Mit Olivenmilch und Olivenöl Gesicht und Augen pflegen – Tipps zur Anwendung

Olivenöl ist ein natürliches Pflegemittel, das du auch für deine Haut im Gesicht einsetzen kannst. Hochwertiges Olivenöl wird manchmal auch als Olivenmilch bezeichnet, was auf die intensive Feuchtigkeit und Pflege hinweist. Wir zeigen dir, wie du mit Olivenmilch und Olivenöl dein Gesicht und sogar die Partie um deine Augen pflegen kannst.

Frau gibt mit einer Pipette Olivenöl ins Gesicht

Olivenöl für das Gesicht: Funktioniert das?

Das wertvolle Öl der Olivenfrüchte und -kerne kann sehr positive Wirkungen auf die Haut haben:

  • Es macht sie widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse, weil viele Antioxidantien wie Vitamin E enthalten sind.
  • Es versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und macht sie dadurch glatter.
  • Das Öl enthält außerdem antibakterielle Inhaltsstoffe, sodass sich sogar Pickel oder bakterielle Hautausschläge verbessern können.
  • Da Olivenöl ein reines Naturprodukt ist, kommt auch sehr empfindliche Haut gut damit klar. 

Allerdings ist das Öl nicht für jeden Hauttyp geeignet. Es kann in manchen Fällen die Poren der Haut verstopfen, sodass Pickel erst recht sprießen. Wenn du unreine Haut hast, solltest du also vorsichtig versuchen, ob das Olivenöl deiner Haut guttut oder eher schadet.

Tipps: So kannst du Olivenöl im Gesicht verwenden

Das Öl ist für die Gesichtspflege vielseitig verwendbar. Probiere zum Beispiel diese Anwendungen aus:

Olivenöl eignet sich zur Gesichtsreinigung und zur Entfernung von Make-up. Verteile dazu ein wenig Öl zwischen den Händen und verreibe es auf der trockenen Haut im Gesicht! Tränke dann ein Tuch mit lauwarmem Wasser und wische damit das Öl sanft wieder ab! Falls sich noch Schminkreste auf dem Tuch befinden, wiederholst du die Anwendung einfach.

Um Augen-Make-up zu entfernen, kannst du Öl auf ein Wattepad geben und damit über die geschlossenen Augen streichen. Diese Methode ist besonders sanft und damit auch für empfindliche Haut gut geeignet. Schließlich ist das Öl ein reines Naturprodukt und kommt ganz ohne künstliche Inhaltsstoffe aus. Der Nachteil bei dieser Verwendung ist der leicht ölige Film, der sich in den Augen bilden kann. Er lässt schnell wieder nach, aber nicht jeder empfindet das als angenehm. Probiere einfach aus, ob dir das Öl guttut.

Um trockene und empfindliche Haut intensiv zu pflegen, kannst du nach der Reinigung einfach ein wenig Olivenöl rund um die Augen, im Gesicht und am Körper verteilen. Massiere es vorsichtig in die Haut ein und lasse es über Nacht einwirken! Morgens kannst du mögliche Reste entfernen. Bei dieser Art der Anwendung kannst du auf deine gewohnte Creme verzichten und das Olivenöl als Ersatz verwenden.

Olivenöl ist auch eine optimale Basis, um selbst Produkte zur Hautpflege herzustellen. Für ein Peeling mischst du einfach Olivenöl mit etwas feinem Meersalz und reibst damit deine Haut ab. Achtung: Bei unreiner Haut und Pickeln ist ein solches Peeling nicht so gut geeignet. Verwende bei diesem Hauttyp lieber ein chemisches Peeling! 

Olivenfrüchte am Baum
Anzeige

Hochwertige Produkte mit Olivenmilch

Natürlich gibt es auch hochwertige Olivenöl-Gesichtspflege, die du direkt anwenden kannst, um die Haut zu pflegen. Ob Creme, Serum oder Waschgel: Die Auswahl ist groß. Wunderbar eignet sich zum Beispiel das Hautpflegeserum Olivenmilch von LaNaturél. Es spendet Feuchtigkeit, sorgt für ein gesundes und frisches Aussehen und reduziert Falten. Die Olivenmilch ist perfekt für die Region um die Augen und für die Gesichtspflege geeignet. Wenige Tropfen reichen aus, sodass die Olivenöl-Gesichtspflege sehr reichhaltig ist. Gib das Olivenmilch-Serum einfach mit der Pipette auf die Haut und massiere es sanft ein!

Weitere Anwendungsmöglichkeiten von Olivenöl

  • Olivenöl ist auch für die Haare ein toller Feuchtigkeitsspender. Gib dazu ein paar Tropfen Öl zwischen die Finger und verteile es im feuchten Haar! Sehr trockenes und bedürftiges Haar kannst du mit einer Olivenölmaske verwöhnen, die du über Nacht einwirken lässt.
  • Manche Menschen schwören auf Ölziehen, um Bakterien im Mund zu reduzieren und Zähne und Zahnfleisch zu schützen. Dazu bewegt man einen Esslöffel Olivenöl einige Minuten lang im Mund hin und her und spuckt es schließlich wieder aus.
  • Wenn deine Haut gerade besonders bedürftig ist und Schutz braucht, kannst du deiner gewohnten Creme oder Body Lotion einfach ein wenig Olivenöl beimischen.
  • Auch im Badewasser pflegt das Öl die Haut. Gib einfach einen Esslöffel Olivenöl in dein Badewasser!