SOS-Pflege-Maske: Was tun gegen glänzende Haut?

Zu viel Glanz auf der Nase oder im ganzen Gesicht stört nicht nur auf Fotos, sondern lässt uns zusätzlich im Alltag gehetzt aussehen. Leider kann es jenseits der Pubertät passieren, dass die Haut glänzt, ungesund und blass aussieht. Eine übermäßige Talgproduktion kann ebenfalls durch falsche Ernährung oder Hormonstörungen im Erwachsenenalter auftreten. Wir verraten, welche Pflege Dein Gesicht bei zu viel Glanz benötigt.

Eine Frau mit glänzender Haut schaut in den Spiegel

Was tun gegen glänzende Haut?

Glanz ist hübsch bei Haaren und in den Augen. Im Gesicht legen wir Wert auf einen matten, rosigen Teint. Das wirkt gesund, entspannt und frisch. Wer unter fettiger, glänzender Haut leidet, braucht auf den Hauttyp abgestimmte Pflegeprodukte. Besonders wichtig ist eine gründliche aber sanfte Reinigung. Puder kann eine glänzende Nase oder Stirn schnell mattieren. Zuviel Make-Up kann die Poren aber zusätzlich verstopfen und die Talgproduktion ankurbeln.

Frau mit Puderspiegel
Anzeige

Schöne Haut durch regelmäßige Tiefenreinigung

Gesichtsmasken reinigen Deine Haut sanft und versorgen sie auf längere Zeit mit wichtigen Pflegestoffen. Ein bis zwei Anwendungen pro Woche sind völlig ausreichend und belasten die empfindliche Haut nicht zusätzlich. Damit Deine Gesichtshaut die Wirkung voll auskosten kann, empfiehlt sich eine Anwendung am Abend. BioNike hat drei spezielle Masken im Programm, die für jeden Hauttyp geeignet sind.

  • Reinigung und Frische: BioNikes DEFENCE MASK Instant Glow reinigt und hellt glänzende Gesichtshaut mit Glycolsäure und Litschi auf. Die Fruchtsäure entfernt tote Hautzellen und regt die Bildung frischer Zellen an. Litschi-Extrakt versorgt die Haut mit Antioxidantien. Sie eignet sich besonders für müde und matt wirkende Haut. Diese Maske braucht nur eine Minute zum Einwirken. Dein Teint wirkt im Nu gleichmäßiger, glatter und strahlender.
  • Feuchtigkeit und Detox über Nacht: BioNike DEFENCE MASK Instant Hydra spendet Feuchtigkeit durch Hyaluron und entgiftet mit Malachitextrakt. Sie kann dünn aufgetragen die ganze Nacht über auf dem Gesicht bleiben oder für zehn Minuten als SOS-Maske angewandt werden.
  • Beauty-Trend Kohle: Die schwarze Reinigungsmaske - BioNike DEFENCE MASK Instant Pure nimmt überschüssiges Fett durch Bambuskohle und Ton auf und verkleinert die Poren. Durch die cremige Textur reinigt diese Maske porentief und sorgt so schnell für ein mattes, feines und glattes Hautbild.

Alle drei Beauty-Produkte für empfindliche Haut sind ohne Parfüm, Gluten und Konservierungsstoffe und werden auf extrem geringen Restnickelgehalt getestet, sodass sie auch von betroffenen Allergikern problemlos genutzt werden können.

  • Zwei Äste mit Litschi liegen auf einer blauen Fläche
  • Bambus, Kohle und Bambuskohle sind in Schüsseln verteilt

Weniger ist mehr - die richtige Pflege bei glänzender Haut

Oft ist das Problem bei glänzender Haut nicht ein Mangel, sondern ein Übermaß an Pflege. Automatisch möchten wir überschüssiges Öl von unserem Gesicht waschen. Greifen wir dabei zu warmem bzw. heißem Wasser oder Seife, trocknet das die Gesichtshaut aus. Dadurch wird ein falsches Signal gesendet – es wird Talg nachproduziert. Folgende Tipps bei der Hautpflege sorgen für einen matten Teint bei Problemhaut oder in anspruchsvollen Zeiten:

  • Sanfte Reinigung: Seifenfreie Waschlotionen, Waschgele mit neutralem pH-Wert oder milder Reinigungsschaum beseitigen überschüssigen Talg und beugen verstopften Poren vor. Vorsichtig mit kreisenden Bewegungen auftragen und mit kaltem oder lauwarmem Wasser abwaschen. Anschließend mit einem sauberen Handtuch das Gesicht sanft abtupfen, statt es trocken zu rubbeln. Zur Vorbereitung auf eine Maske oder zur abendlichen Reinigung kann auch ein sehr mildes, alkoholfreies Gesichtswasser verwendet werden.
     
  • Die richtige Creme: Eine mattierende, ölfreie Tages- oder Nachtcreme sollte genau auf die Bedürfnisse Deiner Haut abgestimmt werden. Spezielle Inhaltsstoffe wie Zink, Salicylsäure, Antioxidantien oder Vitamine wirken antibakteriell und reduzieren Glanz.
     
  • Regelmäßige Gesichtsmasken und schonende Peelings tragen verhornte Hautschichten ab. Die Wirkstoffe können somit tiefer in die unteren Hautschichten vordringen. Deswegen hält das Ergebnis länger an und ist weniger belastend.
Frau mit Gesichtsmaske

Häufige Fehler: Was tun gegen glänzende Haut?

Zur richtigen Pflege kommt auch der richtige Umgang mit Deiner Haut. Folgende Fehler kannst Du mit diesen Tipps vermeiden:

  • Ausreichend Sonnenschutz lässt die Gesichtshaut weniger glänzen und reduziert oxidativen Stress.
  • Ein sauberer Kopfkissenbezug kann Unreinheiten im Gesicht reduzieren. Wechsle ihn öfter als die restliche Bettwäsche!
  • Schlaf schenkt Dir ein frisches, ausgeruhtes Antlitz, das weniger glänzt. Im Schlaf regeneriert sich beanspruchte Haut perfekt.
  • Eine Pause von Zigaretten und Alkohol fördert die Durchblutung der Gesichtshaut. Das sorgt schnell für reine Haut.
Schlafende Frau

Was sind die Ursachen für fettige Haut?

Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen, produzieren die Talgdrüsen ein öliges Sekret – das Sebum. Zuviel davon sorgt für einen öligen Glanz. Talgablagerungen können die Poren verstopfen und erweitern. Pickel und kleine Entzündungen entstehen. Das Gute an fettiger Haut ist: Sie neigt im Alter weniger häufig zu Falten, da sie nicht so schnell austrocknet. Die Gründe für glänzende, ölig wirkende Haut sind:

  • Veranlagung (große Poren, dickere Haut)
  • Hormonstörungen: Androgene, die männlichen Sexualhormone, verursachen eine vermehrte Talgproduktion. Sie bewirken ein Wachstum der Drüsen, wodurch mehr Talg gebildet wird.
  • Stress kann ebenfalls für einen glänzenden Teint sorgen, da die Talgproduktion durch Stresshormone außer Kontrolle geraten kann.
  • Ernährung: Eine ungesunde, zuckerhaltige Kost, kann die Haut überfordern. Transfette in Fast Food und raffinierter Zucker ziehen den Ölfilm auf der Haut und Unreinheiten magisch an.