Leggings kombinieren und den perfekten bequemen Style finden

In Zeiten von Home Office und Ausgangsbeschränkungen haben wir uns mittlerweile an den bequemen Leggins-Style gewöhnt. Aber auch außerhalb der eigenen vier Wände kannst du mit den anpassungsfähigen Hosen einen stilsicheren Auftritt hinlegen. Wichtig ist nur, dass du die Leggings gekonnt kombinierst. Wir verraten dir, worauf es dabei ankommt.

Frau kombiniert Leggins mit Sneakers

Worauf sollte man achten, wenn man Leggins kombinieren will?

Egal ob Modelmaße oder kurvig, richtig kombiniert kann jede Frau guten Gewissens eine Leggins tragen und muss auf den bequemen Begleiter definitiv nicht verzichten. Jedoch gibt es dabei ein paar Regeln, die niemand außer Acht lassen sollte:

  • Kurze, bauchfreie oder in die Hose gesteckte Oberteile und eine Leggings passen nicht zusammen. Es sei denn, du bist gerade auf dem Weg ins Fitnesscenter oder zum Sport. Eine Leggings ist keine vollfertige Hose, deswegen ist immer darauf zu achten, dass das Oberteil lang genug ist, um zumindest das Gesäß zu verdecken. Besonders gut machen sich lange Oversize-Pullover oder Longblusen zur Leggins.
  • Nicht zu jedem Anlass ist eine Leggings das richtige Outfit. Zu offiziellen und. besonders schicken Events solltest du vielleicht doch lieber auf den bequemen Hosenersatz verzichten.
  • Setze eher auf dunkle edle Farben. Auffällige Farben und Muster tragen auf und sehen daher nur an sehr langen und schlanken Beinen gut aus. Unvorteilhaft sind auch hautfarbene Leggins. Nicht nur, dass sie aussehen, als hättest du deine Hose vergessen, betonen sie auch noch etwaige Dellen und Problemzonen.

Wenn du denn einmal weißt, auf welchen Style du bei der Leggins setzen möchtest, ist es auch noch wichtig, zu wissen, welche weiteren Unterschiede es zu beachten gibt.

Eine Frau trägt Leggings in Kombination mit langem Shirt

Zu welchen Schuhen passen meine neuen Leggins?

Bei der Wahl nach den richtigen Schuhen sind die Möglichkeiten beinahe unbegrenzt. Egal ob sexy Highheels oder sportliche Sneakers, kombiniert mit dem richtigen Oberteil kann beinahe jeder Schuh zu deiner Leggins passen.

Wer seine Figur optisch strecken möchte, der setzt auf nudefarbene Highheels oder Schuhe in der Farbe der Leggins. Idealerweise zeigen die Schuhe auch noch ein wenig Haut beim Knöchelbereich.

Frau in Leder-Leggins mit High-Heels

Was ist bei der Auswahl der Leggins zu beachten?

Nicht nur Farbe und Muster sind zu beachten, wenn du auf der Suche nach der perfekten Leggins bist. Wie bei vielen anderen Kleidungsstücken auch solltest du auch hier auf die richtige Qualität setzen.

  • Vor allem bei den beliebten Lederleggins ist es wichtig, auf die Qualität zu achten, da sie sonst schnell billig wirken.
  • Auch bei normalen Leggins zahlt sich Hochwertigkeit aus. Bessere Qualität verspricht eine bessere Passform, Optik und Haltbarkeit.
  • Je stärker und fester das Material der Leggins ist, desto mehr kaschiert die Hose kleine Dellen und bleibt blickdicht.
  • Achte auch darauf, dass du die Leggins in der richtigen Größe kaufst. Ist sie zu klein, dehnt sie sich mehr und wird dabei durchsichtig.
  • Idealerweise endet deine Leggins an den Knöcheln und zeigt am Rist ein wenig Haut. So werden deine Beine optisch gestreckt.
  • Achte darauf, deine Leggins regelmäßig zu waschen, da sie durch die Körperwärme beim Tragen ausleiert. So behält sie ihre schöne Form.

Mit diesen Tipps findest du sicher die richtige Leggins für deinen Geschmack und hast damit einen treuen Begleiter im Alltag.

Insgesamt können Leggins zu sehr coolen Looks kombiniert werden, bei falschem Styling aber auch schnell unvorteilhaft wirken. Also überlege dir immer genau zu welchem Anlass du eine Leggins anziehst und wie du diese kombinierst.