel. Eines Tages wirst du den Selbstzweifel wieder abgelegt haben, Meisterschaft erlangt haben… Bis du dir das nächst höhere Ziel gesteckt hast… Doch diesmal hast du bereits einen Plan und weißt, wie es funktioniert!

Eine Frau hat Zweifel und Angst

Manchmal ist es leichter, den Dingen mit Humor zu begegnen und so lange du das schaffst, wirst du auch dein Ziel erreichen. Geht dir der Humor und der Mut im Angesicht eines wirklich für dich nicht zu bewältigenden Themas verloren, dann hole dir Hilfe! Lass dich von anderen unterstützen und dir auf deinem Weg weiter helfen! Wir alle brauchen mal den Blick von außen, eine liebevolle, helfende Hand, die uns ein Stück des Weges begleitet.

Energiearbeit, das Erlösen von Mustern, Glaubenssätzen, Traumata, Karma und Familienenergien, ebenso wie Coaching können dabei eine große Unterstützung sein. Wenn du magst, schau mal auf unsere Seite www.energetikerakademie.at, oder kontaktiere uns. Wir beraten und unterstützen dich gerne auf deinem Weg zu mehr Erfüllung, Wohlbefinden, Selbstbewusstsein und Liebe zum Leben.

Von Herzen

Eva & Renata

Der Experte dahinter

Buttazzoni Eva, Proske Renata

Im gemeinsamen Ausbildungszentrum bieten Eva Buttazzoni und Renata Proske Ausbildungen im Bereich der Energetik und Bewusstseinsarbeit an.

Empfehlungen