Aerial Yoga: Balance und fliegende Leichtigkeit

Yoga mit einem Tuch? Was zuallererst merkwürdig klingt, ist eine neue Yogavariante aus den USA. Wir stellen dir Aerial Yoga vor und zeigen dir, wie es genau funktioniert.

Eine Frau macht beim Aerial Yoga eine Übung

Was ist Aerial Yoga? Wie funktioniert es?  

Aeriel Yoga ist ein neuer Yogastil aus Amerika, bei dem Yogahaltungen mit einem Tuch praktiziert werden. Aerial Yoga ist eine Kombination aus traditionellem Yoga und einer Luftakrobatik. Daher wird es auch Flying Yoga genannt.

Schon im alten Indien wurden im Iyengar Yoga Seilkonstruktionen an Wänden fixiert und als Hilfsmittel verwendet. Im Aerial Yoga wird ein besonders weiches, elastisches und meist buntes Yogatuch verwendet, welches in einer Schlaufe von der Decke hängt. Die Konstruktion ist ähnlich wie bei einer Hängematte. Nun kann man sich tänzerisch schaukelnd in das Tuch legen. Man kann sich darin einwickeln, sich ausstrecken, einzelne Körperteile damit stützen, dehnen oder belasten. Das drei Meter breite Yogatuch bietet genug Raum zur Entfaltung. Die Körperübungen, auch Asanas genannt, werden wortwörtlich in der Luft ausgeführt. Die Kontrolle und das eigene Körpergewicht werden an das Tuch abgegeben. Es entsteht ein Gefühl der Schwerelosigkeit. So können Asanas, die am Boden schwerfallen, leichter gemeistert werden. Durch die Unterstützung des Tuches können jegliche Yogaposition ohne Druck auf Gelenke und Wirbelsäule praktiziert werden. Auch fortgeschrittene Positionen können leichter erlernt werden. In den letzten Jahren erfreut sich Flying Yoga auch in Europa immer mehr Beliebtheit.

Welche Übungen werden beim Aerial Yoga erlernt?

In einem Aerial Yoga-Kurs lernen Schüler, wie sie im und mit einem Tuch verschiedene Asanas einnehmen können. Das Yogatuch dient dabei als Unterstützung und vereinfacht bestimmte Positionen. Aerial Yoga besteht aber nicht nur aus den Übungen mit dem Tuch. Bei einem Kurs werden sowohl Positionen im Yogatuch als am Boden eingeübt. So können die positiven Aspekte des Flying Yogas auch in den traditionellen Yogahaltungen erfahren werden. Neben den Asanas im Tuch und auf der Matte sind auch Atemübungen (Pranayama) und Meditation ein wichtiger Teil von Aerial Yoga. Der spielerische Umgang mit der Schwerkraft in Verbindung mit einer bewussten Atmung ermöglicht, dass Körper wie Geist in Einklang sind.

Eine junge Frau betreibt Flying Yoga am Meer

Was sind die Vorteile von Flying Yoga?

Flying Yoga ist ein ideales Ganzkörpertraining, das Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und innere Harmonie steigert. Verschiedenste Muskelgruppen werden aktiviert. Viele Aerial Yoga Positionen ermöglichen es, die ursprünglichen traditionellen Asanas besser verstehen und vertiefen zu können. Das Fliegen im Tuch schafft ein besonderes Körpergefühl und einen einzigartigen Umgang mit der Schwerkraft. Außerdem hat Aerial eine entspannende Wirkung auf den ganzen Körper: Im hängenden Zustand entspannt sich der Rücken und Verspannungen können gelöst werden. Somit lässt sich Flying Yoga als ein Mix aus Spiel, Sport, Tanz und Entspannung beschreiben. Das besondere an Aerial Yoga ist das Spiel mit der Schwerkraft. Der Körper wird so auf einer ganz anderen Art und Weise wahrgenommen als beim Bodenyoga. Weitere Vorteile dieser Yogavariante sind:

  • Fortgeschrittene Yoga-Stellungen können einfacher geübt und länger gehalten werden.
  • Entlastung und Verlängerung der Wirbelsäule
  • muskuläre Entspannung in der Luft
  • Lösung von Verspannungen im Nacken, Rücken und Schulterbereich
  • bessere Durchblutung
  • Faszientraining
  • ​spielerischer Umgang mit der Schwerkraft
  • verhilft zu mehr Balance 
  • hohe Fettverbrennung 
  • Ausschüttung von Glückshormonen 
  • Kräftigung und Dehnung von Armen, Beinen, Rücken, Bauch und Schultern
  • Stärkung der Rumpf- und Bauchmuskulatur
  • ​bringt Spaß und fliegende Leichtigkeit in die Yogapraxis
  • harmonisierende Wirkung auf Körper und Geist
  • lernen, loszulassen

Die traditionelle Yoga-Praxis wird von Aerial Yoga auf vielen Ebenen unterstützt.

Eine Gruppe Frauen macht Aerial Yoga

Für wen eignet sich Aerial Yoga?

Aerial Yoga ist für alle Menschen zu empfehlen, die eine ganz neue Yogaerfahrung machen wollen. Ob Yogaprofi oder Einsteiger: Jeder kommt auf seine Kosten. Die einzige Voraussetzung ist eine gewisse Offenheit, loszulassen und den eigenen Körper neuartig kennenzulernen. Wer sich schon immer nach dem Gefühl der Schwerelosigkeit sehnte und gleichzeitig seinem Körper und auch Geist etwas Gutes tun will, sollte Aerial Yoga auf jeden Fall mal ausprobieren.

Wichtiger Hinweis: Dieser Beitrag enthält nur allgemeine Hinweise und dient ausschließlich zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen stellen keine konkrete Empfehlung dar und dienen keinesfalls als Grundlage für eine Selbstdiagnose! Jedenfalls ist der Rat eines fachkundigen Arztes einzuholen.