Wie soll man Männer verstehen? Es ist einfacher, als du denkst

Es ist vielleicht die größte Frage in der Geschichte der Partnersuche. Wie können wir als kluge, erfolgreiche und unabhängige Frauen Männer besser verstehen? Manchmal spielt es überhaupt keine Rolle, wie viele Seminare wir besuchen, welche Ratschläge wir lesen oder wie sehr wir unseren Partner lieben – es wirkt einfach so, als würden Männer anders ticken, als wären sie von einem anderen Planeten. Aber hier ist die Wahrheit: Männer zu verstehen ist wirklich viel einfacher, als du denkst. Wenn du wissen willst, wie das mit dem Männer verstehen klappt, haben wir hier ein Geschenk des Wissens und der Leichtigkeit! In diesem Artikel liest du, was es braucht, um auf den richtigen Pfad zum Verständnis der Männer zu gelangen.

Eine Frau umarmt verliebt einen Mann

So kannst du Männer verstehen – Denke wie sie

Du willst lernen, das andere Geschlecht zu verstehen, also musst du zunächst erkennen, dass Männer und Frauen anders denken, handeln, ja sogar lieben. Das bedeutet nicht, dass einer von beiden minderwertig oder unterlegen ist. Es bedeutet nur, dass es im Bezug auf die Art und Weise, wie beide Geschlechter mit einem Thema umgehen und sich verhalten, Unterschiede geben kann. Tatsächlich sind männliche und weibliche Gehirne unterschiedlich aufgebaut, was zu unterschiedlichen Verhaltensweisen und Denkprozessen führen kann. Nehmen wir als Beispiel nur mal die Biochemie.

Ein attraktiver junger Mann blickt herausfordernd und flirtend in die Kamera.

Ticken Männer anders? Was haben Hormone damit zu tun?

Männliche und weibliche Gehirne verarbeiten die gleichen Neurochemikalien, aber in unterschiedlichem Maße und durch geschlechtsspezifische Körper-Hirn-Verbindungen. Einige dominante Neurochemikalien sind: 

  • Serotonin, das uns unter anderem hilft, ruhig zu bleiben; 
  • Testosteron, unser Sex- und Aggressionshormon; 
  • Östrogen, ein weibliches Wachstums- und Reproduktionshormon sowie
  • Oxytocin, ein Hormon, welches die zwischenmenschliche Bindung stärkt.

Zum Teil neigen Männer aufgrund der unterschiedlichen Verarbeitung dieser Chemikalien zum Beispiel weniger dazu, ruhig zu bleiben oder lange still zu sitzen. Es führt auch dazu, dass sich Männer schneller impulsiv und aggressiv verhalten. Zusätzlich verarbeiten Männer weniger der Bindungschemikalie Oxytocin als Frauen. Insgesamt lassen diese Unterschiede in der Biochemie erkennen, dass Jungs manchmal einfach andere Strategien im Umgang mit dem Leben, der Liebe und der Partnerschaft anwenden, als Mädchen. 

Ein Mann reckt die Arme triumphierend in die Höhe, es wirkt als habe er gerade eine Aufgabe abgeschlossen, worüber er sich nun sehr freut.

Keine Macht den Stereotypen

Wie ticken Männer? Ist doch ganz einfach, alle Männer mögen Fußball, Frauen und Ferraris – oder etwa nicht? Genau so wenig, wie es Frauen wollen oder verdienen, stereotypisiert zu werden, gilt das auch für Männer. Männer können introvertiert oder extrovertiert sein, zielorientiert oder unentschlossen, sensibel oder unempfindlich und so weiter. Um einen Mann kennenzulernen und zu verstehen, nicht als Kerl, sondern als Individuum, stell ihm Fragen! Dann lehn dich zurück und lass ihn den größten Teil des Redens übernehmen! Er wird sich später revanchieren, wenn er daran interessiert ist, eine Beziehung aufzubauen oder sich zu öffnen.

Ein Paar sitzt gemeinsam auf dem Sofa und führt eine entspannte, fröhliche Unterhaltung.

Warum als Frau beobachten und lernen?

