Wie lassen sich deine Haare reparieren?

Es gibt viele Ursachen für Spliss und sprödes Haar, sei es Heizungsluft, Sonneneinstrahlung oder falsche Haarpflege. Auch Mangelernährung kann ein Grund dafür sein, dass die Haarpracht nicht gesund aussieht. Mit den folgenden Tipps kannst du deine kaputten Haare reparieren und ihnen den Glanz zurückgeben.

Frau mit langen Haaren

Wie kannst du geschädigte Haare reparieren?

Dein Haar ist trocken, stumpf und du hast Spliss? Haarspitzen sind leicht zu schädigen und es braucht viel Zeit, sie wieder zu reparieren. Die gute Nachricht ist, dass es einige Methoden gibt, wie du deine Mähne wieder gesundpflegen kannst.

Schneide die kaputten Haarspitzen ab

Die beste Art, Spliss zu bekämpfen, ist, ihn abzuschneiden. Wenn du deine Haarpracht etwas kürzen lässt, wird sie sofort gesünder und fülliger aussehen. Geh am besten alle sechs bis zwölf Wochen zum Frisör, abhängig von der Länge und Struktur deiner Frisur.

Haarspitzen werden geschnitten

Warum die Haare im nassen Zustand sanft behandeln?

Nasse Haare sind besonders anfällig für Schäden. Schrubbe sie daher beim Waschen nicht zu sehr und rubble sie nicht mit einem Handtuch trocken! Benutzte lieber einen grob gezinkten Kamm, um sie von unten beginnend vorsichtig bis zu den Ansätzen hinauf zu entwirren. 

Mit Hitze arbeitenden Stylingprodukten sparsam umgehen

Hitze kann Haare stumpf und kaputt aussehen lassen, deshalb sollten sie so wenig wie möglich davon abbekommen. Wenn du nach dem Waschen den Fön weglässt und ein Lufttrocknen vorziehst, schont das deine Haarstruktur zwischendurch etwas. Benütze Fön, Lockenstab oder Glätteisen nur, wenn du vorher ein spezielles Hitzeschutzprodukt aufgetragen hast! Stelle den Fön oder das Glätteisen auf die niedrigste Stufe, statt sie bis zum Anschlag aufzudrehen! Ionische Stylingwerkzeuge aus Keramik in Verbindung mit Keratin sind die beste Kombination, um Hitzeschäden zu minimieren.

Frau deren lange Haare die mit Fön, Glätteisen und  Bürste bearbeitet werden

Viele Haarsprays, Shampoos, Gels, Schaumfestiger und anderen Stylingprodukte enthalten schädigende Chemikalien. Schau dich stattdessen lieber nach einer Haarpflege mit möglichst natürlichen Inhaltsstoffen um, wie etwa Teebaumöl, Shea Butter, Riesen-Seetang, Teebaumöl und Bio Kokosöl! Verwende beim Waschen deiner Haare Shampoos, die Pflegestoffe enthalten und gönne ihnen regelmäßig eine Pflege-Kur.

Profi-Tipps, um kaputte Haare zu reparieren

Friseurmeister Simon Tanzer ist der Haarschneider im Mostviertel und weiß alles, was man über Haare wissen muss. Um die stets hohe Qualität in Styling und Kundenzufriedenheit zu garantieren, wird in jedem der vier Friseur-Salons eine erlesene Produktpalette an Pflegeartikeln angeboten. Deshalb kommt für den Haarschneider bei der Haarpflege auch nur "Custom Care™ Treatment Basis" auf die Haarpracht seiner Kunden. Diese spezielle Keratinbombe und intensiv aufbauendes Regenerationsgel, baut geschädigtes Haar nach Färben und Blondieren wieder auf. Damit es erst gar nicht so weit kommt, rät Simon Tanzer schon vorher vorzubeugen, indem man vor dem Glätten einen Hitzeschutz aufträgt und nicht zu heiß föhnt.

