Ätherische Öle bei Erkältung – Kinder atmen erleichtert auf

Wenn die Nase trieft und der Husten plagt, sind nicht nur Kinder, sondern auch oft die Eltern gestresst. Leidet der kleine Liebling an einer ordentlichen Erkältung, werden oft vor allem die Nächte zur Zerreißprobe. Denn an Schlaf ist da oft kaum zu denken. Welche ätherischen Öle bei Kindern eine Erkältung ganz natürlich lindern können, erfährst du hier. 

Wenn die Kids an Erkältung leiden ist guter Rat oft teuer.

Ab wann ätherische Öle bei Kindern?

Doch ab wann kann man ätherische Öle bei Kindern verwenden und welche Öle sind aufgrund ihrer Wirkung nicht für Kinder geeignet? Viele Kinderärzte warnen vor der unkontrollierten Anwendung und Wirkung ätherischer Öle. Sehr vorsichtig sollte man bei Babys und Kleinkindern sein, da ätherische Öle bei falscher Anwendung sogar die Atemwege reizen können bzw. eine akute Atemnot verursachen können. Viele Ärzte meinen sogar, dass man bei Säuglingen und Kleinkindern unter zwei Jahren ganz auf ätherische Öle verzichten sollte.

Inhalieren mit Thymian bei Husten?

Prinzipiell sollte bei Erkältung genau darauf geachtet werden, welche Öle für welche Altersgruppe geeignet sind und welche Wirkung diese hervorrufen. Gewisse ätherische Öle wie Kampfer oder Menthol sind für Babys und Kleinkinder jedoch tabu. Denn Kampfer und Menthol sind von Natur aus zu stark in ihrer Wirkung und können deshalb eventuelle Überreaktionen hervorrufen.

Thymian sollte ebenfalls für Kinder unter 6 Jahren nicht verwendet werden. Thymian Linalool hingegen schon, es wirkt bei Erkältungskrankheiten oder Bronchitis schleimlösend und kann die Atemwege befreien. Dabei sollte das ätherische Öl niemals pur auf die Haut aufgetragen werden. Einige Tropfen in heißem Wasser aufgelöst, eignen sich bei Husten und Schnupfen besonders zum Inhalieren und befreien auch die eine oder andere verstopfte Nase. Weil für kleinere Kinder Inhalieren keine Option ist, können etwa wenige Tropfen solcher Öle mit Wasser verdünnt durch einen Diffusor im Raum verteilt werden. Das kann ebenfalls schleimlösend auf den Husten wirken und die Symptome einer Erkältung merklich lindern.  

Thymian kann Erkältungssymptome lindern.

Erkältungsöle für Kids – antibakteriell und entzündungshemmend

Für Kinder gibt es von verschiedenen Herstellern spezielle Kinderöle und Essenzen, die in ihrer Zusammensetzung genau auf die Bedürfnisse der kleinen Leidenden abgestimmt sind und bei Husten, Schnupfen und Co sehr gute Dienste tun, so wie das Kids Erkältungs-Öl von DrEberhardt. Das spezielle Kinder-Erkältungsöl enthält hochwertige ätherische Öle von Fichte und Thymian Linalool und kann Viren und Bakterien bekämpfen. Schnupfen und Husten gehören damit schneller der Vergangenheit an.

Damit die Nächte ruhiger werden, eignet sich vor dem Schlafengehen speziell das Kids Erkältungsbad von DrEberhardt. Die aktiven Inhaltsstoffe von Fichte und Thymian Linalool wirken antibakteriell und entzündungshemmend. Dazu einfach ein paar Spritzer ins Badewasser geben und die Atemwege deines kleinen Lieblings sind bald wieder frei. Die Schnupfnase-Kombi mit einer Ölmischung für freien Atem und einer Edelstein Essenz Konzentration kann helfen, Erkältungen vorzubeugen. Die ausgewählten und speziell gemischten Öle von Thymian Linalool, Fichte, Pfefferminze und Kiefernadeln sowie die Edelsteine für das Metall-Element wirken körperlich und geistig öffnend und lassen wieder frei durchatmen. Grundsätzlich eignen sich ätherische Öle auch als Prophylaxe, um sich und sein Immunsystem zu schützen.

Ätherische Öle nur mit Rücksprache 

Ätherische Öle sollten nicht auf eigene Faust angewendet werden. Denn bei manchen Personen können die Inhaltsstoffe allergische Reaktionen auslösen. Grundsätzlich gilt bei der Anwendung von ätherischen Ölen: bei Kindern sollte mit dem Kinderarzt Rücksprache halten. Denn bei Keuchhusten, Lungenentzündung oder ähnlichen Erkrankungen der unteren Atemwege sind ätherische Öle sogar eine Kontraindikation und sollten daher auf keinen Fall zur Anwendung kommen. Die Packungsbeilage solltest du auf jeden Fall genau beachten und die vorgegebenen Dosierungen immer einhalten. So kann der kleine Liebling nach Schnupfen, Bronchitis und Co sicher wieder bald durchatmen. 

Spezielle ätherische Öle für Kinder können helfen, Erkältungen zu lindern.

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.