Reden ist billig. Jeder kann alles sagen. Nehmen wir zum Beispiel Dating-Profile in Onlineportalen. Ein Mann könnte schreiben, dass er eine starke, unabhängige, intelligente, süße Frau will. Er geht dann jedoch mit Frauen aus, die das genaue Gegenteil davon sind. 

Wir leben gerade in einer Zeit, in der von den Menschen erwartet wird, dass sie die richtigen Dinge sagen. Es geht nur um die Außenwirkung. So kann ein Mann die richtigen Dinge auf seinen Social-Media-Profilen posten, dir sagen, was du hören willst und sich dann doch völlig anders verhalten. Einige Männer sind tatsächlich Manipulatoren und halten nur eine gute Fassade aufrecht. Vieles davon ist jedoch einfach die menschliche Natur in Aktion. Einige Männer wollen vielleicht jemand anders sein, also sagen sie großartige Dinge darüber, was sie sein wollen, verhalten sich dann aber so wie immer. Beobachte Männer, um ihr Denken und Verhalten wirklich zu verstehen!

Erlaube ihm auch in einer Beziehung, sich wie ein Mann zu fühlen

Obwohl Männer und Frauen sich ähnlicher sind, als einige Mitglieder beider Geschlechter zugeben würden, wollen viele Männer, zumindest gelegentlich, die klassische Rolle des Versorgers übernehmen. Selbst wenn ein Mann weiß, dass seine Partnerin völlig in der Lage ist, Probleme zu lösen oder sich um sich selbst zu kümmern, ist er manchmal gerne ein Held. Wenn sich die Chance ergibt, ihn glücklich zu machen, indem du ihm den Eindruck vermittelst, er hätte den Tag gerettet, mit einer Reparatur in der Wohnung zum Beispiel, tritt zurück und lass es ihn machen!

Ein Paar sitzt nach einem Streit an unterschiedlichen Enden eines Sofas. Sie schmollt im Vordergrund vor sich hin.

Wie kann ich richtig mit Männern kommunizieren?

Wenn man Menschen verstehen will, ob männlich oder weiblich, muss man lernen, wirklich mit ihnen zu kommunizieren. Das gilt für jede Art von Beziehung, ob in der Liebe oder als Freunde. Damit ist jedoch nicht gemeint, sie zu stereotypisieren, Annahmen zu treffen oder zu glauben, was du glauben willst.

Wenn du wirklich mit den Männern in deinem Leben kommunizierst, dann wirst du anfangen, sie auf eine Weise zu verstehen, die du nie für möglich gehalten hast. Sprich mit Männern! Wenn du Probleme dabei hast, wird dir der nächste Tipp helfen. Denk daran, dass auch Männer Gefühle haben! Oft fehlt ihnen jedoch gerade aufgrund kultureller oder sozialer Erwartungen an die Männlichkeit der Mut dazu, sich gegenüber einer Frau zu öffnen.

Warum offene Fragen stellen?

Männer verstecken Privates häufig hinter einer Fassade, sie mögen es nicht, über ihr Leben zu sprechen. Wenn du ihnen die Chance gibst, mit einem Wort oder kurzen Sätzen zu antworten, werden viele das tun, anstatt sich zu öffnen. Also, stell den Männern, die du verstehen willst, keine Fragen, auf die sie mit so etwas wie "gut", "ja" oder "nein" antworten können. Offene Fragen bringen die Diskussion in Schwung. Ein Beispiel: Anstatt zu fragen "Wie war dein Tag?", was normalerweise eine maximal dreisilbige Antwort hervorruft, frag doch lieber mal: "Was hat dir an deinem Tag heute besonders gut gefallen?"

Eine Büroumgebung. Ein Mann sitzt mit verschränkten Armen am Schreibtisch, während eine Frau gegenüber steht und aufgebracht wirkt, während sie auf ihn einredet.

Warum zeigen statt reden?

Manchmal sind sich Männer nicht sicher, was man von ihnen erwartet. Verstehe, dass Männer gelegentlich die falschen Entscheidungen treffen und die falschen Dinge tun, weil sie sich unklar sind, was deine Haltung ist. Das passiert nicht, weil sie sich nicht um deine Gefühle kümmern, deine Liebe nicht wertschätzen oder dich als Frau herabwürdigen. Weise auf die Dinge hin, die du schätzt oder die dir etwas bedeuten! Viele Männer wollen ihren Partnerinnen wirklich gefallen, wissen aber nicht immer, wie sie das genau anstellen sollen.