Frau gibt Öl auf Haare

Allgemeine Tipps, um kaputte Haare zu pflegen

Zusammenfassend findest du hier noch einige Tipps, um deine Haare in Zukunft besser zu pflegen. Diese einfachen Vorbeugungsmaßnahmen helfen dir dabei, deine Haarpracht auf natürliche Weise mit wertvollen Nährstoffen zu versorgen. So können Haarschäden reduziert werden und dein Haar wirkt gesünder und stärker.

  • Omega 3 Fettsäuren: Diese Fettsäuren sind für gepflegte und gesunde Haare enorm wichtig. Der tägliche Verzehr hilft dir dabei, dein Haar von innen heraus zu kräftigen und eine trockene Kopfhaut zu lindern.
     
  • Ausreichend Wasser trinken: So wie auch jede andere Zelle unseres Körpers, benötigt unsere Haarstruktur ausreichend Flüssigkeit, um gesund wachsen zu können.
     
  • Richtiges Styling: Setzte beim Haarekämmen am besten auf ein Produkt mit Naturborsten. Wenn möglich, verzichte weitgehend auf Fön, Glätteisen, Lockenstäbe und chemische Haarprodukte, diese können die Haarstruktur schädigen.
     
  • Sonne: Schütze deine Haare bei starker Sonneneinstrahlung mit einer Kopfbedeckung.

Ursachen für strapaziertes Haar

Wodurch entstehen eigentlich Spliss, fehlender Glanz, Trockenheit oder Haarbruch?  Spliss ist eine Spaltung an den Spitzen, bei Haarbruch brechen sie hingegen ab. Die Hauptursachen für strapaziertes Haar sind Überbelastungen durch Stylingprodukte, eine Mangelernährung oder ungesunde Lebensweise, UV-Strahlung der Sonne, falsche Pflege und ein fehlender, regelmäßiger Gang zum Friseur. 

Warum Haare färben nur beim Friseur?

Eine Haarfarbe ist nicht nur eine Haarfarbe, sie unterstreicht deinen Typ und bietet dir die Möglichkeit, dich komplett zu verändern. Daher muss sie gut gewählt sein, ansonsten kann sie unvorteilhaft wirken. Deine Haarfarbe sollte nicht nur zu deinem Hautton passen, sondern auch deine Persönlichkeit nach außen tragen. Der Profi-Friseur berät dich, welcher Farbtyp du bist und welche Haarfarbe zu dir passt. Er kennt zudem schonende Färbetechniken und weiß auch, wann von einer einer Coloration abzuraten ist. Es lohnt daher, einen Profi aufzusuchen.

Leider versuchen immer mehr Menschen, zuhause die Haare selbst zu färben. Das klappt manchmal recht gut, kann aber auch gewaltig nach hinten losgehen. Ein unerwartetes Farbergebnis kann eine böse Überraschung sein, beschädigtes Haar eine weitere.

Sind Haarfärbemittel schädlich fürs Haar?

Die Zeiten, in denen das Färben belastend für Kopfhaut und Haare war, sind mit den neuen Profi-Haarfarben längst vorbei. Die Haarfarben beim Friseur sind heute weitgehend sichererer und schonender, als sie früher waren. Die Inhaltsstoffe pflegen deine Haare nicht nur nachhaltig und sichtbar gesund, sie intensivieren auch die Farbergebnisse und den Glanz.

Die Angst beim Färben vor Haarbruch und Spliss ist schnell vergessen, wenn diese Colorationen zum Einsatz kommen. Man kann diese Farben jedoch nicht mit den herkömmlichen Produkten vergleichen, die in diversen Drogerien erhältlich sind. Hier besteht eine wesentlich größere Gefahr, deine Haare nachhaltig zu schädigen. Damit eine Coloration nicht zum Albtraum wird, weil das Farbergebnis zu wünschen übrig lässt, oder die Spitzen nach deiner Eigenregie abgebrochen sind, lass lieber die Finger davon und gehe stattdessen zu einem echten Haarprofi!

Der Experte dahinter
Frisör Simon Tanzer, Inhaber von Haarschneider Mostviertel

Tanzer Simon

Sind Sie auf der Suche nach einem Friseur, bei dem Sie im Mittelpunkt stehen? Dann besuchen Sie Friseurmeister Simon Tanzer in einem seiner Haarschneider-Salons im Mostviertel!