Wie kannst du die Liebe aufrechterhalten? Tipps für lange Beziehung

"Ich fühle nichts mehr für ihn."
"Wir haben uns auseinandergelebt."

Das sind die meisten Antworten, wenn ich danach frage, warum sich einst Liebende getrennt haben. Doch diese Antworten sind nur die Oberfläche eines brodelnden Vulkans.

Wie kann es dazu kommen, dass zwei, die einstmals voller Liebe füreinander waren, heute nichts mehr füreinander fühlen? Kein Hass, keine Liebe, kein Interesse am anderen.

Ein gebrochenes Herz steht neben einem See

Nun ist die Luft raus - Es begann mit der Akzeptanz

Irgendwann im Laufe der Beziehungsgeschichte begannen beide Partner, es einfach als gegeben zu nehmen, dass das normal ist, dass die Liebe abnimmt. "So ist das halt, wenn man sieben Jahre verheiratet ist," höre ich so oft. Hauptsache man versteht sich.

Diese Annahme zu akzeptieren ist ein schleichendes Trennungsmittel in Beziehungen. Wenn du es als normal annimmst, dass irgendwann der Ofen der Liebe aus ist und Langeweile, Desinteresse an der Partnerschaft und Alltagsbanalitäten den Liebesraum ersetzen, dann wird das Liebesglück nicht lange währen. Es hat ein vorgegebenes Ablaufdatum. Mit dem kannst du dich dann arrangieren. Manche sagen dann auch in der Beratung: "Na wenigstens trinkt er nicht, da gibt es ja ganz andere Männer."

Ich werde dieses Ablaufdatum niemals akzeptieren. Warum? Ganz einfach, weil ich weiß, dass Liebe etwas ist, das man nähren muss. So wie Feuer nur brennen kann, wenn man Holz nachlegt. Verlierst du den Ofen aus den Augen, wird es bald kalt im Beziehungsleben, es wird zugig und die Türen bleiben rasch offen. Offene Türen laden ungebetene Gäste ein und so kann ein Seitensprung schon auch mal entstehen.

Was kann ich tun, um die Liebe aufrecht zu erhalten?

Halte das Feuer der Liebe in deinem Beziehungsheim warm! Wie das geht? Keine Sorge. Es ist nicht anstrengend und braucht auch keine speziellen Tricks, Push-ups oder Verrenkungen.

  • Bleibe mit deinem eigenen Herzen in Verbindung und teile mit deinem Partner mehr das Schöne als das Störende!
  • Erinnert euch gemeinsam an die Zeit des Kennenlernens!
  • Teilt eure Gefühle füreinander und was ihr am anderen "einfach unglaublich schön" findet!
  • Zeige deine Liebe!
  • Am warmem Kamin kuschelt man zusammen oder?

Ist der Kamin aus, nur mehr Asche übrig, die aber noch etwas glüht, dann lege rasch gutes Holz nach. Fokussiere dich auf das Verbindende, das Nährende, die Dankbarkeit, das was du am anderen Unwiderstehlich findest, deine Gefühle im Herzen für ihn, damals zumindest!

Die bedingte Beziehungsliebe, die 99 % aller Beziehungen ausmacht, verlieren das Feuer oft schnell. Ein falsches Wort, eine unangemessene Handlung und aus ist der Ofen, zack bumm, die Beziehung ist beendet.

Ein weiterer Schritt: Raus aus der bedingten Liebe zur bedingungslosen Liebe.

Zwei Liebende sind auf einer Mauer und küssen sich

Für eine glückliche Beziehung - die Suche nach deiner inneren Liebe

Wer die Liebe in sein Leben einladen möchte und nicht alles nur vom Partner haben will, darf sich nach Innen wenden. In deinem Herzen brennt die ewige Flamme. Die Inder nennen sie Joti.

Es ist deine Seelenflamme und sie ist reinste Liebe. Wende dich diesem ewigen Feuer in deinem Herzen zu und wenn du sie eines Tages spüren kannst, dann weißt du, dass du mit dieser Flamme jedes trockene Holz entfachen kannst. Ein Dauerbrenner im Herzen. Ein Liebesmagnet und großes Geschenk für jede Beziehung. Warum? Weil diese Liebe nichts bedingt, erwartet, sondern einfach ist. Diese Liebe gibt und verhandelt nicht um Prozente und wer mehr für den anderen getan hat. Diese Liebe ist der Grundstein jeder liebevollen Beziehung.

Am Beziehungshaus kann man ewig rumbasteln und es etwas mehr verbessern. Ende nie! Wenn du ein glückliches Leben in Frieden und Liebe mit dir und anderen leben möchtest, dann hör auf zu basteln! Baue ein gutes stabiles Fundament für deine Beziehung in dir, in deinem Herzen!

Lass mehr Liebe in dein Leben
... einfach weil du wundervoll bist!

Der Experte dahinter

Mikisch Andrea und Herbert

Andrea und Herbert Mikisch haben eines der größten Ausbildungsinstitute, das Amaté College aufgebaut. Hier ermöglichen sie Menschen auf dem zweiten Bildungsweg einen neuen Beruf zu erlernen und damit erfolgreich zu sein.