Gemeinsame Interessen als Grundlage für eine erfüllte Beziehung?

Ob Partner/in oder gute/r Freund/in, in einer Beziehung oder Freundschaft erscheint es den meisten einfacher, wenn man in der Freizeit dieselben Hobbys miteinander teilt. Aber sind gemeinsame Interessen ausschlaggebend dafür, wie gut und lange eine Partnerschaft funktioniert oder eine Busenfreundschaft hält?

Ein Paar, das Hand in Hand mit jeweils einem Herz in der Hand einen Spaziergang macht

Vorteil oder Nachteil: Gemeinsame Interessen – ja oder nein?

Das Leben mit einem passenden Partner zu teilen, macht gleich viel mehr Spaß, als alleine  Zeit zu verbringen. Durch gemeinsame Zeit zu zweit entstehen wertvolle Erfahrungen sowie Erinnerungen, die man miteinander teilen kann.

Je besser man das Gegenüber kennt, desto einfacher werden Probleme und Krisen gemeinsam bewältigt. Eine gute Partnerschaft macht nämlich aus, dass man gerade in schwierigen Momenten für den Partner da ist und auch weiß, wie man die Beziehung retten kann. Zu wissen, wie die bessere Hälfte genau tickt, wird durch gemeinsame Aktivitäten gestärkt. Es wird einem klar, was der andere will und was nicht und vor allem, wie man am besten einander unterstützen kann.

Was tun, wenn ich andere Interessen habe?

Kein Thema, dass es sehr schön ist, wenn man die gemeinsame Zeit mit Hobbys verbringt, die beide Seiten mit großer Leidenschaft und Freude verfolgen. Ob es jedoch sinnvoll ist, an Aktivitäten teilzunehmen, an denen man nicht das geringste Interesse hat, nur damit man dem Partner einen Gefallen tut, ist fraglich. Wenn man unterschiedliche Interessen hat, sollte jeder offen dazu stehen und vor allem dem Partner sein Anliegen äußern.

Es ist sehr wichtig "nein" sagen zu lernen, was die meisten nicht können, aus Angst vor der Reaktion des Gegenübers. Angst abgelehnt zu werden, Angst verlassen zu werden oder einfach ausgetauscht zu werden quälen die Gedanken. Allerdings kann sich so ein Missverhältnis, ohne es offen auszusprechen, negativ auf die Beziehung auswirken.

Ein Paar, das entlang einer Straße gemeinsam joggt

Ungleiche Interessen beleben die Beziehung!

Es ist auf keinen Fall ein Muss, alle Interessen miteinander zu teilen und voller Euphorie zu sein. Es ist menschlich, eigene Bedürfnisse zu haben, auch eigene Wege zu gehen und demnach eigene Hobbys zu haben, die man ohne den Liebsten ausübt. Partner müssen also nicht zwingend die gleichen Interessen haben. Schwierig kann es jedoch dann werden, wenn die Partner zu unterschiedlich sind und auch keinerlei gemeinsame Ziele oder Wertvorstellungen haben.

Wie heißt es so schön: Gegensätze ziehen sich an und Unterschiede machen neugierig. Gerne kannst du ja mal ein Hobby deines Partners ausprobieren, um somit die große Leidenschaft des anderen zu teilen. Das heißt noch lange nicht, dass du mit deinem Freund jede Woche mit zum Golfen gehst. Wenn es dir ganz und gar nicht zusagt, dann hast du wenigstens Interesse gezeigt, lässt es allerdings in Zukunft ganz dem anderen. Zeit für sich alleine zu haben ist sehr wichtig und tut vor allem der Liebe gut, denn erst wenn der andere mal weg ist, schätzt man die Zweisamkeit wieder viel mehr.

Gegenseitige Anziehungskraft und Leidenschaft wachsen dadurch, wenn man nicht Tag und Nacht aufeinander klebt, sondern auch mal getrennte Wege geht. Auch eine gesunde Eifersucht wird sich darüber freuen, wenn der Partner nicht überall mit dabei ist. Da kommen ein paar Stunden für unterschiedliche Interessen genau richtig, um die Beziehung wieder so richtig zu beleben. Die Sehnsucht nach dem Menschen wächst und vor allem kann man sich anschließend bequem bei einem Dinner von dem Erlebten erzählen und die Begeisterung miteinander teilen. 

Unterschiedliche Aktivitäten auszuleben, alleine oder mit Freunden, kann sehr erfrischend für das Leben zu zweit sein.

Ein Paar, das zu Hause zusammen auf der Couch liegt und in den Laptop schaut

Haben wir genug gemeinsame Interessen?

Eine glückliche Beziehung entsteht garantiert nicht nur dann, wenn man gemeinsame Interessen hat, sondern hat vielmehr mit ideellen Werten, Persönlichkeitseigenschaften, Bedürfnissen und gemeinsamen Zielen zu tun. Genau diese Wertigkeiten und Übereinstimmungen tragen zu einer erfüllten und glücklichen Partnerschaft bei.

Es ist in erster Linie wichtig, sich eine gemeinsame Zukunft mit ähnlichen Zielen vorzustellen, wie zum Beispiel ein gemeinsames Kind, Heiratspläne, Hauskauf. 

Diese Ähnlichkeiten tragen zu einer stimmigen Beziehung bei. Partner sollten sich also vor allem in wichtigen Punkten einig sein und dieselben Ziele im Leben verfolgen.

Ein Paar, welches im Freien auf einer Alm Yoga zusammen macht

Wenn Unterschiede zu Problemen führen

Probleme durch unterschiedliche Interessen können sich bereits im Alltag zeigen, zum Beispiel wenn die eine Person ein Langschläfer ist und am Wochenende gerne bis Mittag schläft und der andere aber ein Frühaufsteher ist und die Zeit am Sonntag von früh bis spät für das Hobby nutzen möchte. Der Wecker dröhnt um sechs Uhr morgens, die Laune beim Frühstückstisch lässt zu wünschen übrig, weil der Langschläfer gezwungenermaßen aufstehen musste und so zieht sich die miese Laune durch den ganzen Tag.

Die meisten Probleme – und dadurch entstehenden Trennungen – haben keinen beeindruckenden Grund. Es sind meist die kleinen Dinge, die im Leben immer und immer wieder zum Thema werden und zu Missverständnissen und Streitigkeiten führen, weil eben die gemeinsamen Interessen und übereinstimmenden Meinungen rar sind.

Eine ganz einfache Erklärung: Wer nicht gern bei jeder Witterung eine Runde im Park dreht, sollte sich auch keinen Bernhardiner zulegen. Genauso verhält es sich in einer Beziehung, die nur auf Gegenseitigkeiten aufgebaut wird.

Partner für gemeinsame Aktivitäten gesucht!

Aber gibt es diesen Traumpartner überhaupt, der einen ergänzt, dieselben Zukunftspläne hat und dann auch noch das eine oder andere Interesse mit einem teilt oder ist das alles nur Illusion und ein Wunschdenken? Nein, es gibt da draußen bestimmt einen Menschen, der dir ähnlicher ist, als du denkst. Es muss nichts Spektakuläres sein, sondern die Kriterien sollten der Wichtigkeit dem Anliegen entsprechen sprich:

  • Können wir miteinander reden?
  • Passen unsere Lebensentwürfe zusammen?
  • Haben wir gemeinsame Interessen?
  • Sind unsere Einstellungen zu gewissen Themen ident?

Wenn diese Fragen nicht eindeutig mit einem ja beantwortet werden können, gibt es natürlich dazwischen einen Spielraum.