Wie Fragen das Leben verändern und erleichtern können

Wir sind schon von klein an daran gewohnt, auf alles Antworten zu finden. Wir werden an „richtigen“ oder „falschen“ Antworten gemessen. Wenn Fragen offen bleiben, fühlen wir uns oft unwohl. Was wäre, wenn wir diese Gewohnheit hinterfragen und etwas Neues ausprobieren? Vielleicht begegnet uns irgendwann in unserem Leben der Satz "Frage und es wird dir gegeben". Ein Bibelzitat, das wir zwar kennen, uns aber nur selten überlegen, ob das auch wirklich funktionieren kann, welches wir manchmal sogar als Scharlatanerie bezeichnen.

Inhalt:

Viele Fragezeichen liegen nebeneinander

Die Frage im Mittelpunkt des Bewusstseins

Die Methode Access Consciousness®, die von Gary Douglas begründet wurde, nimmt sich dieses Zitates wieder an und stellt es in den Mittelpunkt. DIE FRAGE wird hier zum wesentlichsten Teil der Bewusstseinsarbeit. Fragen stellen statt Antworten zu geben ist der Schlüssel zu mehr Bewusstsein, mehr Freiheit, mehr Freude und mehr Leichtigkeit. Klingt vielleicht grotesk, aber umso mehr es uns gelingt, das Fragenstellen in unseren Alltag zu integrieren, umso mehr Möglichkeiten tun sich auf - und das Universum kann (endlich) liefern.

Wie soll das gehen?

Fragen zu stellen, ohne gleich die (richtige) Antwort parat zu haben. Eine Frage quasi in den Raum zu stellen und dann zu schauen was passiert. Das war auch für mich ganz neu und ungewohnt.

Nehmen wir ein Beispiel aus dem Alltag:

Meine Waschmaschine ging kaputt. So bin ich in das nächste Elektrogeschäft gegangen und habe mich beraten lassen. Dann ging es um den Preis. Früher habe ich im Vorfeld recherchiert, Vergleichsangebote eingeholt, mir Argumente zurechtgelegt, warum ich einen besseren Preis bekommen sollte usw. Seit ich mit und in der Frage lebe, mache ich das alles nicht mehr, sondern stelle in der Situation Fragen.

Also fragte ich um den Preis der Waschmaschine, die mir am besten gefiel. Der Berater sagte einen Preis. Ich begann nicht zu diskutieren oder zu argumentieren, ich fragte einfach: "Was ist sonst noch möglich?", und wartete, was passierte. Der Verkäufer schaute zuerst ein wenig verblüfft und sagte mir dann einen Preis, der weit unter dem Erstgenannten lag und die Lieferung gab‘s auch noch gratis.

Alles hat sich für mich sehr stimmig angefühlt. Der Deal war perfekt und das mit großer Leichtigkeit, ohne der Anstrengung der Recherche, die ich früher angestellt hätte. Ohne, dass ich in eine Diskussion gehen musste, die beweisen sollte, warum mir ein besserer Preis zustünde. Ich habe einfach eine Frage gestellt - hatte keine Erwartungen - und schon war er da - der wirklich gute Preis.

Das geht in jeder Situation deines Lebens. Probiere es einfach aus!

Für mich sind es hauptsächlich zwei Fragen von Access Consciousness®, die ich am Tag mehrfach in unterschiedlichsten Situationen stelle:

  1. "Was ist sonst noch möglich?": Diese Frage kannst du in zig Situationen stellen. Du musst die Fragen nicht immer laut stellen - eine im Geist gestellte Frage kann auch Wunder bewirken. Stell dir vor, du bist in einer Diskussion mit einem Freund und es ist wie festgefahren. Es ist ein Hin und Her von Argumenten ohne Aussicht auf eine Veränderung. Dann kannst du diese Frage im Geiste stellen - auch mehrmals :-) und du wirst sehen, es kann sich auch im Außen einiges verändern.
     
  2. „Wie wird es noch besser?": Wir sind daran gewöhnt, bestimmte Ergebnisse, vor allem, wenn wir sie schon als super und großartig bewerten, als solche stehen zu lassen und können uns gar nicht vorstellen, dass es noch besser kommen könnte. Was wäre, wenn es immer Luft nach oben gäbe? Auch, wenn es nicht in unserer Vorstellungskraft liegt. Egal, ob etwas sehr gut oder sehr schlecht zu sein scheint, wenn du die Frage "Wie wird es noch besser?" stellst, öffnet sich automatisch der Raum für mehr.
Drei Menschen sitzen nebeneinander zum Fragen stellen

Wenn wir diese oder andere Fragen ohne Erwartungen stellen und offen für jedes Ergebnis sind, dann kann das Universum aus dem Vollen schöpfen und du wirst staunen, was dann alles möglich ist. Sei gespannt und neugierig, was dir das Universum anzubieten hat! Oft zeigt es sich anders als wir glauben!

Eines ist sicher: "Frage und es wird dir gegeben" funktioniert! UND: du kannst nach ALLEM fragen, was du dir in deinem Leben wünscht!

Autorin: Mag. Andrea Warnung