Wie kann ich eine schöne und pralle Haut bekommen?

Schöne Haut und ein ebenmäßiger rosiger Teint gelten als Schönheitsideal sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Beauty-Treatments und Produkte wie Cremes oder Collagen-Drinks sind daher bei vielen ein fester Bestandteil der morgendlichen Gesichtspflege. Doch welche Behandlungen und Wässerchen helfen dabei, pralle Haut zu bekommen? Hier findest du tolle Tipps, wie du die Wirksamkeit der Produkte zusätzlich verstärken kannst und sie ganz einfach in deinen Alltag integrierst.

Frau mit praller schöner haut

Routine bei der Hautpflege – eine pralle Haut bekommen ist ganz einfach

Ein bekanntes Sprichwort besagt, dass wahre Schönheit von innen kommt. Doch man kann diesen Prozess etwas beschleunigen und auch von außen etwas dazu beitragen. Wir verraten dir, weshalb manche mit einem makellosen Teint gesegnet sind und andere immer wieder mit Unreinheiten und Fältchen zu kämpfen haben.

Hilfreich sind sicherlich routinierte Pflegerituale, die in den Alltag eingebaut werden. Regelmäßig und dosiert verwendet, wirken manche Beauty-Produkte, Haut-Behandlungen und einfache Tipps der Hautalterung entgegen. Sie versorgen unsere Haut mit wertvollen Nährstoffen und fördern die Elastizität für ein makelloses Hautbild.

Genügend Feuchtigkeit für eine schöne Haut

Umso älter wir werden, desto wichtiger ist es, den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu bewahren. Damit die Haut schön glatt und geschmeidig bleibt, gönne ihr eine Extraportion Feuchtigkeit in deiner Gesichtspflege und Bodylotion! Deine Haut wird es dir danken. Denn eine gesunde Haut sieht nicht nur schön aus, sondern schützt unseren gesamten Organismus vor Viren, Bakterien und Umweltgiften.

Bei normaler und leicht trockener Haut eignen sich Gels oder Cremes, die mit Feuchtigkeit angereichert sind, um die Haut frisch aussehen zu lassen. Eine intensivere Pflege bieten Peelings und Masken, die zusätzlich reinigen und pflegende Feuchtigkeit spenden. Besonders Masken, die reich an Antioxidantien sind, helfen, kleine Falten und müder Haut entgegenzuwirken.

Wer unter Mitessern oder Pickeln leidet, sollte keimhemmende Cremes ohne Mineralfette verwenden. Achte generell darauf, dass sämtliche Produkte weder mit problematischen Zusätzen, wie Duftstoffen, Farbstoffen, Silikon, oder Konservierungsmitteln versehen sind! Sieh dir daher vor dem Kauf die Inhaltsstoffe auf der Packung an!

Tipp: Anstatt dich über deine Falten zu ärgern, solltest du dein Gesicht mit reichhaltigen und feuchtigkeitsspendenden Produkten verwöhnen. So sind etwa Seren mit Hyaluron wahre Booster in Sachen Feuchtigkeit und polstern deine Haut nicht nur optisch auf. Hyaluron dient sogar als Transportmittel für weitere Wirkstoffe wie Peptide oder Phytohormone.

Frau bei bekommt eine Gesichtsbehandlung

Schönere Haut mit Nano Needling

Heike Schnitzler steht mit ihrer Marke SKINthings® für vegane und tierversuchsfreie Wirkstoffkosmetik, die durch apparative Behandlungsmethoden unterstützt wird. So wird beim Nano Needling der Fokus auf eine Verfeinerung der Poren, eine Stimulation der Epidermis und auf spezielle Wirkstoffkonzentrate gelegt.

Die Haut wird mit einem Wirkstoffkonzentrat versorgt, genau dort, wo es gebraucht wird. Das erfolgt durch die Bildung kleiner oberflächlicher Kanäle und durch die Feinstofflichkeit von Hyaluron. Beim herkömmlichen kosmetischen Microneedling wird sich hingegen nur auf den Gewebeaufbau konzentriert. Beim Nano Needling werden in die äußerste Schutzhülle der Haut 0,1 mm Siliziumspitzen völlig schmerzfrei aufgestempelt. Das bewirkt eine Porenverfeinerung, Oberflächenfestigung und Straffung und schließlich einen Aufbau von kollagenen Fasern.

Infolgedessen verteilen sich Pflegeprodukte deutlich besser in der Haut. Die Absorption von Wirkstoffen kann sich durch das Nano Needling von ca. 30 % auf 70 % erhöhen. Als Ergebnis kann ein sofort sichtbarer Effekt einer strafferen und feinporigeren Haut erwartet werden. Nano Needling kann zuhause oder in Instituten im Rahmen einer ausführlichen Hautbehandlung durchgeführt werden.

