Parathodu Madukkakuzhy Health Center: Ayurveda-Stammhaus in Indien

Ayurveda ist eine traditionelle indische Heilkunst, die sich in Europa immer größerer Beliebtheit erfreut. Dabei handelt es sich um eine der ältesten medizinischen Systeme dieser Welt, das auf der ganzheitlichen Ebene ansetzt. In Bad Bocklet und Bad Kissingen (Deutschland) befindet sich ein europaweit einzigartiges Ayurveda-Zentrum, das sich der authentischen Ayurveda-Medizin verschrieben hat. Damit das gelingen kann, wird seit jeher eng mit der Vaidja-Familie Madukkakuzhy aus Kerala (Südindien) und dem Parathodu Madukkakuzhy Health Center, dem Ayurveda-Stammhaus in Indien, zusammengearbeitet.

Kudayathoor, Parathodu Madukkakuzhy Health Center

Warum ist das Parathodu Madukkakuzhy Health Center ein Brückenschlag nach Europa?

Für das Ayurveda-Zentrum im Bundesland Bayern in Deutschland fungiert das Parathodu Madukkakuzhy Health Center mit Sitz in Kerala in Südindien als wichtigstes Fundament der täglichen ayurvedischen Arbeit. Das verwundert kaum, denn die Vaidja-Familie Madukkakuzhy betreibt die indische Heilkunst mittlerweile in der achten Generation mit großem Erfolg, wobei das Gesundheitszentrum inmitten eines tropischen Gartens eine wichtige Anlaufstelle für Ayurveda-Begeisterte aus dem In- und Ausland darstellt.

Nicht umsonst werden indische Familien, die seit Generation erfolgreich mit Ayurveda arbeiten, in Indien als „Vaidyas“ bezeichnet. Der Begriff stammt aus dem Sanskrit und bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie „Arzt“ oder „Heiler“. Wer jetzt denkt, dass diese Bezeichnung beziehungsweise Übersetzung eine Übertreibung ist, der irrt.

Für das Ayurveda Zentrum Deutschland unter der Leitung von Ebba-Karina Sander sind Dr. Jobin Madukkakuzhy und seine Familie eine wertvolle Bereicherung mit fundierten Kenntnissen und umfassendem praktischen Knowhow. In jedem Handgriff ist die Passion der indischen Ayurveda-Experten spürbar. Zudem können sie auf das gut behütete Wissen ihrer Vorfahren in Kombination mit modernster Technik zurückgreifen, um Menschen ganzheitlich auf ihrem individuellen Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden begleiten zu können.

Was macht das Parathodu Madukkakuzhy Health Center so besonders?

Es ist nicht nur die enge Verbindung zu Europa, die das Parathodu Madukkakuzhy Health Center in Südindien auszeichnet, sondern es sind insbesondere die generationenübergreifenden Kenntnisse über Ayurveda, die diesem Ort in Kerala seine Besonderheit verleihen. In der Heimat der Madukkakuzhy Ayurveda werden spezielle Behandlungen geboten, die auf allen Ebenen überzeugen können. Seien es nun ayurvedische Gesundheits- und Wohlfühl-Treatments inklusive schmackhafter Kreationen aus der indischen Küche oder aber Yoga-Sessions und Meditationen für die innere Balance, das Parathodu Madukkakuzhy Health Center hält für Besucher und Besucherinnen von nah und fern vielfältige Erlebnisse bereit.

Zudem ist das Parathodu Madukkakuzhy Health Center nur rund 55 Kilometer vom Internationalen Flughafen Cochin (Kochi) entfernt und daher für Reisende aus der ganzen Welt gut erreichbar. Auch in das Stadtviertel Parathodu kann man ausgehend vom Gesundheitszentrum in nur einer Stunde Fahrzeit gelangen. Für Europäer ist die beste Reisezeit nach Kerala in Südindien von September bis April. Man kann für gewöhnlich mit Temperaturen zwischen 26 °C und 36 °C rechnen, die tagsüber leicht schwanken können. An schwülen Tagen sorgen kurze Regenschauer, wie es in den Tropen üblich ist, für Abkühlung.

Ist ein Besuch im Parathodu Madukkakuzhy Health Center empfehlenswert?

Die Antwort auf die oben gestellte Frage können wir ohne Umwege beantworten: Ja, absolut. Im Parathodu Madukkakuzhy Health Center kommen nicht nur Ayurveda-Fans und alle, die es noch werden wollen, auf ihre Kosten, sondern das Gesundheitszentrum hat noch so viel mehr zu bieten. Es ist eingebettet in eine einzigartige Landschaft, die faszinierend und atemberaubend schön zugleich ist. Hier bildet die Natur einen harmonischen Raum aus Bergen und einem Regenwasser-See. Die großartige Naturkulisse erzeugt eine unvergleichliche Stimmung, die Körper, Geist und Seele gleichermaßen berührt.

Sei es nun im bayerischen Ayurveda-Zentrum in Bad Kissingen und Bad Bocklet oder direkt vor Ort im Gesundheitszentrum in Südindien, die Familie Madukkakuzhy ist hier wie dort ein wesentlicher Bestandteil des Ayurveda-Erlebnisses. Die indischen Ärzte und Therapeuten ebnen gemeinsam mit Yoga- und Meditations-Lehrern sowie auch mit begnadeten Köchen den Weg in eine neue Welt der Behandlungsmöglichkeiten. So kann es gelingen, Urlaub und Gesundheit auf eine besondere Weise miteinander zu verbinden, die für Wohlbefinden auf allen Ebenen sorgt.

Eine Frau hat während einer Ayurveda-Behandlung eine Schlammpackung auf ihrem Rücken
Der Experte dahinter
Ebba-Karina Sander von Ayurveda4u

Sander Ebba-Karina

Ebba-Karina Sander ist Geschäftsführerin des Ayurveda-Gesundheitszentrum Deutschland. 2014 holte sie gemeinsam mit Wolfgang Back die alternative Heilmethode Ayurveda nach Deutschland.