Wie sorgt Aktivkohle bei unreiner Haut für ein natürlich schönes Hautbild?

Schwarze Kosmetik für die Reinigung kommt dir seltsam vor? Das dürfte sich nach dem Lesen dieses Artikels ändern. Wir erzählen dir, was es mit Aktivkohle auf sich hat und wie das alte Hausmittel in Kosmetikprodukten wirken kann. Wir finden, du solltest Aktivkohle bei unreiner Haut, Mitessern und Pickeln unbedingt mal eine Chance geben!

Frau trägt schwarze Gesichtsmaske mit Aktivkohle auf

Was ist Aktivkohle und warum ist es interessant für die Haut?

Aktivkohle wird auch medizinische Kohle genannt. Es handelt sich um einen feinkörnigen, hochreinen Kohlenstoff, der faszinierende Eigenschaften hat. Seine Struktur ist so aufgebaut, dass sich unzählige kleine Löcher und Hohlräume im Inneren der Körnchen bilden. Das kannst du dir ähnlich vorstellen wie einen winzig kleinen Schwamm. Wenige Gramm Aktivkohle haben in ihrem Inneren eine Oberflächengröße von einem Fußballfeld. Kaum vorstellbar bei diesem schwarzen, unscheinbaren Pulver, oder?

Mit dieser riesigen Fläche und den winzigen Poren kann Aktivkohle Schadstoffe, Fette und viele weitere winzige Teilchen einfach aufsaugen. Deshalb wird die Kohle in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen zum Reinigen eingesetzt. Seit einigen Jahren wird das alte Hausmittel auch in der Kosmetikindustrie immer beliebter. Das sorgt für Masken, Shampoo, Zahncreme und Co. in der typischen Farbe: kohlenschwarz.

Aktivkohle-Pulver

Wie kann Aktivkohle bei unreiner Haut und Pickeln helfen?

Aktivkohle kann gerade bei unreiner Haut mit Pickeln und Mitessern wertvolle Dienste leisten. Ursache für die Hautunreinheiten und Pickel sind verstopfte Poren und eine zu aktive Fettproduktion der Haut im Gesicht. Hier setzt die Kohle an: In Masken oder Peelings zieht sie die Verstopfungen aus den Poren regelrecht heraus und bindet sie im Inneren. Das tut bei fettiger Haut und Akne sehr gut und sorgt für eine intensive Reinigung.

Doch nicht nur das Fett wird von der Aktivkohle gebunden, sondern auch Schmutzpartikel und Krankheitserreger. Das ist bei unreiner Haut und Pickeln besonders wichtig, denn bei Akne treiben Bakterien und andere Keime ihr Unwesen. Nach der Anwendung von Aktivkohle-Produkten ist deine Haut gründlich gereinigt und kann sich erholen.

Frau mit schwarzer Gesichtsmaske aus Aktivkohle

Welche Produkte mit Aktivkohle für unreine Haut gibt es?

Inzwischen sind ganz unterschiedliche Kosmetikprodukte gegen Pickel und unreine Haut auf dem Markt. Achte auf Produkte mit hoher Qualität, die zu deinem Hauttyp passen und die Haut gleichzeitig mit wertvollen Pflegestoffen verwöhnen! 

Probiere zum Beispiel eine dieser Masken:

  • Eine schwarze Feuchtigkeitsmaske reinigt die Haut gründlich mit Aktivkohle und schenkt ihr gleichzeitig viel Feuchtigkeit. Sie regt die Durchblutung an, um die Durchfeuchtung der Haut noch weiter zu verbessern, und verbessert die Elastizität der Haut. Dadurch erscheint diese nach der Verwendung der Maske straffer, glatter und fester.
  • Wenn du deinen Schwerpunkt auf Detox und Antioxidation legen möchtest, kannst du eine hautklärende Maske mit Kohle verwenden. Sie stärkt das Immunsystem der Haut und kräftigt sie, sodass sie sich klarer, weicher und glatter anfühlt.
  • Wenn deine Haut sich leicht irritieren lässt, ist eine schwarze Reinigungsmaske mit pflegenden Pflanzenextrakten richtig für dich. Sie reguliert die Haut und reinigt sie porentief, ohne sie zu belasten. Das Hautbild kann sich durch die Anwendung der Maske deutlich verbessern.

Tipp: Theoretisch kannst du dir auch Masken mit Aktivkohle selbst herstellen. Dafür verwendest du entweder das Pulver oder du löst Kohletabletten in Wasser auf und mischst sie dann mit Heilerde und Wasser. Allerdings macht der Umgang mit dem dunklen Pulver ziemlich viel Schmutz. Außerdem ist das Ergebnis natürlich nicht mit professioneller Kosmetik zu vergleichen, die nicht nur Kohle enthält, sondern viele weitere wertvolle Stoffe für deine Haut.

Tipps: Was kann ich sonst noch tun gegen unreine Haut und Akne?

Wenn du mit Pickeln oder Mitessern zu kämpfen hast, helfen dir diese Tipps:

  • Eine regelmäßige Reinigung des Gesichts ist bei Unreinheiten und Pickeln Pflicht. Reinige Gesicht und Hals morgens und abends mit einem Produkt, das speziell für unreine Haut entwickelt wurde! 
  • Gehe vorsichtig mit deiner Haut um! Gerade bei Hautunreinheiten gehen viele Menschen zu grob vor. Das kann die Probleme jedoch noch verstärken.
  • Finger weg von den Pickeln und Mitessern! Auch wenn die Versuchung groß ist, solltest du auf keinen Fall an den Unreinheiten im Gesicht herumdrücken. Sonst können Entzündungen und Narben entstehen.
  • Übertreibe es nicht mit Make-up! Zu viel und vor allem qualitativ minderwertige Schminke verstopft die Poren noch weiter.
  • Achte auf einen gesunden Lebensstil mit wenig Stress und einer ausgewogenen Ernährung!