Abschminken – ein absolutes Muss 

Auch wenn man abends keine Lust mehr dazu hat, sich abzuschminken, sollte man keineswegs auf eine gründliche Gesichtsreinigung verzichten. Denn mit einer dicken Make-up Schicht auf deinem Gesicht kann sich die Haut nachts nicht regenerieren und neue Zellen bilden. Concealer, Puder oder Rouge verstopfen die Hautporen, wodurch sich Bakterien leichter ausbreiten können und Pickel entstehen.

Es macht sich häufig trockene Haut bemerkbar und es kann zu Irritationen oder allergischen Reaktionen kommen. Wer die Wimperntusche nicht abschminkt, riskiert zudem, dass die feinen Haare abbrechen. Die versäumte Reinigung kann auch einen weiteren unangenehmen Langzeiteffekt haben, denn sie kann zu vorzeitiger Hautalterung führen. Während des Tages lagern sich Luftverschmutzungen wie Abgase, Staub oder Pollen in unseren Hautporen ab und können freie Radikale bilden. Dies kann zu einem Kollagen-Abbau führen, wodurch die Haut an Elastizität und Spannkraft verliert. Wenn du die Rückstände von Make-up und Cremes jedoch regelmäßig von deinem Gesicht entfernst, bleibt die Haut glatt und gesund.

SKINthings empfiehlt hierzu die SKINthings Care Complex Milk, eine Bio-Mizellenmilch, die sowohl Augenmakeup löst als auch zur Reinigung des ganzen Gesichtes hervorragend geeignet ist. Mizellen haben einen wasserlöslichen und einen fettlöslichen Anteil. Somit lösen sie Staub, Talg, Schweiß und Make Up rückstandsfrei, ohne die Haut zu belasten, den Säureschutzmantel zu schädigen und ohne auszutrocknen.

Ausreichend Schlaf unterstützt eine pralle Haut

Man kann es kaum glauben, weil es so banal klingt, aber ungefähr acht Stunden täglich zu schlafen, hilft tatsächlich, unser Immunsystem zu stärken und unsere Haut zu straffen. Doch mal ganz ehrlich, wer kommt in unserem stressigen Alltag noch auf so viel Stunden Schlaf? Überstunden und Stress im Büro oder mit den Kindern sorgen schon für die eine oder andere schlaflose Nacht. Dabei wäre es für unsere Haut so wichtig, denn während unserer Nachtruhe erneuern sich die Zellen und bescheren uns am nächsten Morgen ein frisches und strahlendes Gesicht.

In der Nacht läuft unser Regenerationsprozess auf Hochtouren, damit sich der Organismus von den Strapazen des Alltags erholen kann. Zu wenig Schlaf bewirkt daher einen müden Teint und eine schlaff aussehende Haut. Darum ist es wichtig, regelmäßig genügend Schlaf zu bekommen.

Achte auch darauf, dass du kurz vor dem Schlafengehen auf den Blick in dein Smartphone oder den Computer verzichtest! Denn dieses blaue Licht hemmt die Produktion des Schlafhormons Melatonin und macht ein Einschlafen schwieriger.

Frau schlafend im Bett mit praller Haut

Pralle Haut durch Wasser trinken und auf Alkohol verzichten

Wenn man Promis nach ihrem Beauty-Geheimnis fragt, antworten viele, dass sie genügend Wasser trinken. Wenn du täglich ausreichend Wasser trinkst, wird die Haut deutlich straffer, da der Körper mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wird. Schon nach kurzer Zeit wird die Haut besser durchblutet und es gelangt mehr Sauerstoff in den Organismus, der den Hautstoffwechsel ankurbelt. Die erhöhte Stoffwechselaktivität unterstützt wiederum die Schutz- und Abwehrfunktion der Haut. Langfristig macht sich dieser vitalisierende Effekt mit einer schöneren Haut bemerkbar. Im Gegensatz dazu, entziehen Alkohol und Nikotin der Haut Feuchtigkeit und sorgen so für Falten, was die Haut schneller altern lassen.

Tipp: Trinke daher mindestens zwei Liter Wasser am Tag und trockene Haut wird deutlich verringert! Auch Hautunreinheiten können gemindert werden, indem du statt süßen Säften stilles Wasser trinkst.

Der Experte dahinter
Heike Schnitzler

Schnitzler Heike

Heike Schnitzler hat mit SKINthings in Düsseldorf (Deutschland) eine wirklich wirkungsvolle Behandlungsmethode und Produktlinie für kosmetisches Microneedling entwickelt.