Spiritueller Wegbegleiter: So findest du dein persönliches Krafttier

Tiere gelten als treue Begleiter des Menschen. Doch nicht nur Haustiere können eine seelische Kraftquelle sein, sondern auch die sogenannten Krafttiere, die spirituellen Geistwesen in Tiergestalt. Jeder Mensch hat ein persönliches Seelentier, das durch das Leben begleitet und vor allem in schwierigen Situationen Kraft schenkt. Wir verraten dir, wie du dein persönliches Krafttier finden kannst.

Frau mit Falken als Krafttier auf der Schulter

Warum Krafttier finden? Was sind Seelentiere?

Naturvölker aus aller Welt sind der Überzeugung, dass ihnen die Geister der Tiere Schutz, Rat und Heilung versprechen. So gelten Krafttiere in der Esoterik und im Schamanismus als Tiergeister. Sie stammen aus der schamanischen Tradition und sind persönliche Wegbegleiter des Menschen im spirituellen Sinne.

In der schamanistischen Kultur spielen Tiere eine besonders wichtige Rolle, da man davon ausgeht, dass sie, genauso wie Menschen, beseelte Wesen sind. Krafttiere erscheinen in Tiergestalt und haben die Aufgabe, uns zu behüten, zu begleiten und uns auf unserem Wege Kraft zu schenken. Besonders in schweren Zeiten sind sie unsere Seelengefährten, die uns beraten, stärken und Halt geben. Das persönliche Krafttier begleitet uns ein Leben lang. Jedes Tier hat eine unterschiedliche Bedeutung und seelische Botschaft. Wer die Kraft der Seelentiere deuten kann, erfährt einiges über sich, seine Stärken und seine Zukunft.

Abstraktes, buntes Bild von einem schamanischen Mädchen mit einer kleinen Trommel

Wie kann man sein Krafttier finden?

Klassischerweise werden Krafttiere wie Sternzeichen anhand des Geburtstages bestimmt. Die folgende Liste hilft dir zur Orientierung:

  • ​Otter​: 20. Januar bis 18. Februar
  • Wolf: 19. Februar bis 20. März
  • Falke​: 21. März bis 19. April
  • Biber: 20. April bis 20. Mai
  • ​Hirsch: 21. Mai bis 20. Juni
  • Specht: 21. Juni bis 22. Juli
  • Lachs​: 23. Juli bis 22. August
  • Braunbär: 23. August bis 22. September
  • Rabe: 23. September bis 23. Oktober
  • Schlange: 24. Oktober bis 21. November
  • ​Eule: 22. November bis 21. Dezember
  • Gans: 22. Dezember bis 19. Januar

Natürlich gibt es viel mehr Krafttiere als hier aufgezeigt. Jedes beliebige Tier deiner Vorstellung kann zu deinem persönlichen Krafttier werden. Um das persönliche Seelentier zu finden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kann sich dein Seelentier in ruhigen Momenten zeigen, wie z. B. bei der Meditation oder im Traum. Achte darauf, ob du schon eine besondere Verbindung zu einem bestimmten Tier spürst. Der Weg zur Findung des individuellen Krafttieres ist bereichernd, da man sich mit dem eigenen Wesen und den eigenen Wertvorstellungen beschäftigt.

Hand streckt nach Krafttier Falke aus

Welche Bedeutung haben Krafttiere?

Nachdem du dein persönliches Seelentier herausgefunden hast, solltest du dich intensiv mit dem Tier, seiner Bedeutung und ihm zugeordneten Eigenschaften auseinandersetzen. Wir stellen dir einige Krafttiere und ihre Bedeutung vor:

  • Wolf: steht für Weisheit, Führungskraft und Stärke. Er symbolisiert aber auch das Wilde, Ungezügelte und Mystische.
  • Bär: ist Sinnbild für Heilung, Wandel, Weisheit und Veränderungen. Er besitzt die Fähigkeit, auch alleine glücklich zu sein. In der Ruhe liegt die Kraft. Der Bär rät dazu, stets bedacht zu handeln und keine vorschnellen Entscheidungen zu treffen.
  • Falke: besinnt sich darauf, den Moment zu genießen. Spontanität und Vertrauen auf die Intuition sind ihm wichtig.
  • Gans: symbolisiert Treue, Verlässlichkeit und Zuversicht. Um ihre Ziele zu erreichen, übt sie sich in Beharrlichkeit und Geduld.
  • Eule: steht für Wachsamkeit und das Ausschöpfen geistiger Fähigkeiten. Bei Entscheidungen hört sie auf die innere Stimme und den Verstand.
  • Fuchs: passt sich seinem Umfeld gut an und gilt als Meister der Tarnung. Er besitzt eine hohe Beobachtungsgabe und setzt sein Wissen stets klug ein. 
  • Reh: setzt auf seinen Instinkt, ist scheu und offenherzig. Hat ein sanftes Wesen und scheut sich nicht davor, die Flucht zu ergreifen. So vermeidet es Streitigkeiten und Anfeindungen.
  • Pferd: symbolisiert Freiheit und Unabhängigkeit. Es ist keineswegs träge, sondern voller Tatendrang und immer in Bewegung.
  • Hund: steht für Treue, Schutz und Geborgenheit. Er zeigt deine Lebensfreude offen. Loyalität und Liebe stehen im Vordergrund!
  • Katze: ist sowohl anpassungsfähig als auch unabhängig. Sie geht ihren eigenen Weg und lebt ihre Einzigartigkeit aus.

Dein Krafttier reflektiert deine Bedürfnisse, ergänzt deinen Charakter und verbindet dich mit der geistigen Welt. Es ist sozusagen ein Spiegel deiner Seele.