Ein Mann joggt alleine an einer Kaimauer eines Flusses entlang.

Auch liebe Männer brauchen Freiräume

Männer sind am zufriedensten, wenn sie einen Mangel an Chaos oder Frustration in ihrem Leben haben. Das oberste Ziel eines jeden Mannes ist die völlige Freiheit. Die Welt zu genießen und dabei völlig frei von ihr zu sein. Natürlich willst du Zeit mit deinem Partner verbringen. Doch wenn du ihm nicht erlaubst, Hobbys zu erforschen und Zeit mit anderen Männern oder seinen Freunden zu verbringen, wird es ein Todesurteil für eure Liebe und die Beziehung sein. So ticken Männer halt, sie brauchen hin und wieder einfach etwas Freiraum. 

Mach hin und wieder Komplimente

Auch Männer mögen Komplimente und das gilt nicht nur für Liebesbeziehungen! Wenn du bewunderst, wie er mit einer Situation umgegangen ist, lass es ihn wissen! Wenn dir seine Hemdenwahl gefällt, sag es ihm! Du kannst ihm zum Beispiel ein Kompliment als kleine Notiz schreiben und in seinem Aktenkoffer verstecken, bevor er sich auf den Weg zur Arbeit macht. Wenn du ihm ein gutes Gefühl für sich selbst gibst, wird er dich mehr um sich haben wollen. Stelle nur sicher, dass deine Komplimente aufrichtig sind!

An einem sonnigen Tag wirft eine fröhlich wirkende Frau der Kamera einen Handkuss zu.

Andere Interessen haben

Viele Männer genießen den Nervenkitzel der Jagd, auch und vor allem dann, wenn sie bereits in einer Beziehung sind. Das bedeutet nicht, dass es ihm langweilig wird, sobald er dich erwischt hat. Wenn du dein Leben jedoch um ihn herum drehst, wird er in seinen Gedanken abschalten. Zeige dein Selbstvertrauen und stelle sicher, dass du ein Leben außerhalb deiner Beziehung hast, um ihn interessiert zu halten! Als Bonus wird die Pflege von Freundschaften und Interessen außerhalb der Beziehung sicherstellen, dass du neugierig und ausgelastet bleibst und dich besser fühlst. Du wirst auch noch viel mehr zu besprechen haben, wenn du dich wieder mit deinem Freund triffst.

Das Bild zeigt einen Blick aus der Vogelperspektive auf ein Labyrinth. Im Zentrum steht ein einsamer Mann und blickt fragend nach oben.

Fazit: Was ist das größte Geheimnis über Männer?

Das Beste kommt – wie so oft – zum Schluss. Also, was ist das große Geheimnis? Lass dich nicht in die Unterschiede zwischen Männern und Frauen verstricken! Sie sind sich trotz aller vermeintlichen Unähnlichkeiten nämlich ähnlicher, als du vielleicht denkst. Das Geheimnis für das Verständnis von Männern ist also das gleiche, wie für das Verständnis von jedem anderen Menschen: Kommunikation. Stell offene Fragen, zeige Interesse, nutze Berührungen als Kommunikationsmethode, gewähre Freiräume und streichle hin und wieder sein Ego! Sicher, es gibt Zeiten, in denen er sich einfach nur wie ein Mann fühlen will, Dinge in Ordnung bringt und für seine Partnerin sorgt. Halte dich in solchen Momenten einfach ein wenig zurück, damit er seine Gefühle durch Taten und Worte ausdrücken kann! Es ist viel weniger intuitives Verständnis erforderlich, wenn man die Wege zur offenen Kommunikation erstmal geöffnet hat.

Ein Paar ist in einer belebten Innenstadt unterwegs. Wir sehen sie von hinten, sie umarmen sich und bilden mit den Fingern der jeweils rechten Hand gemeinsam ein Herz, welches sie gegen den Himmel halten.