Graublond, schwarzer Glanz und Kupfer: Haarfarben Trends 2023

Farbintensiv, aber natürlicher wird es bei den Haarfarben-Trends im kommenden Jahr 2023. Wie bei den Frisuren werden auch bei den Farben die Trends aufgegriffen und weiterentwickelt. Schwarz wird etwa glänzender, blonde Frisuren mit kühlem Silber zum Strahlen gebracht und rote Haare dürfen in Richtung Kupfer und natürliches Rot gehen. Aber auch wer die Avantgarde liebt, kommt in der neuen Saison auf seine Kosten: Die Haare dürfen wieder blau gefärbt werden. Wir verraten die wichtigsten Haarfarben-Trends 2023 und zu welcher Frisur sie am besten passen

Frau mit Locken in der Farbe Kupfer.

Haarfarben-Trend 2023 Blond: Eisprinzessinnen sind zurück

Bei blonden Haaren wird es kühler diesen Winter. Fruchtige, warme Farbnuancen wie Pfirsich oder Erdbeere (Strawberry Blonde) verschwinden diese Saison aus der Mode. Angesagt sind bei blonden Frisuren eisiges Weißblond, Silber und elegantes graues Blond (Grey Blonde). Die Silberschattierungen sorgen für einen eleganten, sophisticated Auftritt, der viel Selbstvertrauen ausstrahlt.

Der Trend gelingt mit einer Silbertönung oder auch mit Shampoos, die silberne Partikel in sich haben. Bei jungen Frauen setzt der Trend charmante Akzente, bei älteren erleichtert er das Kaschieren von grauen Strähnen im Haar. 

Frau mit graublondem Haar.

Trendfarbe Braun: Schokolade und Kaffee bei brünetten Haarfarben

Wer braun trägt, darf die kommende Saison tief in den Farbtopf greifen. Wie bei Nagellack liegt auch bei der Haarfarbe Kaffeebraun und dunkle Schokolade im aktuellen Trend. Das Braun darf so dunkel sein, dass es beim ersten Hinsehen nicht zu erkennen ist, ob es sich um schwarz oder braun handelt. Erst bei Lichtreflexion durch die warme Herbstsonne kommen die samtigen Brauntöne zum Vorschein.

Dieser Trend setzt klare Akzente für das Gesicht und betont die Augen. Er steht langen und ganz kurzen Haaren und sieht am schönsten in einer gleichmäßigen Färbung ohne Strähnchen (Mono Coloring) oder Highlights aus. Dieser farbintensive Trend passt am besten zu sehr gesundem und glattem Haar.

Frau mit langen, dunkelbraunen Haaren.

Schwarz: Glossy Tönungen sorgen 2023 für Glanz

Ob lang oder kurzes Haar; der Schneewittchen-Look macht frisch und sieht bei heller Winterhaut besonders elegant aus. Schwarz ist ja eher eine komplizierte Haarfarbe, die beim Färben viel Aufwand braucht. Nach einigen Haarwäschen kann eine schwarze Haarfarbe oder Tönung schnell stumpf oder ausgewaschen aussehen. Mit Glanzshampoos, Glanzsprays oder Glossing kannst du deine schwarzen Haare im Nu auch zu Hause aufpeppen und liegst damit voll im Trend.

Bei diesem Look solltest du aber unbedingt auch beim Make-up auf Highlights achten, damit du nicht zu blass wirkst. Ein kräftiger Lippenstift in angesagtem Rot oder betonte Augenbrauen sind hier Pflicht. 

Frau mit sehr langen, schwarzen Haaren die glänzen.

Rot: Kupfer in allen Schattierungen

Rottöne für das Haar liegen mehr denn je im Trend. Allerdings werden die roten Haare jetzt viel natürlicher gefärbt. Knalliges Rot wird nun von intensiven Kupfertönen abgelöst.

Der warme Rotton Kupfer hat aber eine breite Palette zu bieten. Wer den großen Auftritt schätzt, kann sich für helles Kupfer entscheiden, das in seiner Farbe in Richtung Orange geht. Wer einen eher dezenten Look schätzt, aber trotzdem die Haarfarbe Rot schätzt, kann etwas mehr braun oder blond unter das Kupfer mischen. Das sorgt für einen zarten rötlichen Schimmer.

Die natürliche rote Farbe steht hauptsächlich Frauen mit einer straight geschnittenen Frisur mit klaren Linien. Sie funktioniert bei langen Haaren, mit und ohne Pony, sauber geschnittenen Bobs und auch bei einem gewagten Pixie-Cut. Auch hier ist beim Färben Mono Coloring, also eine ruhige und gleichförmige Haarfarbe ohne Akzente angesagt. 

Frau mit langen Haaren in der Trendfarbe Kupfer

Meerjungfrauen und Fabelwesen: Aquatöne für die Haare 2023

2023 gehen die Haarfarben-Trends wieder zurück in die Natur und arbeiten mit natürlichem Glanz und intensiven Tönen statt künstlicher Farben oder Highlights. Rot tritt wieder nur in natürlichen Rottönen auf, dafür darf es die kommende Saison wieder blau werden.

Aqua in allen Nuancen, in hellblau, mint und Türkis, liegt bei dem trendigen Statement-Look ganz vorn. Blau als Haarfarbe ist viel alltagstauglicher als knallige rote Haare und geht bei punkigen Teenagern genauso wie bei seriösen Businessfrauen. Am besten kommen blaue Töne bei blonden Haaren zum Strahlen. Hast du eine dunkle Haarfarbe, solltest du deine Haare vorher blond färben, da die Farbpartikel sonst nicht zur Geltung kommen. Alternativ kannst du dir auch Blocksträhnen als Chunky Highlights machen lassen oder nur die untere Partie der Haare in Blau tragen. 

Frau mit blau gefärbten Haaren.