Lu Jong: Heilyoga für innere Balance und Wohlbefinden

Du möchtest deine Selbstheilungskräfte aktivieren und das innere Gleichgewicht bewahren? Dann sind die Körperübungen des Lu Jong - Tibetisches Heilyoga - von Tulku Lobsang ideal für dich! Lu Jong gilt als die ursprünglichste Form des Yoga. Nach dem Wissen buddhistischer Mönche werden spezielle Übungen ausgeführt. Wie du deinen Körper und Geist nach der geheimen Lehre Tibets stärken kannst, liest du hier!

Inhalt:

Ein Mann und zwei Frauen machen Lu Jong Yoga-Übungen

Was ist Lu Jong?

Lu Jong ist die älteste und ursprünglichste Form des Yoga. Die Basis für die Übungen bilden der körperbetonte Tantrayana-Buddhismus und die Tibetische Konstitutionslehre. Der Mensch wird nach der tibetischen Medizin als Einheit betrachtet. Ziel ist es, Körper, Geist und Seele miteinander in Einklang zu bringen. Das kann eine positive Wirkung auf Gesundheit und Wohlbefinden haben. Durch die Kombination aus speziellen Übungen, Bewegungen und Meditation wird der gesamte Organismus gestärkt. Körperliche und mentale Blockaden können gelöst und neue Energien freigesetzt werden. Das Yoga dieser Art kann zudem helfen, die Selbstheilungskräfte nachhaltig zu aktivieren und Krankheiten vorzubeugen. Der hohe buddhistische Meister und Lehrer Tulku Lobsang hat das Wissen um Lu Jong in die westliche Welt gebracht. Er hat klassische Übungen modifiziert und an die Bedürfnisse der modernen Gesellschaft angepasst. In Kursen und Workshops setzt er seine Methoden in die Praxis um.

Tulku Lobsang ist hoher Buddhistischer Meister und Lehrer

Für wen ist Heilyoga geeignet?

Tulku Lobsang gilt als Brückenbauer zwischen moderner Gesellschaft und der Tibetischen Konstitutionslehre. Er hat sich die Elemente des Yogas nach der buddhistischen Lehre angeeignet und transformiert. Denn traditionell wurden diese uralten Weisheiten über Generationen hinweg direkt von Meister zu Schüler überliefert. Tulku Lobsang bereist heute die ganze Welt, um seine Methoden und Erfahrungen zu teilen. In seinen Kursen kannst du lernen, wie Lu Jong auf der physischen, geistigen und energetischen Ebene wirkt. Um Körper und Seele miteinander zu vereinen, werden spezielle Bewegungen mit Meditation kombiniert. Bei der Wiederherstellung des Energieflusses spielt auch die richtige Atmung eine wesentliche Rolle. Durch diesen offenen Kanal kann sich auch das Herz wieder öffnen.

Die Kurse und Termine von Tulku Lobsang sind so beliebt, dass er mittlerweile überall auf der Welt zertifizierte Lu Jong Lehrer ausbildet. Im Rahmen eines Wochenendretreats kommt Tulku Lobsang noch in diesem Jahr nach Österreich. Der Termin ist auf 24. bis 26. November 2017 in Baden bei Wien datiert. Hier wird der Buddhistische Meister selbst unterrichten und seine Methoden in der Praxis vorstellen. 

Nähere Informationen zum Retreat

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.