Sind Geheimnisse in einer Beziehung in Ordnung?

Vertrauen ist das Fundament jeder Partnerschaft und deshalb ein sehr hohes Gut. Bedeutet das aber, dass man seinem Partner wirklich alles erzählen muss? Nicht unbedingt! Es gibt durchaus Geheimnisse, die jeder für sich behalten kann. Das betrifft zum Beispiel Details aus der Vergangenheit, harmlose Flirts oder Heimlichkeiten des Alltags. Schwierig wird es jedoch bei Themen, die gemeinsame Werte verletzen oder eine Auswirkung auf das zukünftige Leben haben. Was sollte man also erzählen und was lieber für sich behalten?

Eine Frau hat ein Geheimnis in der Beziehung und versteckt sich

Mit Geheimnissen in eine Beziehung starten? Sollte mein Partner alles über meine Vergangenheit wissen?

Wenn man einen neuen Partner kennenlernt, möchte man sich natürlich erst einmal im besten Licht präsentieren. Das bedeutet, dass man unliebsame Aspekte der eigenen Geschichte eher ausblendet und vorläufig nicht verrät. Das ist durchaus in Ordnung. Der neue Mensch in deinem Leben muss nicht sofort jedes Detail wissen.

Gerade die Einzelheiten aus vergangenen Beziehungen solltest du zum Beispiel lieber für dich behalten. Entscheidende Dinge sollte dein Partner jedoch möglichst bald wissen, um dich nicht im falschen Licht zu sehen. Es nützt dir schließlich nichts, eine Liebe auf einer Lüge aufzubauen.

Darf ich Flirts verheimlichen?

Du hast in einer Bar einem anderen Mann ein paar heiße Blicke zugeworfen und jetzt ein schlechtes Gewissen? Bei solchen harmlosen Flirts ist es völlig in Ordnung, sie dem Partner nicht zu erzählen. Sonst scheinen sie plötzlich größer und wichtiger, als sie in Wirklichkeit sind.

Achte jedoch darauf, wann die Grenze von harmlosen Heimlichkeiten zu echtem Betrug überschritten wird! Du solltest zum Beispiel unbedingt mit dem Partner sprechen, wenn deine Flirts mit Problemen in der Beziehung zu tun haben. Auch wenn du die Ebene von Blicken und Gesprächen überschreitest und zum Beispiel mit jemandem herumknutschst, ist das keine Kleinigkeit mehr. 

Eine Frau hat ein Geheimnis, sie flirtet

Sind Heimlichkeiten im Alltag in Ordnung?

Fragt man Männer und Frauen nach Geheimnissen in ihrer Partnerschaft, dann erzählen sie häufig von Begebenheiten, die im Alltag vorkommen. Manche Frauen verraten zum Beispiel dem Partner nicht, wie häufig sie neue Kleidung oder andere Dinge kaufen. Oder sie essen heimlich Dinge, die der Partner nicht gut fände.

Manche Menschen verheimlichen, dass sie nach der Arbeit noch eine halbe Stunde um den Block gehen, weil sie noch ein wenig Ruhe brauchen. Und andere behalten die Meinung anderer Menschen über ihren Partner oder dessen Verwandtschaft für sich. 

Solche kleinen Geheimnisse sind  meistens kein Problem. Schließlich ist es auch in einer Partnerschaft weder möglich noch nötig, jedes kleine Detail mit dem anderen zu teilen. Das würde die Liebe in vielen Fällen auch überfordern. 

Auch kleine Höflichkeitslügen sind völlig in Ordnung. Du findest, dass dein Partner in der letzten Zeit ein wenig zugenommen hat? Du kannst seine Schwester nicht leiden? Oder dir schmeckt das Essen nicht, das er gekocht hat? So etwas muss nicht unbedingt ausgesprochen werden.

Frau schaut zweifelnd in die Kamera

Welche Dinge dürfen keine Geheimnisse in einer Beziehung sein?

Sich nicht immer alles sofort zu berichten, ist eine Sache, die der Liebe durchaus gut tun kann. Aber es gibt Grenzen, an denen eine kleine Heimlichkeit zu einer faustdicken Lüge wird. Wo diese Grenzen liegen, ist von Beziehung zu Beziehung unterschiedlich. Orientieren kannst du dich aber an diesen Fragen:

  • Verletze ich gemeinsame Werte, die ich mit dem Partner teile? Das ist zum Beispiel bei einem Seitensprung oder gar einer Affäre der Fall, wenn man sich eigentlich auf gegenseitige Treue verlassen kann. 
  • Hat mein Geheimnis eine Auswirkung auf unser gemeinsames Leben? Der Mensch, mit dem du zusammenlebst und dein Leben teilst, hat das Recht, große Veränderungen zu erfahren. Dazu gehören zum Beispiel Krankheitsdiagnosen, Schulden oder Arbeitslosigkeit. Solche Dinge geheim zu halten, schadet der Beziehung.
  • Ist das Thema wichtig für den Partner? Kleinigkeiten, die keine Auswirkung auf den Partner haben, kannst du problemlos unter Heimlichkeit verbuchen. Wenn du jedoch weißt, dass dein Liebster das Thema sehr wichtig finden und sich hintergangen fühlen würde, solltest du lieber offen sein. Sonst missbrauchst du eher das Vertrauen. 

Geheimnisse in einer Beziehung können die Liebe stärken oder ihr schaden. Sie können die Partnerschaft interessant machen oder sie zerstören. Wo liegt die Grenze? Das kannst du nur selbst herausfinden. Ein wichtiger Ratgeber ist dabei dein Gewissen. Wenn du durch dein Geheimnis große Schuldgefühle hast, dann ist es vielleicht doch keine Kleinigkeit mehr und du solltest darüber nachdenken, offen damit umzugehen.