Beauty-Yoga: Diese 4 Übungen zaubern einen frischen Teint!

18.08.2016

Ein frischer Teint im Gesicht lässt uns erst richtig erstrahlen. Nicht immer es notwendig auf Kosmetikprodukte wie Rush, Bronzepuder oder Selbstbräuner zu setzen. Auch Yoga eignet sich perfekt, um sich einen natürlichen Teint ins Gesicht zu zaubern. Mit den richtigen Übungen sorgt man nicht nur für einen gesunden Teint, sondern gleichzeitig tut man auch seinem Körper und der Seele etwas Gutes. Diese vier Übungen lassen Sie schon morgens erstrahlen!

Eine Gruppe von Frauen macht Yoga Übungen für einen frischen Teint

Übung 1: Schulterstand

Nicht umsonst wird der Schulterstand auch Kerzenstand genannt. Das liegt daran, dass man den Körper in die Position des Kopfstandes bringt und dadurch einer Kerze gleicht. Dadurch wird viel Blut, das mit Nähstoffen und Sauerstoff angereichert ist, in den Kopf transportiert. Der gesamte Stoffwechsel wird angeregt und dadurch ergibt sich eine wunderschön rosige Farbe im Gesicht.

Übung 2: Herabschauender Hund

Ähnlich wie beim Schulterstand zielt der „herabschauende Hund“ darauf ab, dass das sauerstoffhaltige Blut und die damit verbundenen Nährstoffe in den Kopf fließen. Mit dem Unterschied, dass die Übung aus der Grundposition des Vierfüßlerstandes ausgeführt wird.

Eine Frau übt die Yoga Übung Hund für einen frischen Teint

Übung 3: Drehsitz

Mit dem „Drehsitz“ kann die Entgiftung des Körpers angeregt werden. Eine Drehbewegung des Oberkörpers von links nach rechts regt die Verdauung an und somit wird der Prozess der Entgiftung eingeleitet.  

Zwei Frauen führen die Yoga Übung Drehsitz aus

Übung 4: Fisch

Der „Fisch“ ist eine Yoga-Übung, die die Durchblutung fördert und die Haut strafft. Während man auf den Knien hockt, stützt man sich mit den Armen auf und lehnt sich nach hinten.

Eine Frau macht die Yoga Übung Fisch