Appetitzügler, die deine Kilos purzeln lassen! Wirkung und Gefahren der Wunderpillen!

Die Badesaison ist eröffnet und die Speckröllchen lassen sich nun leider nicht mehr verstecken. Deine Diät und weniger essen waren völlig umsonst und haben rein gar nichts gebracht und dein Heißhunger auf Süßes und Fastfood lässt sich einfach nicht stoppen? Natürliche Appetitzügler und Diätpillen können beim Abnehmen helfen. Doch sollte man diese nehmen und wie verhält es sich mit der Wirkung?

Eine Frau mit einer Bikinifigur ohne Speckröllchen sitzt auf einer Luftmatratze

Was sind Appetitzügler und wie wirkt dieses Medikament?

Bei diesen Diätpillen handelt es sich um sogenannte Anorektika, bei deren Einnahme ein schneller Gewichtsverlust stattfinden soll. Die verschiedensten biochemischen Inhaltsstoffe drosseln die Wahrnehmungen Appetit und Hunger. Du erhältst die Tabletten je nach Ausführung entweder rezeptfrei oder rezeptpflichtig. Sobald das Medikament eingenommen wurde, werden die Wirkstoffe freigesetzt und täuschen ein Sättigungsgefühl vor. Der natürliche Appetit wird eingedämmt. Weiters findet aufgrund der Verwendung der Abnehmpillen ein wesentlicher Vorgang im Hypothalamus, der Hirnanhangsdrüse, statt. Die Substanzen beeinflussen die Hunger- und Appetitwahrnehmung im Gehirn, sodass eine Heißhungerattacke ausgeschlossen werden kann. Der natürliche Appetit wird unterdrückt. Dadurch essen viele nur mehr halb so viel. Somit werden übermäßige Kalorien vermieden, was der Figur zu Gute kommt. Aber mit welchen Risiken und Gefahren für die Gesundheit werden solche Appetitzügler eingenommen?

Eine Frau hat keinen Appetit und hat offensichtlich Appetitzügler genommen

Gibt es Nebenwirkungen bei Appetitzüglern?

Wie bei jedem Medikament muss man auch bei Abnehmpillen mit Nebenwirkungen rechnen. Vielen Menschen ist kein Preis zu hoch um den lästigen Winterspeck loszuwerden. Dennoch solltest du dich vor der Einnahme der Pille sehr gut über die möglichen Risiken und die Nebenwirkungen informieren.

Generell ist die Wirkungsweise sehr einfach erklärt: Es findet ein vermindertes Hungergefühl und somit eine reduzierte Nahrungsaufnahme mit deutlich weniger Kalorien statt. Die Kilos purzeln somit in kürzester Zeit. Aber wie wirkt sich dies nun auf deinen Körper aus? Ernährungswissenschaftler sind sich darüber einig, dass eine dauerhafte Einnahme der Appetitzügler nicht geeignet ist, sondern lediglich in Kombination mit einer Ernährungsumstellung stattfinden sollte. Werden die Medikamente erst nach einer längeren Einnahme abgesetzt, kann wie bei jeder Blitzdiät auch ein Jojo-Effekt und eine deutliche Gewichtszunahme eintreten.

Folgende gesundheitliche Probleme können auftreten:

  • Schlafstörungen
  • Bluthochdruck
  • Nervosität
  • Herzrasen

Wenn du dein Hungergefühl mit Pillen unterdrücken möchtest, dann bitte nur unter Aufsicht eines Arztes, der dich über alle möglichen Gefahren aufklärt, denn auch die Abhängigkeitsgefahr sollte nicht unterschätzt werden. Um Nebenwirkungen möglichst gering zu halten, kannst du jedoch auch zu natürlichen Appetitzüglern greifen. 

Eine Frau hat Schlafstörungenen und schaut auf den Wecker

Pflanzliche Präparate und natürliche Appetitzügler für eine schlanke Linie!

Die Natur hält auch im Falle eines Übergewichtes und misslungenen Diäten wieder einiges für uns parat. Mit den richtigen Lebensmitteln, also einer entsprechenden Ernährung, kannst du dein Gewicht  reduzieren beziehungsweise halten und das ohne synthetisch erzeugte Pillen und gefährliche Nebenwirkungen.

  • Olivenöl: Verwende vermehrt Olivenöl zum Verfeinern des Salates. Olivenöl wirkt sich sehr positiv auf deinen Körper und somit deine Gesundheit aus. Es enthält wertvolle ungesättigte Fettsäuren, welche günstige Effekte auf deinen Cholesterinspiegel haben. Zudem hält es den Blutzuckerspiegel stabil. Je schneller dein Blutzucker im Körper sinkt, desto eher verspürst du wieder ein Hungergefühl.
     
  • Eier: Proteine beschleunigen das Erreichen des Sättigungsgefühls. Eigelb hingegen enthält Cholin, welches nicht nur die Leber schützt, sondern auch den Fettabbau beschleunigt. Ist daher zwei- bis dreimal pro Woche ein Frühstücksei auf deinem Speiseplan, kann das Abnehmen beginnen.
     
  • Ingwer: Das Gewürz Ingwer kurbelt deine Verdauungstätigkeit an und führen zu einem aktiveren Stoffwechsel. Die enthaltenen ätherischen Ölen regen die Magenschleimhäute an und es fördern ebenfalls das Sättigungsgefühl.
     
  • Zimt: Dieses wohlduftende Gewürz gilt ebenfalls als ein natürlicher Appetitzügler. Die enthaltenen ätherischen Öle zügeln deinen Heißhunger. Zudem hat Zimt gesundheitsfördernde Eigenschaften und verbessert die Blutzirkulation.
     
  • Natürliche Diätpillen: Willst du einen natürlichen Appetithemmer und Fettblocker zugleich, dann empfiehlt sich Garcinia Cambogia Pur® Kapseln. Bei diesem natürlichen Appetitzügler werden die aufgenommenen Kohlehydrate in deren Fettumwandlung blockiert. Zugleich wird der Appetit reduziert und in Folge eine geringere Nahrungsaufnahme erzielt, was sich positiv an deiner Figur auswirken wird. Das Mittel beinhaltet rein pflanzliche Wirkstoffe und du kannst.

Wo und wie bekomme ich Appetitzügler?

Es gibt sowohl Appetitzügler die rezeptfrei aber auch welche, die verschreibungspflichtig sind. Du solltest dich auf jeden Fall vor der Anwendung gut zu informieren bzw. in der Apotheke von einem geschulten Apotheker oder Arzt über das Präparat ausführlich aufklären zu lassen. So kannst du nähere Informationen über das Produkt, eventuelle starke Nebenwirkungen oder zu hohe Dosierungen erfahren. Erhältlich sind sie sowohl in Apotheken, Drogeriemärkten als auch im Internet.

Wichtiger Hinweis: In diesem Beitrag werden nur allgemeine Hinweise gegeben, er stellt keine Grundlage für eine Selbstdiagnose dar! Bitte jedenfalls einen fachkundigen Arzt zu Rate ziehen.

Empfehlungen