EMSCULPT neo: Next Generation Bodyforming

Auf dem Weg zur Wunschfigur hat das EMSCULPT-Verfahren in den letzten Jahren bereits vielen geholfen. Nun kommt mit EMSCULPT neo die Weiterentwicklung dieser innovativen Anwendung für Fettabbau und Muskelaufbau nach Österreich.

Frau nach Bodyforming mit Emsculpt Neo

Erfolgsgeschichte EMSCULPT

Bereits seit einigen Jahren ist mit EMSCULPT ein Verfahren auf dem Markt, das für gleichzeitigen Muskelaufbau und Fettabbau steht. Mit dieser Anwendung richtet sich der Hersteller BTL Aesthetics vor allem auch an sportliche Menschen, die ihrer Figur den letzten Schliff geben wollen. Denn oft halten sich trotz ausgewogener Ernährung oder Diät hartnäckige Fettpolster an manchen Körperstellen. Oder der Sixpack will sich trotz schweißtreibenden Trainings nicht wirklich definieren lassen. Hier hilft EMSCULPT mit der HIFEM-Technologie.

HIFEM für mehr Muskeln und weniger Fett

HIFEM steht für High Intensity Focused Electromagnetic. Denn die HIFEM-Technologie in EMSCULPT erzeugt ein elektromagnetisches Feld, welches über einen Applikator supramaximale Kontraktionen in den Muskeln auslöst. Damit erreicht die EMSCULPT-Anwendung 20.000 Kontraktionen innerhalb von nur 30 Minuten – das entspricht dem gleichen Effekt wie nach 20.000 Sit-ups oder Kniebeugen. Für die EMSCULPT-Behandlung stehen zwei verschiedene Applikatoren zur Auswahl: Der große eignet sich für die Anwendung an Bauch und Gesäß während der kleine Applikator Bizeps, Trizeps, Oberschenkel oder Wade effektiv formt.

EMSCULPT in Zahlen

Ärzte wie Dr. Stefan Horwath von der Ordination OmniMed empfehlen für das beste Ergebnis einen Behandlungszyklus von vier Sitzungen. In unabhängigen Studien wurden nach dieser Behandlungszeit ein durchschnittlicher Muskelzuwachs von 16 % sowie eine Fettreduktion von 19 % festgestellt. Außerdem werden der Fettstoffwechsel angekurbelt und der Umfang um etwa 4 cm reduziert.

Optimierte Ergebnisse mit EMSCULPT neo

Nach dem großen Erfolg der EMSCULPT-Anwendung haben die Hersteller an der Weiterentwicklung der Behandlung gearbeitet und vor kurzem mit EMSCULPT neo die nächste Generation vorgestellt. EMSCULPT neo vereint nun die Vorteile von HIFEM zusätzlich mit jenen der RF-Technologie. Letztere erwärmt das Gewebe während der Behandlung und erhöht dadurch die Geschwindigkeit des Fettabbaus. In Zahlen bedeutet das: Nach einem Behandlungszyklus von vier Anwendungen mit EMSCULPT neo freuen sich die Kunden über einen durchschnittlichen Muskelzuwachs von 25 % und eine Fettreduktion von 30 %.

EMSCULPT neo in Österreich

In Österreich ist diese innovative Weiterentwicklung bereits in der OmniMed-Ordination in Eisenstadt verfügbar. Das Behandlungspaket (4 Einheiten) mit dem großen Applikator kostet 1.800 €, jenes mit dem kleinen Applikator kommt auf 1.000 €.